Flohmarkt startet am Samstag auf dem Johanniskirchhof Minden (sk). Der Mindener Flohmarkt am Kulturzentrum BÜZ am Johanniskirchhof startet nach der Coronapause am Samstag in seine verspätete Saison. Ab 8 Uhr können Interessierte Trödel aller Art erwerben. Weitere Termine in diesem Jahr sind die Samstage 5. September, 10. Oktober und 7. November. Neben den Verkaufsständen bieten die Organisatoren im BÜZ-Café Frühstück und Getränke an. Auch der Biergarten ist geöffnet. Wegen der Pandemie läuft in diesem Jahr der Flohmarkt unter einem besonderen Hygiene- und Sicherheitskonzept. So wird die Fläche in der Passage von der Bäckerstraße zum Johanniskirchhof nicht mehr betrieben. Der Platz für den Flohmarkt ist abgesperrt und über zwei Ein- und Ausgänge zu erreichen, wo die Besucher ihre Kontaktadressen hinterlassen können. Außerdem herrscht die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken beim Gang zu den Sanitäranlagen. Schon in den vergangenen Monaten hatten sich beim BÜZ zahlreiche Verkäufer für den Flohmarkt vormerkten lassen, so dass wieder mit einer großen Zahl an Ständen für Ein- und Verkauf zu rechnen ist. Einzelne Interessenten können sich aber weiterhin melden. Standplätze werden nur während der Öffnungszeiten im Büro des BÜZ vergeben. Die Öffnungszeiten sind dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und mittwochs von 11 bis 13 Uhr. Telefonisch erreichbar ist das Büro unter der Rufnummer (0571) 2 39 39. Interessierte können sich ihren Flohmarktplatz auch für alle Termine in diesem Jahr sichern.

Flohmarkt startet am Samstag auf dem Johanniskirchhof

© Foto: Pixabay/jacqueline macou

Minden (sk). Der Mindener Flohmarkt am Kulturzentrum BÜZ am Johanniskirchhof startet nach der Coronapause am Samstag in seine verspätete Saison. Ab 8 Uhr können Interessierte Trödel aller Art erwerben. Weitere Termine in diesem Jahr sind die Samstage 5. September, 10. Oktober und 7. November. Neben den Verkaufsständen bieten die Organisatoren im BÜZ-Café Frühstück und Getränke an. Auch der Biergarten ist geöffnet.

Wegen der Pandemie läuft in diesem Jahr der Flohmarkt unter einem besonderen Hygiene- und Sicherheitskonzept. So wird die Fläche in der Passage von der Bäckerstraße zum Johanniskirchhof nicht mehr betrieben. Der Platz für den Flohmarkt ist abgesperrt und über zwei Ein- und Ausgänge zu erreichen, wo die Besucher ihre Kontaktadressen hinterlassen können. Außerdem herrscht die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken beim Gang zu den Sanitäranlagen.

Es geht wieder los. - © Foto: privat
Es geht wieder los. - © Foto: privat

Schon in den vergangenen Monaten hatten sich beim BÜZ zahlreiche Verkäufer für den Flohmarkt vormerkten lassen, so dass wieder mit einer großen Zahl an Ständen für Ein- und Verkauf zu rechnen ist. Einzelne Interessenten können sich aber weiterhin melden. Standplätze werden nur während der Öffnungszeiten im Büro des BÜZ vergeben. Die Öffnungszeiten sind dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und mittwochs von 11 bis 13 Uhr. Telefonisch erreichbar ist das Büro unter der Rufnummer (0571) 2 39 39. Interessierte können sich ihren Flohmarktplatz auch für alle Termine in diesem Jahr sichern.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden