Ferien zuhause: Freizeittipps gegen Langeweile Anja Peper,Dirk Haunhorst,Henning Wandel Minden. Laufen, skaten, Frisbees werfen oder auf der Weser paddeln: Die Möglichkeiten, die lange Ferien- und Urlaubszeit in der Region mit Aktivitäten zu füllen, sind zahlreich. Eine Auswahl: Disc Golf auf Kanzlers Weide Kanzlers Weide bietet im Sommer viele Möglichkeiten: Entspannt den Bauch in die Sonne halten oder auch sportlich aktiv werden, zum Beispiel beim Disc Golf. Das ist ein Sport für jede Generation: Vom Grundschulkind bis zu Oma und Opa können alle mitmachen. Die Abstandsregeln sind leicht einzuhalten: Erfahrene Spieler empfehlen maximal vier Teilnehmer pro Korb, damit nicht zu viel Zeit zwischen den einzelnen Würfen vergeht. Ziel ist es, eine Wurfscheibe mit möglichst wenigen Würfen in den Auffangkorb zu befördern. Anfänger stellen schnell fest: Wichtiger als die Wahl der richtigen Scheibe ist eine gute Wurftechnik. Nach allen Abwürfen wird dort weiter gespielt, wo die eigene Scheibe gelandet ist. Ganz wichtig dabei: Jeder muss sich vor dem Werfen vergewissern, dass sich niemand auf der Spielbahn befindet. Jeder Spieler ist persönlich haftbar, falls Passanten verletzt werden. Daher ist eine gültige Haftpflichtversicherung Voraussetzung für die Teilnahme. Disc Golfen ist für Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung Erwachsener erlaubt. Disc-Golf-Scheiben können bei Skyracer zu einem Preis von drei Euro pro Scheibe (zzgl. zehn Euro Pfand) für einen ganzen Tag ausgeliehen werden. Weitere Informationen zum Parcours, Trainingszeiten, Turnieren und weiteren Themen: www.facebook.de/DiscGolfMinden. (Diese Seite ist ohne eigenen Account frei zugänglich.) Das Comeback der Inline-Skates In den 90er Jahren erlebten Inline-Skates ihren Boom. In Zeiten von Corona haben viele Leute ihr altes Hobby wiederentdeckt. So wurden die Inliner überraschend zum Retro-Trend 2020. „Seit Mai sind die Inliner wieder total gefragt“, haben die Mitarbeiter bei Skyracer festgestellt. Wenn die Dinger alt sind und nicht mehr ganz perfekt fahren, muss man nicht unbedingt neue kaufen. Manchmal reicht es schon aus, die Rollen zu tauschen. Aber Achtung: Weil neue Rollen einen größeren Durchmesser haben als die abgenutzten, ist man anfangs schneller. Darum macht es Sinn, ein bisschen zu üben, bevor man sich auf stark frequentierte Strecken traut. Fitness rund um die Altstadt Wer sich in den Ferien um seine Ausdauerfähigkeiten kümmern möchte, findet in Minden ideale Voraussetzungen. Das gilt nicht nur für die Laufstrecken entlang der Weser oder am Mittellandkanal, sondern ganz besonders rund um die Innenstadt im Glacis. Die Bäume schützen gerade im Hochsommer vor der Sonne, außerdem gibt es hier kaum Asphalt – die Kniegelenke werden es danken. Vor allem aber bietet das Glacis ungeahnte Variationsmöglichkeiten: Die offiziell auf der Internet-Seite der Stadt ausgewiesene Strecke ist 4,6 Kilometer lang, im Netz finden sich aber weitere Strecken über 5 oder sogar bis zu 5,5 Kilometer – je nachdem, welche Schlenker eingebaut werden. Und weil es gerade an der Weser mehrere Wege gibt, lässt sich die Runde sogar noch weiter aufbohren. Wer sich dann noch vor Langeweile fürchtet, wechselt einfach hin und wieder die Laufrichtung. Es soll sogar Läufer geben, die hier eine komplette Marathon-Vorbereitung absolviert haben. Einzig die Straßen-Übergänge – hier vor allem die Portastraße – sind ein wenig nervig, dafür lädt der Hügel Fischerglacis zu intensiven Bergauf-Sprints ein. Nicht zuletzt verbirgt sich auf dem Gelände des SV 1860 Minden am Weserglacis eine Street-Workout-Anlage – damit neben der Ausdauer auch die Kraft nicht zu kurz kommt. Dann passt es für den nächsten Urlaub auch mit der Strandfigur. Kanutour auf der Weseroder Klettern in Hausberge Viele Ferienangebote in Porta sind ausgebucht, vereinzelt aber gibt es noch Plätze. Zum Beispiel für die Kanu-Tagestour des evangelischen Kirchenkreises Vlotho am 9. und 10. Juli. Die Teilnehmer müssen mindestens zwölf Jahre alt sein und das Schwimmabzeichen in Bronze haben. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr am Eisberger Gemeindehaus, Hildburgstraße 15. Die Kanufahrt (Kosten zehn Euro) endet am Anleger in Vlotho (Am Fährhof). Kurzentschlossene melden sich in der Geschäftsstelle des Jugendreferats, Telefon (0 57 31) 1 53 73 60 oder E-Mail info@jugendreferat-vlotho.de. Dies ist auch die richtige Adresse für jene, die den „Do-it-yourself-Kletterwald“ in Hausberge erleben wollen. Jugendreferent Michael Kirchner baut gemeinsam mit den Teilnehmern Seilrutsche, Baumschaukel oder auch einen Kletterbaum am 20., 21. und 22. Juli. Der kleine Parcours wird an allen Tagen wieder abgebaut, weil andernfalls eine TÜV-Abnahme nötig wäre, erläutert Kirchner. Das Angebot ist für Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet und kostet drei Euro. Beginn ist jeweils um 10 Uhr am Parkplatz des Fernsehturms. In der Nähe besitzt die Kirche ein Grundstück. Am Fernsehturm beginnt übrigens auch der Waldabenteuerpfad. Die Besonderheiten des spannenden Rundwegs beschreibt der Verein Naturschutz und Heimatpflege Porta (NHP) in einer Broschüre, die unter anderem am Kiosk (am Wochenende geöffnet) neben dem Turm erhältlich ist.

Ferien zuhause: Freizeittipps gegen Langeweile

Entlang der Weser, am Mittellandkanal oder im Glacis: In Minden gibt es zahlreiche Laufstrecken mit ungeahnten Variationsmöglichkeiten. MT- © Foto: Alex Lehn

Minden. Laufen, skaten, Frisbees werfen oder auf der Weser paddeln: Die Möglichkeiten, die lange Ferien- und Urlaubszeit in der Region mit Aktivitäten zu füllen, sind zahlreich. Eine Auswahl:

Disc Golf auf Kanzlers Weide

Kanzlers Weide bietet im Sommer viele Möglichkeiten: Entspannt den Bauch in die Sonne halten oder auch sportlich aktiv werden, zum Beispiel beim Disc Golf. Das ist ein Sport für jede Generation: Vom Grundschulkind bis zu Oma und Opa können alle mitmachen. Die Abstandsregeln sind leicht einzuhalten: Erfahrene Spieler empfehlen maximal vier Teilnehmer pro Korb, damit nicht zu viel Zeit zwischen den einzelnen Würfen vergeht. Ziel ist es, eine Wurfscheibe mit möglichst wenigen Würfen in den Auffangkorb zu befördern. Anfänger stellen schnell fest: Wichtiger als die Wahl der richtigen Scheibe ist eine gute Wurftechnik. Nach allen Abwürfen wird dort weiter gespielt, wo die eigene Scheibe gelandet ist. Ganz wichtig dabei: Jeder muss sich vor dem Werfen vergewissern, dass sich niemand auf der Spielbahn befindet. Jeder Spieler ist persönlich haftbar, falls Passanten verletzt werden. Daher ist eine gültige Haftpflichtversicherung Voraussetzung für die Teilnahme. Disc Golfen ist für Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung Erwachsener erlaubt. Disc-Golf-Scheiben können bei Skyracer zu einem Preis von drei Euro pro Scheibe (zzgl. zehn Euro Pfand) für einen ganzen Tag ausgeliehen werden. Weitere Informationen zum Parcours, Trainingszeiten, Turnieren und weiteren Themen: www.facebook.de/DiscGolfMinden. (Diese Seite ist ohne eigenen Account frei zugänglich.)

Das Comeback der Inline-Skates

Disc Golf auf Kanzlers Weide ist ein Angebot für jede Generation. MT-Foto: Doris Christoph - © Plöger,Oliver
Disc Golf auf Kanzlers Weide ist ein Angebot für jede Generation. MT-Foto: Doris Christoph - © Plöger,Oliver

In den 90er Jahren erlebten Inline-Skates ihren Boom. In Zeiten von Corona haben viele Leute ihr altes Hobby wiederentdeckt. So wurden die Inliner überraschend zum Retro-Trend 2020. „Seit Mai sind die Inliner wieder total gefragt“, haben die Mitarbeiter bei Skyracer festgestellt. Wenn die Dinger alt sind und nicht mehr ganz perfekt fahren, muss man nicht unbedingt neue kaufen. Manchmal reicht es schon aus, die Rollen zu tauschen. Aber Achtung: Weil neue Rollen einen größeren Durchmesser haben als die abgenutzten, ist man anfangs schneller. Darum macht es Sinn, ein bisschen zu üben, bevor man sich auf stark frequentierte Strecken traut.

Fitness rund um die Altstadt

Inline-Skates sind seit kurzem wieder total gefragt, heißt es bei Skyracer in Minden. MT- - © Foto: Alex Lehn
Inline-Skates sind seit kurzem wieder total gefragt, heißt es bei Skyracer in Minden. MT- - © Foto: Alex Lehn

Wer sich in den Ferien um seine Ausdauerfähigkeiten kümmern möchte, findet in Minden ideale Voraussetzungen. Das gilt nicht nur für die Laufstrecken entlang der Weser oder am Mittellandkanal, sondern ganz besonders rund um die Innenstadt im Glacis. Die Bäume schützen gerade im Hochsommer vor der Sonne, außerdem gibt es hier kaum Asphalt – die Kniegelenke werden es danken. Vor allem aber bietet das Glacis ungeahnte Variationsmöglichkeiten: Die offiziell auf der Internet-Seite der Stadt ausgewiesene Strecke ist 4,6 Kilometer lang, im Netz finden sich aber weitere Strecken über 5 oder sogar bis zu 5,5 Kilometer – je nachdem, welche Schlenker eingebaut werden. Und weil es gerade an der Weser mehrere Wege gibt, lässt sich die Runde sogar noch weiter aufbohren. Wer sich dann noch vor Langeweile fürchtet, wechselt einfach hin und wieder die Laufrichtung. Es soll sogar Läufer geben, die hier eine komplette Marathon-Vorbereitung absolviert haben. Einzig die Straßen-Übergänge – hier vor allem die Portastraße – sind ein wenig nervig, dafür lädt der Hügel Fischerglacis zu intensiven Bergauf-Sprints ein. Nicht zuletzt verbirgt sich auf dem Gelände des SV 1860 Minden am Weserglacis eine Street-Workout-Anlage – damit neben der Ausdauer auch die Kraft nicht zu kurz kommt. Dann passt es für den nächsten Urlaub auch mit der Strandfigur.

Kanutour auf der Weseroder Klettern in Hausberge

Viele Ferienangebote in Porta sind ausgebucht, vereinzelt aber gibt es noch Plätze. Zum Beispiel für die Kanu-Tagestour des evangelischen Kirchenkreises Vlotho am 9. und 10. Juli. Die Teilnehmer müssen mindestens zwölf Jahre alt sein und das Schwimmabzeichen in Bronze haben. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr am Eisberger Gemeindehaus, Hildburgstraße 15. Die Kanufahrt (Kosten zehn Euro) endet am Anleger in Vlotho (Am Fährhof). Kurzentschlossene melden sich in der Geschäftsstelle des Jugendreferats, Telefon (0 57 31) 1 53 73 60 oder E-Mail info@jugendreferat-vlotho.de.

Dies ist auch die richtige Adresse für jene, die den „Do-it-yourself-Kletterwald“ in Hausberge erleben wollen. Jugendreferent Michael Kirchner baut gemeinsam mit den Teilnehmern Seilrutsche, Baumschaukel oder auch einen Kletterbaum am 20., 21. und 22. Juli. Der kleine Parcours wird an allen Tagen wieder abgebaut, weil andernfalls eine TÜV-Abnahme nötig wäre, erläutert Kirchner. Das Angebot ist für Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet und kostet drei Euro. Beginn ist jeweils um 10 Uhr am Parkplatz des Fernsehturms. In der Nähe besitzt die Kirche ein Grundstück.

Am Fernsehturm beginnt übrigens auch der Waldabenteuerpfad. Die Besonderheiten des spannenden Rundwegs beschreibt der Verein Naturschutz und Heimatpflege Porta (NHP) in einer Broschüre, die unter anderem am Kiosk (am Wochenende geöffnet) neben dem Turm erhältlich ist.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
1 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in Minden
Wählen Sie ein Thema