Corona-Fälle im Kreis steigen weiter an: Derzeit 31 nachweislich Infizierte Minden (mt/mre). Erneut gibt es mehr Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke. Wie Kreis-Pressesprecherin Mirjana Lenz am Donnerstag mitteilt, gebe es aktuell 31 aktive Corona-Fälle. Am Tag zuvor waren es noch 23. Insgesamt gibt es damit 534 laborbestätigte Fälle (Mittwoch: 525), davon gelten 503 als abgeschossen (Mittwoch: 502). 13 Personen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben, sie werden in die aktiven Fälle eingerechnet. Die aktuell wieder leicht ansteigenden Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke seien laut Mirjana Lenz im Wesentlichen auf Reiserückkehrende aus Risikogebieten zurückzuführen. Bisher handelte es sich bei den aktuellen Fällen um die Balkanländer Kosovo,Bulgarien, Serbien und Albanien.

Corona-Fälle im Kreis steigen weiter an: Derzeit 31 nachweislich Infizierte

MT- © Foto: Alex Lehn (Archiv)

Minden (mt/mre). Erneut gibt es mehr Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke. Wie Kreis-Pressesprecherin Mirjana Lenz am Donnerstag mitteilt, gebe es aktuell 31 aktive Corona-Fälle. Am Tag zuvor waren es noch 23. Insgesamt gibt es damit 534 laborbestätigte Fälle (Mittwoch: 525), davon gelten 503 als abgeschossen (Mittwoch: 502). 13 Personen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben, sie werden in die aktiven Fälle eingerechnet.

Die aktuell wieder leicht ansteigenden Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke seien laut Mirjana Lenz im Wesentlichen auf Reiserückkehrende aus Risikogebieten zurückzuführen. Bisher handelte es sich bei den aktuellen Fällen um die Balkanländer Kosovo,Bulgarien, Serbien und Albanien.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden