ABO
Auf der Glacisbrücke: Pfefferspray-Attacke auf Jugendlichen Minden (mt/ps). Ein Jugendlicher ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von Unbekannten attackiert worden. Wie die Polizei mitteilt, sprühten die Täter dem 17-Jährigen auf der Glacisbrücke an Kanzlers Weide Pfefferspray ins Gesicht und entwendeten anschließend sein Handy. Kurz nach der Tat half ein bisher Unbekannter dem Überfallenen. Dieser befand sich bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen nicht mehr vor Ort und wird nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Nach Polizeiangaben überquerte der 17-jährige Mindener Freitagnacht gegen zwei Uhr die Glacisbrücke in Richtung Innenstadt. Hierbei näherten sich ihm im Rücken zwei Personen und sprühten ihm unvermittelt von hinten Pfefferspray ins Gesicht. Der Jugendlich wurde zudem geschlagen und erlitte somit leichte Verletzungen, während die Unbekannten flüchten konnten. Mit Hilfe des vorbeikommenden Zeugen informierte der 17-Jährige seine Mutter, welche die Polizei alarmierte. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung erbrachte allerdings keinen Erfolg. Nun erhoffen sich die Ermittler vom unbekannten Helfer wichtige Hinweise. Vielleicht sind ihm die Täter auf der Flucht begegnet. Er wird gebeten, sich unter der Rufnummer (0571) 88660 bei der Polizei in Minden zu melden.
Anzeige Werbung

Auf der Glacisbrücke: Pfefferspray-Attacke auf Jugendlichen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde der Jugendliche von Unbekannten auf der Fußgängerbrücke über der Weser attackiert. MT-Foto: © Patrick Schwemling

Minden (mt/ps). Ein Jugendlicher ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag von Unbekannten attackiert worden. Wie die Polizei mitteilt, sprühten die Täter dem 17-Jährigen auf der Glacisbrücke an Kanzlers Weide Pfefferspray ins Gesicht und entwendeten anschließend sein Handy. Kurz nach der Tat half ein bisher Unbekannter dem Überfallenen. Dieser befand sich bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen nicht mehr vor Ort und wird nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Nach Polizeiangaben überquerte der 17-jährige Mindener Freitagnacht gegen zwei Uhr die Glacisbrücke in Richtung Innenstadt. Hierbei näherten sich ihm im Rücken zwei Personen und sprühten ihm unvermittelt von hinten Pfefferspray ins Gesicht. Der Jugendlich wurde zudem geschlagen und erlitte somit leichte Verletzungen, während die Unbekannten flüchten konnten.

Mit Hilfe des vorbeikommenden Zeugen informierte der 17-Jährige seine Mutter, welche die Polizei alarmierte. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung erbrachte allerdings keinen Erfolg. Nun erhoffen sich die Ermittler vom unbekannten Helfer wichtige Hinweise. Vielleicht sind ihm die Täter auf der Flucht begegnet. Er wird gebeten, sich unter der Rufnummer (0571) 88660 bei der Polizei in Minden zu melden.

Benjamin Piel

Jetzt kostenlos „Post von Piel“ abonnieren!

Jeden Donnerstag von unserem Chefredakteur Benjamin Piel

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2023
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche