Gemeinsame Sache: Lions Clubs Porta Westfalica und Minden sammeln mit Weihnachtskugeln Minden (mt/hwa). Zum ersten Mal haben sich die beiden Lions-Clubs Porta Westfalica und Minden in der Weihnachtszeit für eine gemeinsame Aktion zusammengetan. Unter dem Motto „Zusammen Gutes tun“ verkaufen sie besonders gestaltete Weihnachtskugel, deren Erlös einem gutem Zweck zugute kommt. Schon im vergangenen Jahr hatte der Club Porta Westfalica eine Lions-Weihnachtskugel verkauft. Nach der erfolgreichen Premiere sollte die Idee weiterentwickelt werden, sagte Rolf Nottmeier, Präsident des Lions Clubs Porta Westfalica. Der Gedanke einer gemeinsamen Aktion habe beim Lions Club Minden sofort volle Zustimmung erfahren.Die Startauflage der von der Hamburger Designerin Sandra Weihe gestalteten „Mindener Weihnachtskugel“ beträgt 1.000 Stück. Auf der dunkel-violetten Kugel ist der Weserspucker und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal abgebildet.Da die Firma Julius Lax die kompletten Herstellungskosten übernommen hat, kann der Erlös in Höhe von 5 Euro pro Kugel vollständig dem Mindener Hospiz zur Verfügung gestellt werden. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in der Vorweihnachtszeit alle Kugeln verkaufen können und das Hospiz dann mit insgesamt 5.000 Euro unterstützen können“, unterstreicht Ulf-U. Plath, Präsident des Lions Clubs Minden, das Ziel. Die Mindener Weihnachtskugel kann an folgenden Verkaufsstellen erworben werden: Verkaufsstand der Lions Clubs im Erdgeschoss des Hauses Hagemeyer am 27. November, am Glühweinstand des Lions Clubs Minden ab dem 14. Dezember, sowie in den Friseurgeschäften Team Zima, Funhoff und Karsli, im Bücherwurm, bei Juwelier Döring, bei Casa Culinaria, im Mindener Museum und in der Tourist Information.

Gemeinsame Sache: Lions Clubs Porta Westfalica und Minden sammeln mit Weihnachtskugeln

Gemeinschaftsaktion: Ulf-U. Plath (von links), Rolf Nottmeier, Michael Paul, Heiner Lax und Philipp Pudenz präsentieren die Mindener Weihnachtskugel. Foto: Privat

Minden (mt/hwa). Zum ersten Mal haben sich die beiden Lions-Clubs Porta Westfalica und Minden in der Weihnachtszeit für eine gemeinsame Aktion zusammengetan. Unter dem Motto „Zusammen Gutes tun“ verkaufen sie besonders gestaltete Weihnachtskugel, deren Erlös einem gutem Zweck zugute kommt.

Schon im vergangenen Jahr hatte der Club Porta Westfalica eine Lions-Weihnachtskugel verkauft. Nach der erfolgreichen Premiere sollte die Idee weiterentwickelt werden, sagte Rolf Nottmeier, Präsident des Lions Clubs Porta Westfalica. Der Gedanke einer gemeinsamen Aktion habe beim Lions Club Minden sofort volle Zustimmung erfahren.

Die Startauflage der von der Hamburger Designerin Sandra Weihe gestalteten „Mindener Weihnachtskugel“ beträgt 1.000 Stück. Auf der dunkel-violetten Kugel ist der Weserspucker und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal abgebildet.

Da die Firma Julius Lax die kompletten Herstellungskosten übernommen hat, kann der Erlös in Höhe von 5 Euro pro Kugel vollständig dem Mindener Hospiz zur Verfügung gestellt werden. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in der Vorweihnachtszeit alle Kugeln verkaufen können und das Hospiz dann mit insgesamt 5.000 Euro unterstützen können“, unterstreicht Ulf-U. Plath, Präsident des Lions Clubs Minden, das Ziel.

Die Mindener Weihnachtskugel kann an folgenden Verkaufsstellen erworben werden: Verkaufsstand der Lions Clubs im Erdgeschoss des Hauses Hagemeyer am 27. November, am Glühweinstand des Lions Clubs Minden ab dem 14. Dezember, sowie in den Friseurgeschäften Team Zima, Funhoff und Karsli, im Bücherwurm, bei Juwelier Döring, bei Casa Culinaria, im Mindener Museum und in der Tourist Information.

Malina Reckordt

Gendern bei MT - überflüssig oder überfällig?

Nehmen Sie jetzt an der Umfrage zum Thema Gendern teil

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden