Eisbrecher im Mittellandkanal unterwegs: Nur der Weg ist jetzt das Ziel Sperrung für Transportschiffe Minden (sk). Der Mittellandkanal bleibt für die Binnenschifffahrt weiterhin gesperrt. Nur Eisbrecher sind auf der Wasserstraße unterwegs, um sie eisfrei zu halten. Am Dienstag kam der Eisbrecher "Berlin" von einem Schleuseneinsatz im Bereich Verden nach Minden zurück. Das Schiff wurde in der Schachtschleuse von der Weser zum Mittellandkanal gehoben.Auch am Mittwoch setzte die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung weitere Eisbrecher ein. Zwei Schiffe waren Richtung Westen unterwegs, um den zugefrorenen Kanal aufzubrechen. Ein weiteres fuhr Richtung Hannover.Das Wasser- und Schifffahrtsamt Minden rechnet nicht damit, dass die Eisbrecher am heutigen Donnerstag zum Standort am Wasserstraßenkreuz zurückgekehrt sind. Bei einer Eisdicke von derzeit 25 bis 30 Zentimeter auf dem Mittellandkanal kommen die Schiffe lediglich mit einer Geschwindigkeit von drei bis sechs Kilometer in der Stunde voran. Bislang ist noch nicht absehbar, wann die Strecke wieder für die Binnenschifffahrt freigegeben werden kann.

Eisbrecher im Mittellandkanal unterwegs: Nur der Weg ist jetzt das Ziel

Minden (sk). Der Mittellandkanal bleibt für die Binnenschifffahrt weiterhin gesperrt. Nur Eisbrecher sind auf der Wasserstraße unterwegs, um sie eisfrei zu halten.

Über die Schachtschleuse gelangte die "Berlin" von der Weser in den Mittellandkanal, um die Eisdecke aufzubrechen. - © Foto: Martin Nobbe
Über die Schachtschleuse gelangte die "Berlin" von der Weser in den Mittellandkanal, um die Eisdecke aufzubrechen. - © Foto: Martin Nobbe

Am Dienstag kam der Eisbrecher "Berlin" von einem Schleuseneinsatz im Bereich Verden nach Minden zurück. Das Schiff wurde in der Schachtschleuse von der Weser zum Mittellandkanal gehoben.

Auch am Mittwoch setzte die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung weitere Eisbrecher ein. Zwei Schiffe waren Richtung Westen unterwegs, um den zugefrorenen Kanal aufzubrechen. Ein weiteres fuhr Richtung Hannover.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Minden rechnet nicht damit, dass die Eisbrecher am heutigen Donnerstag zum Standort am Wasserstraßenkreuz zurückgekehrt sind. Bei einer Eisdicke von derzeit 25 bis 30 Zentimeter auf dem Mittellandkanal kommen die Schiffe lediglich mit einer Geschwindigkeit von drei bis sechs Kilometer in der Stunde voran. Bislang ist noch nicht absehbar, wann die Strecke wieder für die Binnenschifffahrt freigegeben werden kann.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Themen der Woche