"Crowdfunding" für lokale Vereine - Volksbank startet Plattform Gemeinnützige Einrichtungen können Spenden für ihr Wunschprojekt einwerben Minden (mt/plö). Der Startschuss ist gefallen: Fünf- zehn gemeinnützige Vereine nutzen die Möglichkeit, ihr Projekt über "Crowdfunding" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Damit wollen sie die Basis zum Einsammeln der nötigen finanziellen Mittel schaffen. Ob neue Sportlerküche im Bootshaus des Bessel-Ruderclubs, ein mobiler Kletterturm beim CVJM Oberlübbe oder das Beachvolleyballfeld-Update des Fördervereins der Gesamtschule Porta Westfalica: Bis zum 17. Juni können alle Menschen, die eines oder mehrere der veröffentlichten Projekte unterstützen möchten, sich hier über die Initiativen informieren und per Mausklick Geld spenden: "Jeder Betrag bringt die Vereine ihrem Ziel näher", so Birgit Kaupmann aus dem Marktmanagement der Volksbank Mindener Land.Werden in zwei Wochen genügend Fans gefunden, geht es in die Finanzierungsphase. Bis zum 17. Juni 2014 muss die gewünschte Summe zusammenkommen.Für Kunden der Volksbank, die das Projekt initiiert, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, den Zahlungsauftrag über die Mitarbeiter in einer Geschäftsstelle abzuwickeln.Die Spenden werden auf einem Treuhandkonto gesammelt und bei erfolgreichem Projektabschluss in einer Summe an den Verein überwiesen.Am 17. Juni 2014 zeigt sich, wie erfolgreich die Vereinsprojekte waren: Wenn die gewünschten Summen erreicht oder überschritten wurden, wird der Jubel groß sein. "Anfang Juli wird das Geld zur Verfügung gestellt, und die ersehnten Tore, das Pferd oder die Spielgeräte können angeschafft und genutzt werden", sagt Birgit Kaupmann. Sollte die Summe allerdings nicht erreicht worden sein, bekommen die Spender den jeweiligen Betrag zurücküberwiesen.Am Erfolg werden die Unterstützer teilhaben: Die Vereine werden jetzt die zugesagten "Dankeschöns" verteilen. Ob Bratwurst bei der Platzeinweihung oder eine Postkarte als Dank: Spender und Aktive gemeinsam können sich über die Zielerreichung freuen!Die Volksbank Mindener Land will das Prinzip des "Crowdfundings" dauerhaft etablieren und auch im zweiten Halbjahr 2014 die Plattform "Viele schaffen mehr" für Vereinsprojekte anbieten.Zum Start der Plattform unterstützt die Volksbank Mindener Land mit einem Spendentopf in Höhe von 10000 Euro: Die Spendenbeträge der ersten 2000 "Unterstützer" werden dadurch jeweils um zusätzliche fünf Euro erhöht.vb-ml.viele-schaffen-mehr.de

"Crowdfunding" für lokale Vereine - Volksbank startet Plattform

Minden (mt/plö). Der Startschuss ist gefallen: Fünf- zehn gemeinnützige Vereine nutzen die Möglichkeit, ihr Projekt über "Crowdfunding" einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Damit wollen sie die Basis zum Einsammeln der nötigen finanziellen Mittel schaffen.

Hoffen durch das Projekt auf eine neue Sportlerküche: die Jugend vom Bessel-Ruder-Club Minden. Zuvor aber müssen möglichst viele Spender "mitspielen". - © Foto: pr
Hoffen durch das Projekt auf eine neue Sportlerküche: die Jugend vom Bessel-Ruder-Club Minden. Zuvor aber müssen möglichst viele Spender "mitspielen". - © Foto: pr

Ob neue Sportlerküche im Bootshaus des Bessel-Ruderclubs, ein mobiler Kletterturm beim CVJM Oberlübbe oder das Beachvolleyballfeld-Update des Fördervereins der Gesamtschule Porta Westfalica: Bis zum 17. Juni können alle Menschen, die eines oder mehrere der veröffentlichten Projekte unterstützen möchten, sich hier über die Initiativen informieren und per Mausklick Geld spenden: "Jeder Betrag bringt die Vereine ihrem Ziel näher", so Birgit Kaupmann aus dem Marktmanagement der Volksbank Mindener Land.

Werden in zwei Wochen genügend Fans gefunden, geht es in die Finanzierungsphase. Bis zum 17. Juni 2014 muss die gewünschte Summe zusammenkommen.

Für Kunden der Volksbank, die das Projekt initiiert, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, den Zahlungsauftrag über die Mitarbeiter in einer Geschäftsstelle abzuwickeln.

Die Spenden werden auf einem Treuhandkonto gesammelt und bei erfolgreichem Projektabschluss in einer Summe an den Verein überwiesen.

Am 17. Juni 2014 zeigt sich, wie erfolgreich die Vereinsprojekte waren: Wenn die gewünschten Summen erreicht oder überschritten wurden, wird der Jubel groß sein. "Anfang Juli wird das Geld zur Verfügung gestellt, und die ersehnten Tore, das Pferd oder die Spielgeräte können angeschafft und genutzt werden", sagt Birgit Kaupmann. Sollte die Summe allerdings nicht erreicht worden sein, bekommen die Spender den jeweiligen Betrag zurücküberwiesen.

Am Erfolg werden die Unterstützer teilhaben: Die Vereine werden jetzt die zugesagten "Dankeschöns" verteilen. Ob Bratwurst bei der Platzeinweihung oder eine Postkarte als Dank: Spender und Aktive gemeinsam können sich über die Zielerreichung freuen!

Die Volksbank Mindener Land will das Prinzip des "Crowdfundings" dauerhaft etablieren und auch im zweiten Halbjahr 2014 die Plattform "Viele schaffen mehr" für Vereinsprojekte anbieten.

Zum Start der Plattform unterstützt die Volksbank Mindener Land mit einem Spendentopf in Höhe von 10000 Euro: Die Spendenbeträge der ersten 2000 "Unterstützer" werden dadurch jeweils um zusätzliche fünf Euro erhöht.

vb-ml.viele-schaffen-mehr.de

Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Themen der Woche