Auto kracht in Fahrschule: So erklärt die Polizei den kuriosen Stiftsallee-Unfall Lea Oetjen Minden. Ein Kleinwagen ist am Donnerstagvormittag in eine Fahrschule an der Stiftsallee gekracht. Die Autofahrerin, laut Polizei eine 84-Jährige aus dem Kreis Nienburg, steht unter Schock und konnte deshalb noch keine Angaben zum Unfall machen. Nach ersten Erkenntnissen hat sie aber keine weiteren Verletzungen davongetragen. Zeugen hatten gegenüber den Beamten aber ausgesagt, dass die Frau an Kreuzung Stiftsallee/Sandtrift über eine rote Ampel gefahren war. In der Mitte der Kreuzung kollidierte sie mit dem Citröen eines 34-jährigen Mannes, der sich dadurch leicht verletzte. „Wir vermuten, dass die Frau dann aus Schreck aufs Gaspedal gedrückt hat und in einem Bogen in die Fahrschule gesteuert ist", erklärt ein Polizist vor Ort. Obwohl durch den Aufprall Teile der Fassade und eine Fensterscheibe stark beschädigt worden, sei das Haus aber nicht einsturzgefährdet. Das stellte die Feuerwehr vor Ort fest. Die Statik sei in Ordnung. „Das ist also noch einmal glimpflich ausgegangen", so die Polizei.

Auto kracht in Fahrschule: So erklärt die Polizei den kuriosen Stiftsallee-Unfall

Die Autofahrerin ist frontal in die Fahrschule gekracht. © Lea Oetjen

Minden. Ein Kleinwagen ist am Donnerstagvormittag in eine Fahrschule an der Stiftsallee gekracht. Die Autofahrerin, laut Polizei eine 84-Jährige aus dem Kreis Nienburg, steht unter Schock und konnte deshalb noch keine Angaben zum Unfall machen. Nach ersten Erkenntnissen hat sie aber keine weiteren Verletzungen davongetragen.

Zeugen hatten gegenüber den Beamten aber ausgesagt, dass die Frau an Kreuzung Stiftsallee/Sandtrift über eine rote Ampel gefahren war. In der Mitte der Kreuzung kollidierte sie mit dem Citröen eines 34-jährigen Mannes, der sich dadurch leicht verletzte. „Wir vermuten, dass die Frau dann aus Schreck aufs Gaspedal gedrückt hat und in einem Bogen in die Fahrschule gesteuert ist", erklärt ein Polizist vor Ort.

Obwohl die Außenfassade ordentlich Schaden abbekommen hat, ist die Statik des Hauses in Ordnung. - © Lea Oetjen
Obwohl die Außenfassade ordentlich Schaden abbekommen hat, ist die Statik des Hauses in Ordnung. - © Lea Oetjen

Obwohl durch den Aufprall Teile der Fassade und eine Fensterscheibe stark beschädigt worden, sei das Haus aber nicht einsturzgefährdet. Das stellte die Feuerwehr vor Ort fest. Die Statik sei in Ordnung. „Das ist also noch einmal glimpflich ausgegangen", so die Polizei.

Malina Reckordt

Gendern bei MT - überflüssig oder überfällig?

Nehmen Sie jetzt an der Umfrage zum Thema Gendern teil

- © Lea Oetjen
© Lea Oetjen
Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden