Neue Corona-Schutzverordnung in NRW: Was die "3G-Regel" bedeutet Malina Reckordt,Patrick Schwemling Minden. Seit dem 20. August gilt in NRW wieder eine neue Corona-Schutzverordnung, vorerst bis einschließlich dem 17. September 2021. Wie Bund und Länder gemeinsam beschlossen haben, gibt es nun nicht mehr mehrere Inzidenzstufen. Maßgeblich ist ab jetzt nur noch ein Inzidenzwert von 35.  Wenn in einem Landkreis nun also an fünf Tagen in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz über 35 liegt, gilt dort die "3G-Regel" - also auch im Kreis Minden-Lübbecke. Wird der Wert auch im Landesdurchschnitt überschritten, so gilt die Regel landesweit, was aktuell der Fall ist. Was bedeutet die "3G-Regel"? Vollständig Geimpften und Genesenen stehen alle Einrichtungen und Angebote wieder zur Verfügung. Alle anderen müssen ab eine Inzidenz von 35 für bestimmte Veranstaltungen und Dienstleistungen negativ getestet sein. Wofür wird ein negativer Schnelltest benötigt? - Veranstaltungen in Innenräumen - Sport in Innenräumen - Innengastronomie - Körpernahe Dienstleistungen (Friseur, Kosmetik, etc.) - Beherbergung - Großveranstaltungen im Freien (ab 2.500 Personen) Wofür wird ein negativer PCR-Test benötigt? - bei Veranstaltungen und Dienstleistungen mit besonders hohem Risiko für Mehrfachansteckungen - Clubs und Diskotheken - Tanzveranstaltungen - private Feiern mit Tanz - sexuelle Dienstleistungen

Neue Corona-Schutzverordnung in NRW: Was die "3G-Regel" bedeutet

Für die Außengastronomie ist in der Regel kein negativer Schnelltest notwendig.  © Pixabay

Minden. Seit dem 20. August gilt in NRW wieder eine neue Corona-Schutzverordnung, vorerst bis einschließlich dem 17. September 2021. Wie Bund und Länder gemeinsam beschlossen haben, gibt es nun nicht mehr mehrere Inzidenzstufen. Maßgeblich ist ab jetzt nur noch ein Inzidenzwert von 35. 

Wenn in einem Landkreis nun also an fünf Tagen in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz über 35 liegt, gilt dort die "3G-Regel" - also auch im Kreis Minden-Lübbecke. Wird der Wert auch im Landesdurchschnitt überschritten, so gilt die Regel landesweit, was aktuell der Fall ist.

Was bedeutet die "3G-Regel"?

Vollständig Geimpften und Genesenen stehen alle Einrichtungen und Angebote wieder zur Verfügung. Alle anderen müssen ab eine Inzidenz von 35 für bestimmte Veranstaltungen und Dienstleistungen negativ getestet sein.


Wofür wird ein negativer Schnelltest benötigt?

- Veranstaltungen in Innenräumen

- Sport in Innenräumen

- Innengastronomie

- Körpernahe Dienstleistungen (Friseur, Kosmetik, etc.)

- Beherbergung

- Großveranstaltungen im Freien (ab 2.500 Personen)

Wofür wird ein negativer PCR-Test benötigt?

- bei Veranstaltungen und Dienstleistungen mit besonders hohem Risiko für Mehrfachansteckungen

- Clubs und Diskotheken

- Tanzveranstaltungen

- private Feiern mit Tanz

- sexuelle Dienstleistungen

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden