Corona-Virus: Zwei Todesfälle und 41 Neuinfektionen im Kreis Minden (mt/nas). Eine 73-jährige Frau aus Minden und eine 84-jährige Frau aus Preußisch Oldendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Minden-Lübbecke gestorben. Das meldet Pressesprecherin Mirjana Lenz am Sonntag. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 253. Mit 41 Neuinfektionen am Sonntag sinkt die vom MT berechnete Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht ab. Sie liegt momentan bei 141,1. Gestern lag diese noch bei 146,9. Als verbindlicher Wert gilt der des Landeszentrums Gesundheit NRW und der liegt mit Stand 2. Mai, 0 Uhr, bei 145,9. Aktuell sind laut Kreisinformationen damit 1.550 Menschen im Kreis infiziert. Die Zahl der bisher dokumentierten Fälle liegt bei 14.028, 12.225 Menschen gelten als genesen. Den höchsten Inzidenzwert im Mühlenkreis weist wie auch gestern Minden mit 221,5 auf. Danach folgt die Gemeinde Hille mit 221,2. Es folgen darauf Lübbecke mit 184,0 und Petershagen mit 167,2. In Porta Westfalica liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 129,1. Die niedrigsten Inzidenzen verzeichnen aktuell Rahden (51,9) und Bad Oeynhausen (55,6). Im Johannes Wesling Klinikum in Minden werden 37 Corona-Patienten behandelt, davon zehn auf der Intensivstation. Drei Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 18 Patienten versorgt, 17 befinden sich auf der Intensivstation, eine Person befinden sich auf Normalstation.

Corona-Virus: Zwei Todesfälle und 41 Neuinfektionen im Kreis

Corona-Virus © Juraj Varga auf Pixabay

Minden (mt/nas). Eine 73-jährige Frau aus Minden und eine 84-jährige Frau aus Preußisch Oldendorf sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Minden-Lübbecke gestorben. Das meldet Pressesprecherin Mirjana Lenz am Sonntag. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 253.

Mit 41 Neuinfektionen am Sonntag sinkt die vom MT berechnete Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht ab. Sie liegt momentan bei 141,1. Gestern lag diese noch bei 146,9. Als verbindlicher Wert gilt der des Landeszentrums Gesundheit NRW und der liegt mit Stand 2. Mai, 0 Uhr, bei 145,9. Aktuell sind laut Kreisinformationen damit 1.550 Menschen im Kreis infiziert. Die Zahl der bisher dokumentierten Fälle liegt bei 14.028, 12.225 Menschen gelten als genesen.

Den höchsten Inzidenzwert im Mühlenkreis weist wie auch gestern Minden mit 221,5 auf. Danach folgt die Gemeinde Hille mit 221,2. Es folgen darauf Lübbecke mit 184,0 und Petershagen mit 167,2. In Porta Westfalica liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 129,1. Die niedrigsten Inzidenzen verzeichnen aktuell Rahden (51,9) und Bad Oeynhausen (55,6).

Im Johannes Wesling Klinikum in Minden werden 37 Corona-Patienten behandelt, davon zehn auf der Intensivstation. Drei Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 18 Patienten versorgt, 17 befinden sich auf der Intensivstation, eine Person befinden sich auf Normalstation.

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass möglicherweise personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden