Einfahrt zum Bahnhof in Minden gesperrt: Unfall sorgt für Verkehrschaos am Morgen Minden (mt/lm). Auf der Viktoriastraße ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Radfahrerin gekommen. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen gegen 7.40 Uhr und sorgte für ein Verkehrschaos. Eine 43-jährige Autofahrerin aus Diepenau war mit ihrem Volkswagen auf der Viktoriastraße stadtauswärts unterwegs und wollte nach derzeitigen Erkenntnissen nach links auf den Bahnhofsvorplatz abbiegen. Dabei kollidierte das Auto im Einmündungsbereich mit der 17-jährigen Radfahrerin aus Minden. Sie war zuvor auf dem Radweg entlang der Straße in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs. Durch den Zusammenstoß stürzte die Jugendliche auf den Boden. Ein Notarzt-Team kümmerte sich um sie und brachte sie anschließend zur weiteren Behandlung mit leichteren Verletzungen ins Johannes-Wesling-Klinikum. Infolge des Zusammenstoßes kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Berufsverkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Zufahrt zum Bahnhof musste von den Einsatzkräften zeitweise voll gesperrt werden.

Einfahrt zum Bahnhof in Minden gesperrt: Unfall sorgt für Verkehrschaos am Morgen

Auf der Viktoriastraße beim Bahnhof ist am Mittwochmorgen ein Auto mit einer Radfahrerin zusammengestoßen. MT-Foto: © Thomas Lieske

Minden (mt/lm). Auf der Viktoriastraße ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einer Radfahrerin gekommen. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen gegen 7.40 Uhr und sorgte für ein Verkehrschaos.

Eine 43-jährige Autofahrerin aus Diepenau war mit ihrem Volkswagen auf der Viktoriastraße stadtauswärts unterwegs und wollte nach derzeitigen Erkenntnissen nach links auf den Bahnhofsvorplatz abbiegen. Dabei kollidierte das Auto im Einmündungsbereich mit der 17-jährigen Radfahrerin aus Minden. Sie war zuvor auf dem Radweg entlang der Straße in entgegengesetzter Fahrtrichtung unterwegs.

Durch den Zusammenstoß stürzte die Jugendliche auf den Boden. Ein Notarzt-Team kümmerte sich um sie und brachte sie anschließend zur weiteren Behandlung mit leichteren Verletzungen ins Johannes-Wesling-Klinikum.


Infolge des Zusammenstoßes kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Berufsverkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Zufahrt zum Bahnhof musste von den Einsatzkräften zeitweise voll gesperrt werden.

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema