Die MT-Bachelor-Bilanz: „Was bist du denn für ein Assi?" Lea Oetjen Minden. Die Tage sind gezählt. Knapp in einem Monat ist Ostern. Pünktlich dazu haben wir, liebe Freunde des guten Trash-TVs, nun endlich herausfinden dürfen, dass unser Bachelor Niko wirklich Eier hat. Entschuldigt den Ausdruck. Sechs lange Folgen der Schnitzeljagd der Liebe hat's für diese Erkenntnis gebraucht. Aber jetzt ist die Glühbirne an. Das Rosenmännlein scheint ein richtiger Kerl zu sein. Manchmal. Warum? Der Experte für Schnittblumen hat erstmals Mut bewiesen - bei einer wirklich lebensgefährlichen Aktion. Aber alles zu seiner Zeit. Die Botanik-Truppe hausiert nach wie vor am Chiemsee. Acht wilde Hühner und eine irre Henne sind noch übrig. Davon ist Linda die mit Abstand schönste, schlauste, witzigste, sympathischste, tollste und unterhaltsamste. Wer das sagt? Ernsthaft? Natürlich sie selbst. Deshalb ist es für Linda nur schwer zu verstehen, dass Niko sie wieder nur zum Gruppendate einlädt. Die Hassreden erspare ich euch. Wir sind ja ein Familienmedium, oder lieber Osterhase? Auf jeden Fall geht's zum Date in ein Salzbergwerk. Mimi, Stephie, eine der Jacquelines und die Alleinunterhalterin sind am Start. Wortwörtlich. Sie nähern sich dem Stollen wie das A-Team. Zeitlupe. Uniform. Ernste Blicke. Zugegeben: Das sieht verdammt seriös aus. Nun gut. Zumindest bis klar wird, dass das Rosenuschi-Quartett eine grüne Bimmelbahn ansteuert. Auf einmal lächeln alle. Naja. Außer Linda. Aber die hat auch keinen Grund zur Freude. Ist ja ein Gruppendate. Glück auf. #Bachelor#derbachelor"Eine Insel mit zwei Bergen in dem tiefen weiten Meer, mit viel Tunnels und viel Gleisen und dem Eisenbahnverkehr.." 🎵🎶🎶 😂😂 pic.twitter.com/y0ps9K89M2 — Multirole 💢 (@PandemicOpinion) February 24, 2021 Anders als üblich werden die Kandidatinnen von einem Touristen-Führer begrüßt. Er ist jetzt schon mein Liebling der Staffel. „Ruhig sitzen bleiben", ruft Klaus. Er könnte auch Manfred oder Hugo heißen. Das dürft ihr euch aussuchen. Dann geht's auch schon los. Mit einer Geschwindigkeit von mindestens 2 km/h rasen die Ladys ihrem Auserwählten entgegen. Leider hat es RTL versäumt, die Szene musikalisch mit den Kulthit „Heute fährt die 18 bis nach Istanbul" zu begleiten. Wobei es nach jüngsten Talkshow-Auftritten eh besser ist, wenn Jürgen Milski im TV nicht mehr zu hören ist. Im Salzbergwerk angekommen, empfängt der Bätschi seine vier Traumfrauen. Sie erkunden gemeinsam mit Klaus-Manfred-Hugo den Stollen. Anschließend gibt's ein deftiges bayerisches Buffet - Weißwurst, Brezeln, Bierchen und ein kühles Blondes. Achso. Ups. Kleines Missverständnis. Damit meine ich Mimi, meine Favoritin. Sie hat inzwischen nämlich begriffen, dass Eifersucht beim Bachelor ähnlich clever ist wie Schlittschuhe auf den Malediven. Kann man machen, ist aber dumm. „Jede Frau in diesem Haus will diesen Mann haben. Wir wissen, auf was wir uns eingelassen haben", säuselt sie in die Kamera. Die Frauen wissen das. Niko nicht. Niemals. Sonst wäre er nicht so lebensmüde, das anschließende Einzeldate an Stephie (Seit wann hat die eigentlich diese drölftausend Ohrringe?) zu geben. Linda geht also wieder einmal leer aus. Niko scheint echt Mumm zu haben. Schon auf dem Weg aus dem Salzbergwerk heraus wütet Linda. „Ich bin so ein Hampelmann, ich komme mir so dumm vor. Oh mein Gott." Ne. Also der kann da jetzt nun mal gar nichts für, Perle. #Bachelor Linda bei den Linda beimMädchen Gruppendate pic.twitter.com/QtM9VIkwh2 — lalpengu | David Otto Fanbusfahrer (@lalpengu) February 24, 2021 Vor den Mädels ist Linda eine richtige Pöbel-Paula. Vor Niko ist sie hingegen immer so angriffslustig wie Mort. Kennt ihr nicht? Doch. Das ist der Baby Lemur von Madagaskar. Wieder im Almhüttchen angekommen, wettert sie weiter: „Ich habe keinen Bock mehr, ehrlich Leute. Wie kann er mich zu diesen Opfer-Dates einladen? Sinnlosestes Date ever." Fast hätte ich ja Mitleid gehabt. Fast. Dann erzählt Linda aber, wie sie Niko am liebsten vermöbeln würde. Hat hier irgendwer die Nummer von Katia Saalfrank? Ich glaube, wir könnten hier die „Super Nanny" ganz gut gebrauchen. Die Rosen-Realität scheint auszuarten. Kleiner Fun Fact am Rande: Linda studiert Jura. Mich würde es also nicht wundern, wenn sie zum nächsten Gruppendate mit irgendeinem Gesetzbuch antanzt. Irgendwo findet sie bestimmt einen Paragrafen, der ihr das Recht auf ein Einzeldate attestiert. Ansonsten kann sie sonst auch mit Klaus-Manfred-Hugo durchbrennen. Tipps kriegt sie da bestimmt von Kim-Denise und ihrem Shuttlefahrer-Freund. Am nächsten Tag lädt Niko aber erst mal Hannah zum Einzeldate. Wir erinnern uns: Das ist die Schnittblumen-Freundin, die in der ersten Folge eine Yogamatte dabei hatte. Den „Freak"-Stempel auf der Stirn hat sie aber inzwischen abwaschen können. Sie ist irgendwie die einzige Kandidatin, über die ich gar nicht lästern will. Hannah ist offenbar echt nett. Der Bätschi will mit ihr ein „besonderes Märchen" erleben. Kotz. Sie fahren in einer Kutsche in ein Schloss. Würg. Dort verkleiden die beiden sich dann als Königspaar. Brech. Am liebsten würde ich gerade die Trash-Polizei losschicken, um die Marie Antoinette 2.0 zu befreien. Lange bleibt Hannah aber eh nicht mehr. Die Friendzone grüßt. Was sonst noch so passiert ist? Eigentlich zu viel, um diese Bilanz noch länger werden zu lassen. Niko führt gerne Monologe, kriegt die richtige Akzentuierung dabei aber nicht immer hin. Wie der eine Mitschüler aus der Grundschule, der es nie verstanden hat, dass die Stimme am Ende einer Frage gehoben werden muss. Ach und beim Gruppendate auf der Zugspitze landet ein Schneeball von Niko dummerweise in der Kapuze von Karina. Die nimmt das mit Humor. Die Schadenfreude des Schnittblumen-Verteilers kennt ebenfalls keine Grenzen. Esther kommentiert lachend: „Was bist du denn für ein Assi?" Ihre Ironie habe ich bis nach Minden gehört. Niko hat's ihr aber krumm genommen. Nachhaltig. In der Entscheidungsnacht setzt die beleidigte Rosenwurst der Dating-Reise von Esther prompt ein Ende. Er hat keine schnittige Botanik mehr für sie. Esther's Spruch war drüber? Warte mal ab bis du hörst, wie Linda über dich redet #bachelorpic.twitter.com/f1vKww85Xc — Daniel 🤝🏼 (@mrdanielias) February 24, 2021 Auch für die beiden Jacquelines ist der Drops gelutscht. Endlich. Ich habe immer noch keine Ahnung, welcher Anfangsbuchstabe des Nachnamens jetzt zu welcher gehört. Langsam aber sicher geht's jetzt also auf die Zielgeraden. Trauen wir dem Trailer, hat die nächste Folge ordentlich Potenzial. Niko küsst zwei weitere Frauen, Mimi heult hemmungslos und irgendwie ist von Mord die Rede. Moin. Ich freue mich darauf. Und weil ich sicher bin, dass sie auch nächste Woche wieder die Hauptrolle spielen wird, verabschiede ich mich mit einem Zitat von Linda: „Ich erhebe mein Glas - auf mich." Prost.

Die MT-Bachelor-Bilanz: „Was bist du denn für ein Assi?"

Die RTL-Version von Sissi und Franz: Hannah und Niko treten eine Zeitreise an! Fast hätte ich gar nicht erkannt, dass das nur Kostüme sind.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.
© RTL/TVNOW www.tvnow.de

Minden. Die Tage sind gezählt. Knapp in einem Monat ist Ostern. Pünktlich dazu haben wir, liebe Freunde des guten Trash-TVs, nun endlich herausfinden dürfen, dass unser Bachelor Niko wirklich Eier hat. Entschuldigt den Ausdruck. Sechs lange Folgen der Schnitzeljagd der Liebe hat's für diese Erkenntnis gebraucht. Aber jetzt ist die Glühbirne an. Das Rosenmännlein scheint ein richtiger Kerl zu sein. Manchmal. Warum? Der Experte für Schnittblumen hat erstmals Mut bewiesen - bei einer wirklich lebensgefährlichen Aktion.

Aber alles zu seiner Zeit. Die Botanik-Truppe hausiert nach wie vor am Chiemsee. Acht wilde Hühner und eine irre Henne sind noch übrig. Davon ist Linda die mit Abstand schönste, schlauste, witzigste, sympathischste, tollste und unterhaltsamste. Wer das sagt? Ernsthaft? Natürlich sie selbst. Deshalb ist es für Linda nur schwer zu verstehen, dass Niko sie wieder nur zum Gruppendate einlädt. Die Hassreden erspare ich euch. Wir sind ja ein Familienmedium, oder lieber Osterhase?

Auf jeden Fall geht's zum Date in ein Salzbergwerk. Mimi, Stephie, eine der Jacquelines und die Alleinunterhalterin sind am Start. Wortwörtlich. Sie nähern sich dem Stollen wie das A-Team. Zeitlupe. Uniform. Ernste Blicke. Zugegeben: Das sieht verdammt seriös aus. Nun gut. Zumindest bis klar wird, dass das Rosenuschi-Quartett eine grüne Bimmelbahn ansteuert. Auf einmal lächeln alle. Naja. Außer Linda. Aber die hat auch keinen Grund zur Freude. Ist ja ein Gruppendate. Glück auf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anders als üblich werden die Kandidatinnen von einem Touristen-Führer begrüßt. Er ist jetzt schon mein Liebling der Staffel. „Ruhig sitzen bleiben", ruft Klaus. Er könnte auch Manfred oder Hugo heißen. Das dürft ihr euch aussuchen. Dann geht's auch schon los. Mit einer Geschwindigkeit von mindestens 2 km/h rasen die Ladys ihrem Auserwählten entgegen. Leider hat es RTL versäumt, die Szene musikalisch mit den Kulthit „Heute fährt die 18 bis nach Istanbul" zu begleiten. Wobei es nach jüngsten Talkshow-Auftritten eh besser ist, wenn Jürgen Milski im TV nicht mehr zu hören ist.

Im Salzbergwerk angekommen, empfängt der Bätschi seine vier Traumfrauen. Sie erkunden gemeinsam mit Klaus-Manfred-Hugo den Stollen. Anschließend gibt's ein deftiges bayerisches Buffet - Weißwurst, Brezeln, Bierchen und ein kühles Blondes. Achso. Ups. Kleines Missverständnis. Damit meine ich Mimi, meine Favoritin. Sie hat inzwischen nämlich begriffen, dass Eifersucht beim Bachelor ähnlich clever ist wie Schlittschuhe auf den Malediven. Kann man machen, ist aber dumm. „Jede Frau in diesem Haus will diesen Mann haben. Wir wissen, auf was wir uns eingelassen haben", säuselt sie in die Kamera.

Stephie durfte nach dem Gruppendate im Salzbergwerk noch länger bei Niko bleiben. Ob der Bachelor ahnt, wie gefährlich diese Entscheidung für ihn war? Linda gefällt das nämlich gar nicht.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
Stephie durfte nach dem Gruppendate im Salzbergwerk noch länger bei Niko bleiben. Ob der Bachelor ahnt, wie gefährlich diese Entscheidung für ihn war? Linda gefällt das nämlich gar nicht.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Die Frauen wissen das. Niko nicht. Niemals. Sonst wäre er nicht so lebensmüde, das anschließende Einzeldate an Stephie (Seit wann hat die eigentlich diese drölftausend Ohrringe?) zu geben. Linda geht also wieder einmal leer aus. Niko scheint echt Mumm zu haben. Schon auf dem Weg aus dem Salzbergwerk heraus wütet Linda. „Ich bin so ein Hampelmann, ich komme mir so dumm vor. Oh mein Gott." Ne. Also der kann da jetzt nun mal gar nichts für, Perle.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vor den Mädels ist Linda eine richtige Pöbel-Paula. Vor Niko ist sie hingegen immer so angriffslustig wie Mort. Kennt ihr nicht? Doch. Das ist der Baby Lemur von Madagaskar. Wieder im Almhüttchen angekommen, wettert sie weiter: „Ich habe keinen Bock mehr, ehrlich Leute. Wie kann er mich zu diesen Opfer-Dates einladen? Sinnlosestes Date ever." Fast hätte ich ja Mitleid gehabt. Fast. Dann erzählt Linda aber, wie sie Niko am liebsten vermöbeln würde. Hat hier irgendwer die Nummer von Katia Saalfrank? Ich glaube, wir könnten hier die „Super Nanny" ganz gut gebrauchen. Die Rosen-Realität scheint auszuarten.

Linda hat zwei Gesichter. In der Hütte der Ladys pöbelt sie, was das Zeug hält. Sobald Niko in der Nähe ist, taucht über Linda aber ihr Heiligenschein auf.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
Linda hat zwei Gesichter. In der Hütte der Ladys pöbelt sie, was das Zeug hält. Sobald Niko in der Nähe ist, taucht über Linda aber ihr Heiligenschein auf.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Kleiner Fun Fact am Rande: Linda studiert Jura. Mich würde es also nicht wundern, wenn sie zum nächsten Gruppendate mit irgendeinem Gesetzbuch antanzt. Irgendwo findet sie bestimmt einen Paragrafen, der ihr das Recht auf ein Einzeldate attestiert. Ansonsten kann sie sonst auch mit Klaus-Manfred-Hugo durchbrennen. Tipps kriegt sie da bestimmt von Kim-Denise und ihrem Shuttlefahrer-Freund.

Am nächsten Tag lädt Niko aber erst mal Hannah zum Einzeldate. Wir erinnern uns: Das ist die Schnittblumen-Freundin, die in der ersten Folge eine Yogamatte dabei hatte. Den „Freak"-Stempel auf der Stirn hat sie aber inzwischen abwaschen können. Sie ist irgendwie die einzige Kandidatin, über die ich gar nicht lästern will. Hannah ist offenbar echt nett. Der Bätschi will mit ihr ein „besonderes Märchen" erleben. Kotz. Sie fahren in einer Kutsche in ein Schloss. Würg. Dort verkleiden die beiden sich dann als Königspaar. Brech. Am liebsten würde ich gerade die Trash-Polizei losschicken, um die Marie Antoinette 2.0 zu befreien. Lange bleibt Hannah aber eh nicht mehr. Die Friendzone grüßt.

Sieht spaßig aus, oder? Das war's auch - bis Esther einen Spruch rausgehauen hat, den ihr Niko nicht verzeihen konnte.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
Sieht spaßig aus, oder? Das war's auch - bis Esther einen Spruch rausgehauen hat, den ihr Niko nicht verzeihen konnte.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Was sonst noch so passiert ist? Eigentlich zu viel, um diese Bilanz noch länger werden zu lassen. Niko führt gerne Monologe, kriegt die richtige Akzentuierung dabei aber nicht immer hin. Wie der eine Mitschüler aus der Grundschule, der es nie verstanden hat, dass die Stimme am Ende einer Frage gehoben werden muss. Ach und beim Gruppendate auf der Zugspitze landet ein Schneeball von Niko dummerweise in der Kapuze von Karina. Die nimmt das mit Humor. Die Schadenfreude des Schnittblumen-Verteilers kennt ebenfalls keine Grenzen.

Esther kommentiert lachend: „Was bist du denn für ein Assi?" Ihre Ironie habe ich bis nach Minden gehört. Niko hat's ihr aber krumm genommen. Nachhaltig. In der Entscheidungsnacht setzt die beleidigte Rosenwurst der Dating-Reise von Esther prompt ein Ende. Er hat keine schnittige Botanik mehr für sie.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auch für die beiden Jacquelines ist der Drops gelutscht. Endlich. Ich habe immer noch keine Ahnung, welcher Anfangsbuchstabe des Nachnamens jetzt zu welcher gehört.

Langsam aber sicher geht's jetzt also auf die Zielgeraden. Trauen wir dem Trailer, hat die nächste Folge ordentlich Potenzial. Niko küsst zwei weitere Frauen, Mimi heult hemmungslos und irgendwie ist von Mord die Rede. Moin. Ich freue mich darauf. Und weil ich sicher bin, dass sie auch nächste Woche wieder die Hauptrolle spielen wird, verabschiede ich mich mit einem Zitat von Linda: „Ich erhebe mein Glas - auf mich." Prost.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden