Die MT-Bachelor-Bilanz: „Du bist ja wirklich komplett Banane im Hirn!" Lea Oetjen Minden (mt). „Wow, das war ja so peinlich. Der arme Kerl." Amen. An dieser Stelle gilt Kim-Virginia - ja, die heißt wirklich so - mein größter Dank. Besser hätte sie die dritte Bachelor-Folge kaum zusammenfassen können. Im Kampf um die Rosen kommt nun endlich etwas Stimmung rein. Und das auf zutiefst blamable, höchst unangenehme und gleichzeitig wahnsinnig unterhaltsame Art und Weise. „Die Kennenlern-Phase ist vorbei", sagt Niko Griesert, meint damit aber eigentlich: „Endlich geht's zur Sache." Schon im Einspieler ist zu sehen, dass der Mr. Lover Lover aus Minden nun viel Wert auf Körperkontakt legt. Der Bätschi ist plötzlich ganz schön „touchy" unterwegs. Diese Erfahrung muss auch Denise beim gemeinsamen Flug über Rügen machen. Gerade einmal ein paar Sätze gewechselt, liegt auch schon seine Hand auf ihrem Oberschenkel. Ist das dieses Gönnjamin-Dasein von dem alle reden? Nun ja. Denise scheint's zu gefallen. Abends gehen die beiden Turteltauben noch eine Runde planschen, ehe sie sich Arm in Arm ein Feuerwerk anschauen. Romantik pur. Auf den ersten Blick. Wäre da nicht Niko. Unser Bätschi fühlt sich nämlich sichtlich unwohl. Einen so leeren Blick habe ich bei einem Bachelor selten gesehen. Eigentlich ist es unmöglich, das nicht zu bemerken. Denise hat das aber trotzdem geschafft. Während die blonde Rosen-Jägerin mit ihrem breiten Lächeln anfängt, Jürgen Klopp Konkurrenz zu machen, entgleiten unserem Schnittblumen-Kavalier seine Gesichtszüge immer weiter. Inzwischen verraten seine Mundwinkel, dass entweder gerade jemand seinen Hamster überfahren oder er eigentlich eine „Batida de Coco"-Allergie hat. Um die Situation zu überspielen, setzt Denise zu einer Umarmung an. Dann ist es passiert. Trommelwirbel. Der erste Kuss der Staffel. In einer Situation, die kaum unpassender hätte sein können. Juhu. „Ich will nicht, dass der Moment vorbeigeht", schwärmt Denise in die Kamera. Niko antwortet nur, dass sie es genießen soll. Macht Sinn. Denn noch ein Date wird die Perle sicher nicht bekommen. Laut dem Bachelor war der Kuss „kurz und nett". Denise war also stets bemüht. Schulnote vier, für eine drei hat's nicht gereicht. Befriedigend war's ja offensichtlich nicht. Nach dem Date lügt Denise ihre Rosen-Kolleginnen übrigens an, streitet einen Kuss ab. Jeder erfahrene Trash-TV-Gucker weiß natürlich, dass das nicht gut geht. Kleiner Spoiler. Beim Date in einem historischen Zug auf Rügen passiert nichts nennenswertes. Niko trägt ein blaues Hemd. Damit wäre er auf jeder Landjugend-Party ganz weit vorne. Je kleiner die Karos, desto mehr Hektar. Wer kennt's nicht. Bauer Griesert trinkt aber (noch) kein Cola-Korn, er unterhält sich mit Kandidatin Esther. „Sie ist anders als die anderen", sagt Niko und seine vorübergehende Angebetete bestätigt das mit diesem Satz: „Wenn wir jemals Sex hätten, mein Vater wüsste das." Der Bätschi ist sprachlos. Ich bin's auch. Das Eifersuchtsdrama bei den Frauen macht die Sache nicht besser. Vor allem, weil meine Mit-Favoritin Mimi involviert ist. Sie wird von RTL übrigens Michelle G-Punkt genannt. Genau mein Humor. Aber zurück zum Ernst der Lage. Tränen, Streit und Deep-Talk. Niko will erst mit Denise reden, und erst dann mit Mimi. Nein. Doch. Oh. Mimi kann's nicht glauben, prügelt daraufhin erst mal auf die Eiswürfel ein. Bevor es Tote gibt, beruhigt unser Mindener Jung sie aber wieder - unter anderem mit dem Satz: „Du bist ja komplett Banane im Hirn." Ach Niko, du bist ein Guter. Und liebe Mimi, Neid steht dir nicht. Mit deiner Freundin Stephie und deiner Feindin Michele gibt's noch andere vielversprechende Damen, die bestimmt gerne die neue MT-Favoritin wären. Was ansonsten noch so passiert ist? Linda isst nicht alles, nur gerne Pommes mit Rührei. Ah ja. „Ich muss dich erst mal so ein bisschen kennen und mögen, bis ich auch dein Essen esse", sagt sie. Wie Linda, die mir übrigens unheimlich auf die Nerven geht, das in Restaurants macht, hinterfragen wir an dieser Stelle bitte nicht. Danke. Außerdem arbeiten die Mädels fleißig an einer Karriere nach dem Bachelor. Als Alarmanlage. Das Gekreische, wenn sie eine Nachricht von Niko erhalten, verscheucht auch den besten Einbrecher. Da bin ich sicher. Zu guter Letzt hat der Schnittblumen-Romantiker jetzt aufgrund der Corona-Quarantäne auch die letzten Kandidatinnen kennengelernt. „Ein bisschen ist das dann auch eine Wiederholung", kommentiert Niko. Für seine Ehrlichkeit hat er eigentlich einen Award verdient. Gibt's den Bravo Otto noch? Ich frage für einen Freund. Die anschließende Nacht der Rosen im Gatsby-Stil mit ganz viel goldenem Konfetti erinnert mich ein bisschen an die Partys von GZSZ. Apropos. Für Nora, Melissa und Nina sind es sehr schlechte Zeiten. Für sie hatte der Bätschi keine Rose mehr. Dafür könnten unsere Zeiten kaum besser sein. Denn die nächste Folge verspricht ähnlich viel Drama. Küsschen aufs Nüsschen und bis nächste Woche.

Die MT-Bachelor-Bilanz: „Du bist ja wirklich komplett Banane im Hirn!"

Das Foto täuscht. Der Kuss zwischen Denise und Niko war eigentlich mehr ein Unfall.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.
© RTL/TVNOW www.tvnow.de

Minden (mt). „Wow, das war ja so peinlich. Der arme Kerl." Amen. An dieser Stelle gilt Kim-Virginia - ja, die heißt wirklich so - mein größter Dank. Besser hätte sie die dritte Bachelor-Folge kaum zusammenfassen können. Im Kampf um die Rosen kommt nun endlich etwas Stimmung rein. Und das auf zutiefst blamable, höchst unangenehme und gleichzeitig wahnsinnig unterhaltsame Art und Weise.

„Die Kennenlern-Phase ist vorbei", sagt Niko Griesert, meint damit aber eigentlich: „Endlich geht's zur Sache." Schon im Einspieler ist zu sehen, dass der Mr. Lover Lover aus Minden nun viel Wert auf Körperkontakt legt. Der Bätschi ist plötzlich ganz schön „touchy" unterwegs. Diese Erfahrung muss auch Denise beim gemeinsamen Flug über Rügen machen. Gerade einmal ein paar Sätze gewechselt, liegt auch schon seine Hand auf ihrem Oberschenkel. Ist das dieses Gönnjamin-Dasein von dem alle reden? Nun ja. Denise scheint's zu gefallen. Abends gehen die beiden Turteltauben noch eine Runde planschen, ehe sie sich Arm in Arm ein Feuerwerk anschauen. Romantik pur. Auf den ersten Blick. Wäre da nicht Niko.

Karina, Mimi, Laura, Michèle, Niko, Anna und Esther (v.l.) singen bei diesem Date auf Rügen leider nicht das Lagerfeuer-Lied. Vielleicht ja beim nächsten Mal.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
Karina, Mimi, Laura, Michèle, Niko, Anna und Esther (v.l.) singen bei diesem Date auf Rügen leider nicht das Lagerfeuer-Lied. Vielleicht ja beim nächsten Mal.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Unser Bätschi fühlt sich nämlich sichtlich unwohl. Einen so leeren Blick habe ich bei einem Bachelor selten gesehen. Eigentlich ist es unmöglich, das nicht zu bemerken. Denise hat das aber trotzdem geschafft. Während die blonde Rosen-Jägerin mit ihrem breiten Lächeln anfängt, Jürgen Klopp Konkurrenz zu machen, entgleiten unserem Schnittblumen-Kavalier seine Gesichtszüge immer weiter. Inzwischen verraten seine Mundwinkel, dass entweder gerade jemand seinen Hamster überfahren oder er eigentlich eine „Batida de Coco"-Allergie hat.

Mimi und Niko im Krisengespräch. Mal wieder. Wir sind aber weiterhin davon überzeugt, dass Mimi es weit schaffen wird.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
Mimi und Niko im Krisengespräch. Mal wieder. Wir sind aber weiterhin davon überzeugt, dass Mimi es weit schaffen wird.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Um die Situation zu überspielen, setzt Denise zu einer Umarmung an. Dann ist es passiert. Trommelwirbel. Der erste Kuss der Staffel. In einer Situation, die kaum unpassender hätte sein können. Juhu. „Ich will nicht, dass der Moment vorbeigeht", schwärmt Denise in die Kamera. Niko antwortet nur, dass sie es genießen soll. Macht Sinn. Denn noch ein Date wird die Perle sicher nicht bekommen. Laut dem Bachelor war der Kuss „kurz und nett". Denise war also stets bemüht. Schulnote vier, für eine drei hat's nicht gereicht. Befriedigend war's ja offensichtlich nicht.

„Wenn wir jemals Sex hätten, mein Vater wüsste das", sagt Esther zum Bachelor. Und Niko? Niko ist einfach nur sprachlos. Wir fühlen mit dir.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
„Wenn wir jemals Sex hätten, mein Vater wüsste das", sagt Esther zum Bachelor. Und Niko? Niko ist einfach nur sprachlos. Wir fühlen mit dir.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Nach dem Date lügt Denise ihre Rosen-Kolleginnen übrigens an, streitet einen Kuss ab. Jeder erfahrene Trash-TV-Gucker weiß natürlich, dass das nicht gut geht. Kleiner Spoiler.

Beim Date in einem historischen Zug auf Rügen passiert nichts nennenswertes. Niko trägt ein blaues Hemd. Damit wäre er auf jeder Landjugend-Party ganz weit vorne. Je kleiner die Karos, desto mehr Hektar. Wer kennt's nicht. Bauer Griesert trinkt aber (noch) kein Cola-Korn, er unterhält sich mit Kandidatin Esther. „Sie ist anders als die anderen", sagt Niko und seine vorübergehende Angebetete bestätigt das mit diesem Satz: „Wenn wir jemals Sex hätten, mein Vater wüsste das." Der Bätschi ist sprachlos. Ich bin's auch.

Niko hat Mimi ihrer Meinung nach vernachlässigt. Das geht so natürlich nicht. In dieser Unterhaltung hat eigentlich nur noch der Satz „Ich bin nicht sauer, ich bin enttäuscht" gefehlt.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de
Niko hat Mimi ihrer Meinung nach vernachlässigt. Das geht so natürlich nicht. In dieser Unterhaltung hat eigentlich nur noch der Satz „Ich bin nicht sauer, ich bin enttäuscht" gefehlt.
Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - © RTL/TVNOW www.tvnow.de

Das Eifersuchtsdrama bei den Frauen macht die Sache nicht besser. Vor allem, weil meine Mit-Favoritin Mimi involviert ist. Sie wird von RTL übrigens Michelle G-Punkt genannt. Genau mein Humor. Aber zurück zum Ernst der Lage. Tränen, Streit und Deep-Talk. Niko will erst mit Denise reden, und erst dann mit Mimi. Nein. Doch. Oh. Mimi kann's nicht glauben, prügelt daraufhin erst mal auf die Eiswürfel ein. Bevor es Tote gibt, beruhigt unser Mindener Jung sie aber wieder - unter anderem mit dem Satz: „Du bist ja komplett Banane im Hirn." Ach Niko, du bist ein Guter. Und liebe Mimi, Neid steht dir nicht. Mit deiner Freundin Stephie und deiner Feindin Michele gibt's noch andere vielversprechende Damen, die bestimmt gerne die neue MT-Favoritin wären.

Was ansonsten noch so passiert ist? Linda isst nicht alles, nur gerne Pommes mit Rührei. Ah ja. „Ich muss dich erst mal so ein bisschen kennen und mögen, bis ich auch dein Essen esse", sagt sie. Wie Linda, die mir übrigens unheimlich auf die Nerven geht, das in Restaurants macht, hinterfragen wir an dieser Stelle bitte nicht. Danke. Außerdem arbeiten die Mädels fleißig an einer Karriere nach dem Bachelor. Als Alarmanlage. Das Gekreische, wenn sie eine Nachricht von Niko erhalten, verscheucht auch den besten Einbrecher. Da bin ich sicher.

Zu guter Letzt hat der Schnittblumen-Romantiker jetzt aufgrund der Corona-Quarantäne auch die letzten Kandidatinnen kennengelernt. „Ein bisschen ist das dann auch eine Wiederholung", kommentiert Niko. Für seine Ehrlichkeit hat er eigentlich einen Award verdient. Gibt's den Bravo Otto noch? Ich frage für einen Freund.

Die anschließende Nacht der Rosen im Gatsby-Stil mit ganz viel goldenem Konfetti erinnert mich ein bisschen an die Partys von GZSZ. Apropos. Für Nora, Melissa und Nina sind es sehr schlechte Zeiten. Für sie hatte der Bätschi keine Rose mehr. Dafür könnten unsere Zeiten kaum besser sein. Denn die nächste Folge verspricht ähnlich viel Drama. Küsschen aufs Nüsschen und bis nächste Woche.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden