Drei Fragen an Ruppe Koselleck: Aktionskünstler parkt 2000 Porsches in der Stadt Jürgen Langenkämper Minden (mt). Im Rahmen des Kunstprojektes „Stadtbesetzungen“ rollen heute gegen 9 Uhr auf dem Martinikirchhof 2000 Porsches an. Der Aktionskünstler Ruppe Koselleck aus Münster verkleinert mit den Modellautos den Parkraum in Minden.Was haben Zuschauer von Ihrer Kunstaktion „Porschekomplex“ zu erwarten?Die Besucher können auf dem Weg in die City einen farbenfrohen Kindheitstraum verwirklicht sehen. So viele Autos auf einem Fleck. Und wenn man den Wohlstand einer Stadt nach der Porschedichte pro Quadratmeter Parkraum berechnet, so werde ich mit meinen Rennwagen in Minden den statistischen Reichtum in OWL für kurze Zeit erheblich vergrößern. Wo sind Sie bereits mit Ihren Porsches vorgefahren?Neben London, Köln oder York parkte ich bereits auf dem Place de la Concorde in Paris. Überall waren die Reaktionen verschieden, überwiegend jedoch vergnügt. Manmal sauer - weil jemand eben keinen Parkplatz finden konnte. Und ein Londoner Bobby wollte für jeden der 800 Porsche einen eigenen Parkschein sehen. Wie können Zuschauer zum Gelingen der Kunstaktion beitragen?Für das Fernziel meiner Aktion brauche ich 10.000 Modellporsches, um in Berlin auf 150 Metern den Kurfürstendamm zuzuparken - es sind also alle Mindener eingeladen, mir ihren Porsche vorbeizubringen und vor der Martinikirche einzuparken. Es gibt auch Autos zum Tauschen und extra Porschespendenquittungen bzw. Schleudergrafiken gegen geringe Gebühren zu erwerben. Alle gespendeten Porsches werden dann eines Tages in Berlin parken . . . Und auf dem Weg dorthin mache ich noch Station in der Porschestraße in Wolfsburg, einer Stadt, die nach dem Hörensagen etwas mit Autos zu tun hat.

Drei Fragen an Ruppe Koselleck: Aktionskünstler parkt 2000 Porsches in der Stadt

Minden (mt). Im Rahmen des Kunstprojektes „Stadtbesetzungen“ rollen heute gegen 9 Uhr auf dem Martinikirchhof 2000 Porsches an. Der Aktionskünstler Ruppe Koselleck aus Münster verkleinert mit den Modellautos den Parkraum in Minden.

Kreativer Kopf: Der Aktionskünstler Ruppe Koselleck rollt mit Porsches an. - © Foto: pr
Kreativer Kopf: Der Aktionskünstler Ruppe Koselleck rollt mit Porsches an. - © Foto: pr

Was haben Zuschauer von Ihrer Kunstaktion „Porschekomplex“ zu erwarten?

Die Besucher können auf dem Weg in die City einen farbenfrohen Kindheitstraum verwirklicht sehen. So viele Autos auf einem Fleck. Und wenn man den Wohlstand einer Stadt nach der Porschedichte pro Quadratmeter Parkraum berechnet, so werde ich mit meinen Rennwagen in Minden den statistischen Reichtum in OWL für kurze Zeit erheblich vergrößern.

Wo sind Sie bereits mit Ihren Porsches vorgefahren?

Neben London, Köln oder York parkte ich bereits auf dem Place de la Concorde in Paris. Überall waren die Reaktionen verschieden, überwiegend jedoch vergnügt. Manmal sauer - weil jemand eben keinen Parkplatz finden konnte. Und ein Londoner Bobby wollte für jeden der 800 Porsche einen eigenen Parkschein sehen.

Wie können Zuschauer zum Gelingen der Kunstaktion beitragen?

Für das Fernziel meiner Aktion brauche ich 10.000 Modellporsches, um in Berlin auf 150 Metern den Kurfürstendamm zuzuparken - es sind also alle Mindener eingeladen, mir ihren Porsche vorbeizubringen und vor der Martinikirche einzuparken. Es gibt auch Autos zum Tauschen und extra Porschespendenquittungen bzw. Schleudergrafiken gegen geringe Gebühren zu erwerben. Alle gespendeten Porsches werden dann eines Tages in Berlin parken . . . Und auf dem Weg dorthin mache ich noch Station in der Porschestraße in Wolfsburg, einer Stadt, die nach dem Hörensagen etwas mit Autos zu tun hat.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden