ABO
Carport steht in Flammen: Feuer greift auf Dachstuhl über Minden (mt/mre). Die Feuerwehr wurde am Montagabend zu einem Brand eines Gartenhauses alarmiert. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass es sich um ein Carport handelte, welches an ein Wohngebäude angrenzte. Das Wohnhaus in der Straße Am Sollkamp in Dankersen ist nach dem Brand unbewohnbar. Wie Holger Winterberg von der Feuerwehr Minden am Dienstag mitteilt, stand das Carport bereits in Vollbrand und griff auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Alle Bewohner konnte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Durch die Löschmaßnahmen konnte verhindert werden, dass sich das Feuer weiter auf das Dach ausbreitet. Parallel dazu arbeitete mehrere Einsatzkräfte im Inneren des Gebäudes und öffneten zur Brandbekämpfung mehrere Wände und Decken. Die betroffene Haushälfte ist derzeit unbewohnbar, heißt es weiter. Die Bewohner konnten bei Freunden und Bekannten unterkommen. Zu dem Einsatz wurden die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten RW Dankersen, Meißen, Leteln, Aminghausen/Päpinghausen, Stadtmitte, Stemmer und der Rettungsdienst alarmiert.
Anzeige Werbung

Carport steht in Flammen: Feuer greift auf Dachstuhl über

Die Feuerwehr löschte am Montagabend ein brennendes Carport. © Symbolbild: MT-Archiv

Minden (mt/mre). Die Feuerwehr wurde am Montagabend zu einem Brand eines Gartenhauses alarmiert. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass es sich um ein Carport handelte, welches an ein Wohngebäude angrenzte. Das Wohnhaus in der Straße Am Sollkamp in Dankersen ist nach dem Brand unbewohnbar.

Wie Holger Winterberg von der Feuerwehr Minden am Dienstag mitteilt, stand das Carport bereits in Vollbrand und griff auf den Dachstuhl des Wohnhauses über. Alle Bewohner konnte sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen.

Durch die Löschmaßnahmen konnte verhindert werden, dass sich das Feuer weiter auf das Dach ausbreitet. Parallel dazu arbeitete mehrere Einsatzkräfte im Inneren des Gebäudes und öffneten zur Brandbekämpfung mehrere Wände und Decken. Die betroffene Haushälfte ist derzeit unbewohnbar, heißt es weiter. Die Bewohner konnten bei Freunden und Bekannten unterkommen.

Benjamin Piel

Jetzt kostenlos „Post von Piel“ abonnieren!

Jeden Donnerstag von unserem Chefredakteur Benjamin Piel

Zu dem Einsatz wurden die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr mit den Einheiten RW Dankersen, Meißen, Leteln, Aminghausen/Päpinghausen, Stadtmitte, Stemmer und der Rettungsdienst alarmiert.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche