Eingeschränkte Bewegungsfreiheit: So bemisst sich der 15-Kilometer-Radius Fabian Terwey Minden. Die Bewegungsfreiheit für Bürger in Deutschland schränkt sich zukünftig ein – zumindest teilweise. Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gilt ab dem 11. Januar für Kreise, in denen sich binnen sieben Tagen mehr als 200 Menschen pro 100.000 Einwohner neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, ein Bewegungsradius von 15 Kilometern. Unter anderem das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länderchefs am Dienstag beschlossen – vorerst für den Zeitraum bis Ende Januar. Doch die Verschärfung wirft Fragen auf: Gilt der Beschluss auch für den Kreis Minden-Lübbecke? Und wie genau bemisst sich der Radius überhaupt im Einzelfall? Welche Orte dürfen noch besucht werden? Nach aktuellem Stand schränkt sich die Bewegungsfreiheit im Kreis Minden-Lübbecke nicht ein. Der Inzidenzwert lag am Mittwoch (6. Januar) bei 174,3 und damit unter der ausschlaggebenden Schwelle von 200. Doch das kann sich auch schnell wieder ändern. Als Referenzpunkt für den Radius dient nicht die Wohnadresse, sondern die jeweilige Stadtgrenze. Ausgenommen von der Bewegungsfreiheit sind laut Beschluss triftige Gründe wie die Fahrt zum Arbeitsplatz. "Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar", heißt es in dem Beschluss von Bund und Ländern. Folgende Webtools gibt es zur Bemessung des 15-Kilometer-Radius: CalcMaps: Klicken Sie hier auf "Radius auf Karte messen". Geben Sie eine Adresse in das leere Textfeld ein. Stellen Sie den Radius auf „15 km" ein. Nun ist auf der Karte ein blauer Kreis um die gewählte Adresse zu sehen. Innerhalb dieses Kreises dürften Sie sich auch bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit bewegen. Der rote Mittelpunkt des Kreises lässt sich an jeden beliebigen Ort auf der Karte und somit auch an jede Stadtgrenze verschieben. GoogleMaps: Hier lassen sich die Abstände zwischen zwei Punkten messen. Geben Sie hierfür erst den Referenzpunkt ein, klicken Sie danach mit rechts auf den gewünschten Standort und wählen „Entfernung messen" aus. Danach wird Ihnen die Entfernung als Luftstrecke angezeigt. !function(){"use strict";window.addEventListener("message",(function(a){if(void 0!==a.data["datawrapper-height"])for(var e in a.data["datawrapper-height"]){var t=document.getElementById("datawrapper-chart-"+e)||document.querySelector("iframe[src*='"+e+"']");t&&(t.style.height=a.data["datawrapper-height"][e]+"px")}}))}(); !function(){"use strict";window.addEventListener("message",(function(a){if(void 0!==a.data["datawrapper-height"])for(var e in a.data["datawrapper-height"]){var t=document.getElementById("datawrapper-chart-"+e)||document.querySelector("iframe[src*='"+e+"']");t&&(t.style.height=a.data["datawrapper-height"][e]+"px")}}))}();

Eingeschränkte Bewegungsfreiheit: So bemisst sich der 15-Kilometer-Radius

Mit Tool "CalcMaps" kann der 15-Kilometer-Radius gemessen werden. Screenshot: CalcMaps © CalcMaps

Minden. Die Bewegungsfreiheit für Bürger in Deutschland schränkt sich zukünftig ein – zumindest teilweise. Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gilt ab dem 11. Januar für Kreise, in denen sich binnen sieben Tagen mehr als 200 Menschen pro 100.000 Einwohner neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, ein Bewegungsradius von 15 Kilometern. Unter anderem das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Länderchefs am Dienstag beschlossen – vorerst für den Zeitraum bis Ende Januar. Doch die Verschärfung wirft Fragen auf: Gilt der Beschluss auch für den Kreis Minden-Lübbecke? Und wie genau bemisst sich der Radius überhaupt im Einzelfall? Welche Orte dürfen noch besucht werden?

Nach aktuellem Stand schränkt sich die Bewegungsfreiheit im Kreis Minden-Lübbecke nicht ein. Der Inzidenzwert lag am Mittwoch (6. Januar) bei 174,3 und damit unter der ausschlaggebenden Schwelle von 200. Doch das kann sich auch schnell wieder ändern.

Als Referenzpunkt für den Radius dient nicht die Wohnadresse, sondern die jeweilige Stadtgrenze. Ausgenommen von der Bewegungsfreiheit sind laut Beschluss triftige Gründe wie die Fahrt zum Arbeitsplatz. "Tagestouristische Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar", heißt es in dem Beschluss von Bund und Ländern.

Folgende Webtools gibt es zur Bemessung des 15-Kilometer-Radius:

  • CalcMaps: Klicken Sie hier auf "Radius auf Karte messen". Geben Sie eine Adresse in das leere Textfeld ein. Stellen Sie den Radius auf „15 km" ein. Nun ist auf der Karte ein blauer Kreis um die gewählte Adresse zu sehen. Innerhalb dieses Kreises dürften Sie sich auch bei eingeschränkter Bewegungsfreiheit bewegen. Der rote Mittelpunkt des Kreises lässt sich an jeden beliebigen Ort auf der Karte und somit auch an jede Stadtgrenze verschieben.
  • GoogleMaps: Hier lassen sich die Abstände zwischen zwei Punkten messen. Geben Sie hierfür erst den Referenzpunkt ein, klicken Sie danach mit rechts auf den gewünschten Standort und wählen „Entfernung messen" aus. Danach wird Ihnen die Entfernung als Luftstrecke angezeigt.



Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden