Aktuelle Baustellen und Blitzer im Kreis Minden-Lübbecke Minden (mt). Wo blitzt die Polizei heute im Kreis Minden-Lübbecke? Wo sind aktuelle Baustellen? Wo müssen Autofahrer einen Umweg einplanen? Das MT gibt an dieser Stelle künftig die aktuellen Radarkontrollen und Baustellen aus Minden, Porta Westfalica, Petershagen und Hille bekannt. Selbstverständlich wird auch weiterhin an nicht vorher öffentlich bekanntgegebenen Stellen geblitzt. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit den Informationen an Online@MT.de Hier die Radarkontrollen für Mittwoch, 21. Oktober: Hüllhorst-Oberbauerschaft, Neue Straße Hille, Mindener Straße Minden, B 61 Baustellen Minden Erdarbeiten auf Roßbacherstraße dauern längerAuf der Roßbachstraße werden seit dem 5. Oktober Erdarbeiten gemacht. Eigentlich sollten die Arbeiten bis zum 17. Oktober beendet sein – sie dauern nun bis zum 30. Oktober an. Der Arbeitsbereich erstreckt sich über die Ecke Roßlauer Weg und Ecke Grannenweg. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fahrbahn auf Klausenwall wird eingeengtAm 23. Oktober wird in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16 Uhr auf dem Klausenwall eine Fahrbahnverschwenkung zurückgebaut. Der Arbeitsbereich befindet sich zwischen dem Schwichowwall und dem ZOB. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Wasserleitung wird erneuert Auf der Straße Steiler Weg wird eine Wasserleitung erneuert. Der Arbeitsbereich befindet sich im Knotenbereich zur Straße Lannert. Die Arbeiten beginnen am 14. Oktober und sollen am 30. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Anlieger*innen haben freie Fahrt bis zur Baustelle. Kanalsanierung auf Hahler Straße  Auf der Hahler Straße beginnt ab dem 19. Oktober der erste Bauabschnitt einer Kanalsanierung – der Arbeitsbereich befindet sich im Kreuzungsbereich Königswall. Bis zum 30. Oktober wird die Straße in dem Bereich für den Verkehr gesperrt sein.  Fräsarbeiten im Kanalnetz Auf der Königstraße werden zwischen der Umradstraße und der Ritterstraße Fräsarbeiten im Kanalnetz gemacht. Die Arbeiten beginnen am 19. Oktober und sollen am 20. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt.  Sanierungsarbeiten auf Brauereistraße  In der Zeit vom 21. Oktober bis zum 13. November wird die Brauereistraße für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten an der Decke nach einer Kanalsanierung und Fahrbahnschäden. Netzverlegung für WWN Entlang der Straßen Amselstraße, Berliner Allee und Zehlendorfer Weg wird ein Kabel für die Westfalen Weser Netz verlegt. Die Arbeiten beginnen am 26. Oktober und sollen voraussichtlich am 18. Dezember beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren. Fahrbahneinengung in der Hahler StraßeIn der Hahler Straße beginnen am kommenden Montag, 12. Oktober, Kabelverlegungsarbeiten (Telekommunikation). Dafür muss die Fahrbahn zwischen Leo-Sympher-Berufskolleg und Besselgymnasium eingeengt werden. Auch der Radweg muss auf einer Seite gesperrt werden. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die beiden Schulen sollen zu jeder Zeit erreichbar sein. Die Arbeiten sollen bis zum 23. Oktober dauern.„Unterm Berge" gesperrtDie Straße „Unterm Berge" ist bis zum Durchlass „Uphauser Bach" seit dem 8. Oktober wegen Straßenbau- und Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung wird nicht beschildert. Auch Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle nicht passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 30. Oktober dauern.Bauarbeiten im PelikanwegDer Pelikanweg ist ab Dienstag, 13. Oktober, auf dem Abschnitt zwischen der Ecke Thorenfeld bis Kranichstraße wegen der Verlegung einer Gasleitung (Hauptleitung) voll gesperrt. Es gibt keine Umleitung. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 24. Oktober dauern. Halteverbotsschilder werden aufgestellt.Trippeldamm gesperrtIm Trippeldamm beginnen am 14. Oktober Deckensanierungsarbeiten. Dafür muss die Straße im Abschnitt westlich des Dützener Weges voll gesperrt werden. Es gibt keine Umleitung. Auch Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle nicht passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 6. November dauern. Vollsperrung der StiftstraßeDie Bauarbeiten in der Stiftstraße gehen in die letzte Phase. Nachdem hier zwischen der Kreuzung Ringstraße und der Wilhelmstraße neue Versorgungsleitungen unter halbseitiger Sperrung gelegt wurden, muss nun halbseitig noch die neue Straßendecke erstellt werden. Für die anstehenden Straßenbau- und Asphaltierungsarbeiten gibt es daher vom 12. bis 16. Oktober eine Vollsperrung. Diese erstreckt sich zwischen der Einfahrt zum Stift-Center (u.a. Lidl) und der Wilhelmstraße.Das Nahversorgungszentrum bleibt auch während der Vollsperrung von der Ringstraße und zurück zur Ringstraße erreichbar. Der übrige Verkehr wird über die Paulinenstraße, Marienstraße und Ringstraße sowie umgekehrt umgeleitet. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen können die Baustelle passieren. Behinderungen auf Portastraße und KlausenwallFür Nacharbeiten an einem Schacht und den Rückbau der Fahrbahnverschwenkung nach der Bauzeit gibt es am Mittwoch, 14. Oktober, Tagesbaustellen auf dem Klausenwall - hier Rückbau der Fahrbahnverschwenkung - und der Portastraße in Höhe der Tankstelle. Hierfür muss jeweils eine Fahrspur eingezogen werden. Mit Behinderungen muss gerechnet werden. Die Arbeiten sollen erst nach dem morgendlichen Berufsverkehr um 8.30 Uhr beginnen und vor dem Berufsverkehr am Nachmittag gegen 16 Uhr beendet sein. Bauarbeiten in der AmselstraßeIn der Amselstraße beginnen am kommenden Montag, 12. Oktober, Bauarbeiten zur Neuverlegung von Kabeln für den Stromanbieter WWN. Hierfür muss die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Baugruben wird es auch im Zehlendorfer Weg und in der Berliner Allee geben. Hierfür muss neben einem Teil der Fahrbahn der Gehweg komplett gesperrt werden. Hier wird ein Notweg auf der Fahrbahn eingerichtet. Die Arbeiten sollen bis zum 18. Dezember dauern. Hufschmiede gesperrtWegen der notwendigen Reparatur eines Wasserrohrbruchs in Höhe des Hauses Nr. 27 ist die Hufschmiede am morgigen Dienstag, 6. Oktober 2020, zwischen Kampstraße und Hufschmiede Nr. 15 voll gesperrt. Es gibt keine Umleitung. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen am selben Tag (6. Oktober) abgeschlossen werden. Kabelverlegung für WWNIn der Zeit vom 12. Oktober bis zum 18. Dezember werden auf der Amselstraße, der Berliner Allee und dem Zehlendorfer Weg Kabel für Westfalen Weser Netz verlegt. Während der Arbeiten werden die jeweiligen Fahrbahnen eingeengt. Fußgänger*innen können die Bereiche nicht passieren. Erdarbeiten auf RoßbachstraßeAuf der Roßbachstraße werden in der Zeit vom 5. Oktober bis zum 17. Oktober Erdarbeiten gemacht. Der Arbeitsbereich erstreckt sich über die Ecke Roßlauer Weg und Ecke Grannenweg. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fahrbahnsanierungsarbeiten im Zuge der Bundesstraße 65 – Ortsumgehung BückeburgAb Montag, 5. Oktober, müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 65 (Ortsumgehung Bückeburg) zwischen der Kreisstraße 10 und der Bundestraße 83 durch den Beginn der 2. Bauphase weiterhin auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit. Berliner Kissen wird eingebaut In der Zeit vom 30. September bis zum 30. Oktober wird auf der Straße „Am Salzgraben" ein Berliner Kissen eingebaut. Die Arbeiten erstrecken sich über den Bereich bei Hausnummer 27. Während der Arbeiten wird die Straße gesperrt. Nordstraße wird eingeengtEntlang der Nordstraße werden ab dem 5. Oktober eine Gasleitung und ein Stromkabel verlegt. Die Arbeiten sollen am 23. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt.Bauarbeiten in der Wilhelm-Tell-Straße dauern anWegen Kanal- und Straßenbauarbeiten ist die Wilhelm-Tell-Straße ab der Einmündung von der Königstraße (Hausnummer 216/212) im nördlichen Verlauf bis zur Sackgasse seit dem 22. Juni voll gesperrt. Die Arbeiten dauern länger als geplant und werden voraussichtlich am 30. Oktober beendet sein. Fahrbahn am Grimpenwall wird eingeengt Im Bereich des Grimpenwall wird eine Wasserleitung erneuert. Der Arbeitsbereich befindet sich im Höhe der Ausfahrt des Parkhauses Wesertor. Während der Arbeiten, die am 30. September beginnen und am 16. Oktober beendet sein sollen, wird die Fahrbahn eingeengt.  Verbesserungen für den RadverkehrAuf der Ringstraße werden im Kreuzungsbereich zur Königstraße die Absenkungen für den Radverkehr verbessert. Die Arbeiten starten am 28. September und sollen am 16. Oktober beendet sein. Die Fahrbahn wird während der Zeit eingeengt.  Sanierung Berliner KissenAuf der Siegfriedstraße werden von Hausnummer 3 bis 5 die Berliner Kissen saniert. Aus dem Grund wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten beginnen am 28. September und sollen am 16. Oktober beendet sein. Verlegung von Leerrohren und StromkabelnDie Straße Hodden Brink wird in der Zeit vom 25. September bis zum 24. Oktober für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist, dass in den Bereichen von Hausnummer 3 bis 9 und Huckenstraße 17 bis Hodden Brink Leerrohre und Stromkabel verlegt werden. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten abgewickelt. Arbeiten auf Straße „Sieben Bauern" dauern anAuf der Straße „Sieben Bauern" werden in Höhe der Röntgenstraße die sogenannten „Berliner Kissen" erneuert und auch der Gehweg neu gepflastert. Die Arbeiten sollten bis zum 2. Oktober andauern. Sie verlängern sich jetzt bis zum 16. Oktober. Für den Kfz-Verkehr ist eine Umleitung beschildert. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen können den Baustellenbereich passieren. Sperrung Harkortdamm dauert längerAuf dem Harkortdamm, zwischen Dützer Weg und Mühlendamm, werden Versorgungseinrichtungen zum Bauhof Dützen hergestellt. Die Arbeiten sind am 2. September gestartet und sollten am 25. September beendet sein. Die Arbeiten dauern nun bis zum 23. Oktober an. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Die Pferdekoppeln bleiben vom Mühlendamm aus erreichbar. Beginn der Fahrbahnsanierungsarbeiten im Zuge der Bundesstraße 65 – Ortsumgehung BückeburgAb Dienstag, 22. September, müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 65 (Ortsumgehung Bückeburg) zwischen der Kreisstraße 10 und der Bundesstraße 83 auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit. Die Arbeiten erfolgen in drei Bauphasen. Dabei wird jeweils zunächst die vorhandene Fahrbahndecke abgefräst. In Teilbereichen werden auch tiefergehende Schadstellen in Fahrtrichtung Minden ausgebessert. Anschließend wir eine neue Fahrbahndecke eingebaut. Zusätzlich erfolgt auch eine Fahrbahndeckenerneuerung auf den Zu- und Abfahrtsrampen von und zur Landesstraße 450. Während der ersten Bauphase wird die B65 in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt. Der PKW-Verkehr wird über die B83 und die L451 umgeleitet, während der LKW-Verkehr die Baumaßnahme großräumiger über die B83 und die L442 umfahren muss. Von der B83 kommend kann die B65 nur noch in Richtung Minden befahren werden. Für die Sperrung einzelner Zu- und Abfahrten werden kleinere örtliche Umleitungen eingerichtet. Die Zu-/Abfahrtsrampen von und zur L450/K12 (Fahrtrichtung Hannover) sind ebenfalls voll gesperrt. Der Verkehr wird durch Bückeburg über die „Scheier Straße", „Hinüberstraße" und „Kreuzbreite" geleitet, um dann über die „Hans-Neschen-Straße" zurück auf die B65 in Richtung Hannover zu gelangen. Ebenso ist von der einmündenden „Hannoverschen Straße" keine Zufahrt mehr zur B65 möglich. Der Verkehr wird über die „Kreuzbreite" und „Hans-Neschen-Straße" zur B65 geleitet. In Fahrtrichtung Minden bleibt die Hauptfahrspur befahrbar. Änderungen der Fahrbeziehungen werden je nach Bauschritt bekannt gegeben. Die Arbeiten sollen bis zum Winter abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 720.000 € und werden vom Bund getragen. Hausanschluss wird hergestelltAuf der Ulrikenstraße wird bei Hausnummer 1 ein Regenwasserhausanschluss hergestellt. Die Arbeiten beginnen am 5. Oktober und sollen am 14. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Kabelverlegung auf Straße Große TriftAuf der Straße Große Trift wird bei Hausnummer 2 ein Kabel für Westfalen Weser Netz verlegt. Die Arbeiten sind am 16. September gestartet und sollten am 18. September beendet sein. Jetzt verlängern sich die Arbeiten bis zum 16. Oktober. Die Sperrung betrifft nur noch den Gehwegbereich, alle weiteren Sperrungen sind aufgehoben. Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern länger Die Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern länger. Hier werden Versorgungsleitungen gelegt und im Anschluss folgen noch Straßenbauarbeiten. Die Baustelle befindet sich zwischen der Kreuzung Ringstraße und der Wilhelmstraße. Die Arbeiten sollten am 4. September beendet sein und dauern jetzt bis zum 16. Oktober an. Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern anDie Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern an. Hier werden Versorgungsleitungen gelegt und im Anschluss folgen noch Straßenbauarbeiten. Eine Hälfte der Fahrbahn ist bereits fertig. Die Baustelle befindet sich zwischen der Kreuzung Ringstraße und der Wilhelmstraße. Der Kfz-Verkehr kann nur stadteinwärts fließen. Für den stadtauswärts fahrenden Verkehr auf der Stiftstraße ist – auch für Kundinnen und Kunden des Nahversorgungszentrums - eine Umleitung über die Paulinenstraße, Marienstraße und Ringstraße beschildert.Es gibt derzeit nur eine Fahrbahn. Die Radwege und Fußgängerwege entlang der Stiftstraße sind im Baustellenbereich noch in beide Richtungen gesperrt. Radfahrer*innen – insbesondere Schülerinnen und Schüler - sollten die ausgeschilderten Umleitungen nutzen: Stadteinwärts von der Stiftsallee kommend nach rechts über die Ringstraße bis zur Fußgänger-Lichtsignalanlage zur Querung der Ringstraße, weiter über die Melittastraße, die Neutorstraße und die Steinstraße wieder zur Stiftstraße (siehe Anlage). Stadtauswärts führt die beschilderte Radfahrer-Umleitung von der Stiftstraße in die Steinstraße weiter über Cecilienstraße sowie über das Gelände der Stadtwerke (hier Notweg) bis zur Kreuzung Stiftstraße/Ringstraße/Stiftsallee. Radfahrer*innen, die in Richtung Gustav-Heinemann-Brücke auf der Ringstraße unterwegs sind und in die Stiftstraße wollen, müssen nach einem Engpass die Ampelkreuzung Stiftstraße überqueren, um dann ein kurzes Stück auf der Ringstraße und weiter auf das Stadtwerke Gelände in Richtung Cecilienstraße stadteinwärts (hier Umleitung beschildert) zu fahren. Verkehrsbehinderungen im Bereich des Autobahnkreuzes Bad OeynhausenAb Donnerstag (16.7.) werden durch die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm im Bereich des Autobahnkreuzes Bad Oeynhausen bis zum Ende dieses Jahres die Brückenbauwerke Weserstrom und Weserflut saniert. Hier kommt es im Autobahnkreuz sowie auf der A2 zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Ab Donnerstag wird die Verbindung von der A2 aus Hannover kommend auf die B 514 nach Vlotho gesperrt. Parallel finden Verkehrssicherungsarbeiten auf der BAB 30 statt. Diese vorbereitenden Arbeiten dauern eine Woche. Danach stehen dem Verkehr in jeder Fahrtrichtung drei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Auch gibt es im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen eine weitere Sperrung. Hier wird die Verbindung von der B 514 aus Vlotho kommend auf die A2 nach Hannover gesperrt. Für beide Sperrungen sind Umleitungen eingerichtet. Der Weserradweg bleibt während der gesamten Bauzeit nutzbar. In der letzten Bauphase, zirka im November, müssen Radfahrer aufgrund von beengten Verhältnissen im Bereich der Fahrbahnübergänge zur Weserstrombrücke absteigen und schieben. Die Arbeiten finden an den Brückenbauwerken Weserflut und Weserstrom statt. Die Weserflutbrücke erhält sechs neue Fahrbahnübergangskonstruktionen aus Stahl und zusätzlich sechs Polyflexfahrbahnübergangskonstruktionen, insgesamt 12 Übergangskonstruktionen. Diese Konstruktionen zwischen Fahrbahn und Brücke dienen der Ausdehnung der Brücke, je nach Umgebungstemperatur. Auch werden an der Weserflutbrücke umfangreiche Betoninstandsetzungs- sowie Betonerneuerungsarbeiten im Bereich der neuen Fahrbahnübergänge durchgeführt. An der Weserstrombrücke werden alle vier Fahrbahnübergänge (Zwei je Fahrtrichtung) auf beiden Fahrtrichtungen generalüberholt und mit neuen Konstruktionsteilen versehen. Nach Vollendung der Sanierungsarbeiten an den beiden Bauwerken, wird eine Linienentwässerung auf der ersten Überfahrt parallel zu den BAB Fahrtrichtungen hergestellt. Diese Linienentwässerung soll das Überlaufen des Regenwassers auf die nördliche Fahrbahnhälfte (in Fahrtrichtung Dortmund, hinter der Weserflutbrücke) verhindern. Somit wird hier Aquaplaning vorgebeugt. Zum Abschluss der Arbeiten werden die Schutzplankenbänder geschlossen und die gesamte Verkehrssicherung abgebaut. Straßen.NRW investiert hier 2,3 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Sperrung auf der Straße LannertEntlang der Straße Lannert, zwischen Steiler Weg und der Widukindstraße, werden Wasserleitungen und Hausanschlüsse für den Wasserbeschaffungsverband Wiehengebirge erneuert. Während der Arbeiten, die am 15. Juli starten und am 30. Oktober beendet sein sollen, wird die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren. Bauarbeiten in der RosentalstraßeIn der Rosentalstraße beginnen am Montag, 18. Mai, Kanalbauarbeiten. Dafür muss die Straße zwischen der Einmündung Manteuffelstraße und der Hausnummer 4 voll gesperrt werden. Auch Radfahrer können den Baustellenbereich nicht passieren. Eine Umleitung wird nicht beschildert. Die Arbeiten sollen bis zum 30. Oktober 2020 dauern. Baustellen in Petershagen - Starenkästen im Kreis Minden-Lübbecke Minden: B 482 Minden: Hausberger Straße Hille: Pohlsche Heide Hille: Frotheimer Straße Lübbecke: Berliner Straße

Aktuelle Baustellen und Blitzer im Kreis Minden-Lübbecke

Symbolfoto: dpa © Rolf Vennenbernd

Minden (mt). Wo blitzt die Polizei heute im Kreis Minden-Lübbecke? Wo sind aktuelle Baustellen? Wo müssen Autofahrer einen Umweg einplanen? Das MT gibt an dieser Stelle künftig die aktuellen Radarkontrollen und Baustellen aus Minden, Porta Westfalica, Petershagen und Hille bekannt. Selbstverständlich wird auch weiterhin an nicht vorher öffentlich bekanntgegebenen Stellen geblitzt. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit den Informationen an Online@MT.de

Hier die Radarkontrollen für Mittwoch, 21. Oktober:

Hüllhorst-Oberbauerschaft, Neue Straße

Hille, Mindener Straße

Minden, B 61

Baustellen Minden

Erdarbeiten auf Roßbacherstraße dauern länger
Auf der Roßbachstraße werden seit dem 5. Oktober Erdarbeiten gemacht. Eigentlich sollten die Arbeiten bis zum 17. Oktober beendet sein – sie dauern nun bis zum 30. Oktober an. Der Arbeitsbereich erstreckt sich über die Ecke Roßlauer Weg und Ecke Grannenweg. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt.

Fahrbahn auf Klausenwall wird eingeengt
Am 23. Oktober wird in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16 Uhr auf dem Klausenwall eine Fahrbahnverschwenkung zurückgebaut. Der Arbeitsbereich befindet sich zwischen dem Schwichowwall und dem ZOB. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt.

Wasserleitung wird erneuert 

Auf der Straße Steiler Weg wird eine Wasserleitung erneuert. Der Arbeitsbereich befindet sich im Knotenbereich zur Straße Lannert. Die Arbeiten beginnen am 14. Oktober und sollen am 30. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Anlieger*innen haben freie Fahrt bis zur Baustelle.

Kanalsanierung auf Hahler Straße 

Auf der Hahler Straße beginnt ab dem 19. Oktober der erste Bauabschnitt einer Kanalsanierung – der Arbeitsbereich befindet sich im Kreuzungsbereich Königswall. Bis zum 30. Oktober wird die Straße in dem Bereich für den Verkehr gesperrt sein. 

Fräsarbeiten im Kanalnetz

Auf der Königstraße werden zwischen der Umradstraße und der Ritterstraße Fräsarbeiten im Kanalnetz gemacht. Die Arbeiten beginnen am 19. Oktober und sollen am 20. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. 

Sanierungsarbeiten auf Brauereistraße 

In der Zeit vom 21. Oktober bis zum 13. November wird die Brauereistraße für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten an der Decke nach einer Kanalsanierung und Fahrbahnschäden.

Netzverlegung für WWN

Entlang der Straßen Amselstraße, Berliner Allee und Zehlendorfer Weg wird ein Kabel für die Westfalen Weser Netz verlegt. Die Arbeiten beginnen am 26. Oktober und sollen voraussichtlich am 18. Dezember beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren.

Fahrbahneinengung in der Hahler Straße
In der Hahler Straße beginnen am kommenden Montag, 12. Oktober, Kabelverlegungsarbeiten (Telekommunikation). Dafür muss die Fahrbahn zwischen Leo-Sympher-Berufskolleg und Besselgymnasium eingeengt werden. Auch der Radweg muss auf einer Seite gesperrt werden. Fußgänger können die Baustelle passieren. Die beiden Schulen sollen zu jeder Zeit erreichbar sein. Die Arbeiten sollen bis zum 23. Oktober dauern.

„Unterm Berge" gesperrt
Die Straße „Unterm Berge" ist bis zum Durchlass „Uphauser Bach" seit dem 8. Oktober wegen Straßenbau- und Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung wird nicht beschildert. Auch Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle nicht passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 30. Oktober dauern.

Bauarbeiten im Pelikanweg
Der Pelikanweg ist ab Dienstag, 13. Oktober, auf dem Abschnitt zwischen der Ecke Thorenfeld bis Kranichstraße wegen der Verlegung einer Gasleitung (Hauptleitung) voll gesperrt. Es gibt keine Umleitung. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 24. Oktober dauern. Halteverbotsschilder werden aufgestellt.

Trippeldamm gesperrt
I
m Trippeldamm beginnen am 14. Oktober Deckensanierungsarbeiten. Dafür muss die Straße im Abschnitt westlich des Dützener Weges voll gesperrt werden. Es gibt keine Umleitung. Auch Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle nicht passieren. Die Arbeiten sollen bis zum 6. November dauern.

Vollsperrung der Stiftstraße
Die Bauarbeiten in der Stiftstraße gehen in die letzte Phase. Nachdem hier zwischen der Kreuzung Ringstraße und der Wilhelmstraße neue Versorgungsleitungen unter halbseitiger Sperrung gelegt wurden, muss nun halbseitig noch die neue Straßendecke erstellt werden. Für die anstehenden Straßenbau- und Asphaltierungsarbeiten gibt es daher vom 12. bis 16. Oktober eine Vollsperrung. Diese erstreckt sich zwischen der Einfahrt zum Stift-Center (u.a. Lidl) und der Wilhelmstraße.
Das Nahversorgungszentrum bleibt auch während der Vollsperrung von der Ringstraße und zurück zur Ringstraße erreichbar. Der übrige Verkehr wird über die Paulinenstraße, Marienstraße und Ringstraße sowie umgekehrt umgeleitet. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen können die Baustelle passieren.

Behinderungen auf Portastraße und Klausenwall
Für Nacharbeiten an einem Schacht und den Rückbau der Fahrbahnverschwenkung nach der Bauzeit gibt es am Mittwoch, 14. Oktober, Tagesbaustellen auf dem Klausenwall - hier Rückbau der Fahrbahnverschwenkung - und der Portastraße in Höhe der Tankstelle. Hierfür muss jeweils eine Fahrspur eingezogen werden. Mit Behinderungen muss gerechnet werden. Die Arbeiten sollen erst nach dem morgendlichen Berufsverkehr um 8.30 Uhr beginnen und vor dem Berufsverkehr am Nachmittag gegen 16 Uhr beendet sein.

Bauarbeiten in der Amselstraße
In der Amselstraße beginnen am kommenden Montag, 12. Oktober, Bauarbeiten zur Neuverlegung von Kabeln für den Stromanbieter WWN. Hierfür muss die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Baugruben wird es auch im Zehlendorfer Weg und in der Berliner Allee geben. Hierfür muss neben einem Teil der Fahrbahn der Gehweg komplett gesperrt werden. Hier wird ein Notweg auf der Fahrbahn eingerichtet. Die Arbeiten sollen bis zum 18. Dezember dauern.

Hufschmiede gesperrt
Wegen der notwendigen Reparatur eines Wasserrohrbruchs in Höhe des Hauses Nr. 27 ist die Hufschmiede am morgigen Dienstag, 6. Oktober 2020, zwischen Kampstraße und Hufschmiede Nr. 15 voll gesperrt. Es gibt keine Umleitung. Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle passieren. Die Arbeiten sollen am selben Tag (6. Oktober) abgeschlossen werden.

Kabelverlegung für WWN
In der Zeit vom 12. Oktober bis zum 18. Dezember werden auf der Amselstraße, der Berliner Allee und dem Zehlendorfer Weg Kabel für Westfalen Weser Netz verlegt. Während der Arbeiten werden die jeweiligen Fahrbahnen eingeengt. Fußgänger*innen können die Bereiche nicht passieren.

Erdarbeiten auf Roßbachstraße
Auf der Roßbachstraße werden in der Zeit vom 5. Oktober bis zum 17. Oktober Erdarbeiten gemacht. Der Arbeitsbereich erstreckt sich über die Ecke Roßlauer Weg und Ecke Grannenweg. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt.

Fahrbahnsanierungsarbeiten im Zuge der Bundesstraße 65 – Ortsumgehung Bückeburg

Ab Montag, 5. Oktober, müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 65 (Ortsumgehung Bückeburg) zwischen der Kreisstraße 10 und der Bundestraße 83 durch den Beginn der 2. Bauphase weiterhin auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Berliner Kissen wird eingebaut 
In der Zeit vom 30. September bis zum 30. Oktober wird auf der Straße „Am Salzgraben" ein Berliner Kissen eingebaut. Die Arbeiten erstrecken sich über den Bereich bei Hausnummer 27. Während der Arbeiten wird die Straße gesperrt.

N
ordstraße wird eingeengt
Entlang der Nordstraße werden ab dem 5. Oktober eine Gasleitung und ein Stromkabel verlegt. Die Arbeiten sollen am 23. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt.


Bauarbeiten in der Wilhelm-Tell-Straße dauern an
Wegen Kanal- und Straßenbauarbeiten ist die Wilhelm-Tell-Straße ab der Einmündung von der Königstraße (Hausnummer 216/212) im nördlichen Verlauf bis zur Sackgasse seit dem 22. Juni voll gesperrt. Die Arbeiten dauern länger als geplant und werden voraussichtlich am 30. Oktober beendet sein.

Fahrbahn am Grimpenwall wird eingeengt 

Im Bereich des Grimpenwall wird eine Wasserleitung erneuert. Der Arbeitsbereich befindet sich im Höhe der Ausfahrt des Parkhauses Wesertor. Während der Arbeiten, die am 30. September beginnen und am 16. Oktober beendet sein sollen, wird die Fahrbahn eingeengt. 

Verbesserungen für den Radverkehr
Auf der Ringstraße werden im Kreuzungsbereich zur Königstraße die Absenkungen für den Radverkehr verbessert. Die Arbeiten starten am 28. September und sollen am 16. Oktober beendet sein. Die Fahrbahn wird während der Zeit eingeengt. 

Sanierung Berliner Kissen
Auf der Siegfriedstraße werden von Hausnummer 3 bis 5 die Berliner Kissen saniert. Aus dem Grund wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten beginnen am 28. September und sollen am 16. Oktober beendet sein.

Verlegung von Leerrohren und Stromkabeln

Die Straße Hodden Brink wird in der Zeit vom 25. September bis zum 24. Oktober für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist, dass in den Bereichen von Hausnummer 3 bis 9 und Huckenstraße 17 bis Hodden Brink Leerrohre und Stromkabel verlegt werden. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten abgewickelt.

Arbeiten auf Straße „Sieben Bauern" dauern an
Auf der Straße „Sieben Bauern" werden in Höhe der Röntgenstraße die sogenannten „Berliner Kissen" erneuert und auch der Gehweg neu gepflastert. Die Arbeiten sollten bis zum 2. Oktober andauern. Sie verlängern sich jetzt bis zum 16. Oktober. Für den Kfz-Verkehr ist eine Umleitung beschildert. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen können den Baustellenbereich passieren.

Sperrung Harkortdamm dauert länger
Auf dem Harkortdamm, zwischen Dützer Weg und Mühlendamm, werden Versorgungseinrichtungen zum Bauhof Dützen hergestellt. Die Arbeiten sind am 2. September gestartet und sollten am 25. September beendet sein. Die Arbeiten dauern nun bis zum 23. Oktober an. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Die Pferdekoppeln bleiben vom Mühlendamm aus erreichbar.

Beginn der Fahrbahnsanierungsarbeiten im Zuge der Bundesstraße 65 – Ortsumgehung Bückeburg
Ab Dienstag, 22. September, müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 65 (Ortsumgehung Bückeburg) zwischen der Kreisstraße 10 und der Bundesstraße 83 auf Behinderungen einstellen. Grund ist die Sanierung der Fahrbahn. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit.

Die Arbeiten erfolgen in drei Bauphasen. Dabei wird jeweils zunächst die vorhandene Fahrbahndecke abgefräst. In Teilbereichen werden auch tiefergehende Schadstellen in Fahrtrichtung Minden ausgebessert. Anschließend wir eine neue Fahrbahndecke eingebaut. Zusätzlich erfolgt auch eine Fahrbahndeckenerneuerung auf den Zu- und Abfahrtsrampen von und zur Landesstraße 450.

Während der ersten Bauphase wird die B65 in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt. Der PKW-Verkehr wird über die B83 und die L451 umgeleitet, während der LKW-Verkehr die Baumaßnahme großräumiger über die B83 und die L442 umfahren muss. Von der B83 kommend kann die B65 nur noch in Richtung Minden befahren werden.

Für die Sperrung einzelner Zu- und Abfahrten werden kleinere örtliche Umleitungen eingerichtet. Die Zu-/Abfahrtsrampen von und zur L450/K12 (Fahrtrichtung Hannover) sind ebenfalls voll gesperrt.

Der Verkehr wird durch Bückeburg über die „Scheier Straße", „Hinüberstraße" und „Kreuzbreite" geleitet, um dann über die „Hans-Neschen-Straße" zurück auf die B65 in Richtung Hannover zu gelangen. Ebenso ist von der einmündenden „Hannoverschen Straße" keine Zufahrt mehr zur B65 möglich. Der Verkehr wird über die „Kreuzbreite" und „Hans-Neschen-Straße" zur B65 geleitet.

In Fahrtrichtung Minden bleibt die Hauptfahrspur befahrbar. Änderungen der Fahrbeziehungen werden je nach Bauschritt bekannt gegeben. Die Arbeiten sollen bis zum Winter abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 720.000 € und werden vom Bund getragen.

Hausanschluss wird hergestellt
Auf der Ulrikenstraße wird bei Hausnummer 1 ein Regenwasserhausanschluss hergestellt. Die Arbeiten beginnen am 5. Oktober und sollen am 14. Oktober beendet sein. Während der Zeit wird die Straße für den Verkehr gesperrt.

Kabelverlegung auf Straße Große Trift
Auf der Straße Große Trift wird bei Hausnummer 2 ein Kabel für Westfalen Weser Netz verlegt. Die Arbeiten sind am 16. September gestartet und sollten am 18. September beendet sein. Jetzt verlängern sich die Arbeiten bis zum 16. Oktober. Die Sperrung betrifft nur noch den Gehwegbereich, alle weiteren Sperrungen sind aufgehoben.

Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern länger

Die Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern länger. Hier werden Versorgungsleitungen gelegt und im Anschluss folgen noch Straßenbauarbeiten. Die Baustelle befindet sich zwischen der Kreuzung Ringstraße und der Wilhelmstraße. Die Arbeiten sollten am 4. September beendet sein und dauern jetzt bis zum 16. Oktober an.

Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern an

Die Bauarbeiten in der Stiftstraße dauern an. Hier werden Versorgungsleitungen gelegt und im Anschluss folgen noch Straßenbauarbeiten. Eine Hälfte der Fahrbahn ist bereits fertig. Die Baustelle befindet sich zwischen der Kreuzung Ringstraße und der Wilhelmstraße. Der Kfz-Verkehr kann nur stadteinwärts fließen. Für den stadtauswärts fahrenden Verkehr auf der Stiftstraße ist – auch für Kundinnen und Kunden des Nahversorgungszentrums - eine Umleitung über die Paulinenstraße, Marienstraße und Ringstraße beschildert.Es gibt derzeit nur eine Fahrbahn. Die Radwege und Fußgängerwege entlang der Stiftstraße sind im Baustellenbereich noch in beide Richtungen gesperrt. Radfahrer*innen – insbesondere Schülerinnen und Schüler - sollten die ausgeschilderten Umleitungen nutzen: Stadteinwärts von der Stiftsallee kommend nach rechts über die Ringstraße bis zur Fußgänger-Lichtsignalanlage zur Querung der Ringstraße, weiter über die Melittastraße, die Neutorstraße und die Steinstraße wieder zur Stiftstraße (siehe Anlage). Stadtauswärts führt die beschilderte Radfahrer-Umleitung von der Stiftstraße in die Steinstraße weiter über Cecilienstraße sowie über das Gelände der Stadtwerke (hier Notweg) bis zur Kreuzung Stiftstraße/Ringstraße/Stiftsallee. Radfahrer*innen, die in Richtung Gustav-Heinemann-Brücke auf der Ringstraße unterwegs sind und in die Stiftstraße wollen, müssen nach einem Engpass die Ampelkreuzung Stiftstraße überqueren, um dann ein kurzes Stück auf der Ringstraße und weiter auf das Stadtwerke Gelände in Richtung Cecilienstraße stadteinwärts (hier Umleitung beschildert) zu fahren.

Verkehrsbehinderungen im Bereich des Autobahnkreuzes Bad Oeynhausen

Ab Donnerstag (16.7.) werden durch die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm im Bereich des Autobahnkreuzes Bad Oeynhausen bis zum Ende dieses Jahres die Brückenbauwerke Weserstrom und Weserflut saniert. Hier kommt es im Autobahnkreuz sowie auf der A2 zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Ab Donnerstag wird die Verbindung von der A2 aus Hannover kommend auf die B 514 nach Vlotho gesperrt. Parallel finden Verkehrssicherungsarbeiten auf der BAB 30 statt.

Diese vorbereitenden Arbeiten dauern eine Woche. Danach stehen dem Verkehr in jeder Fahrtrichtung drei eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung. Auch gibt es im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen eine weitere Sperrung. Hier wird die Verbindung von der B 514 aus Vlotho kommend auf die A2 nach Hannover gesperrt. Für beide Sperrungen sind Umleitungen eingerichtet.

Der Weserradweg bleibt während der gesamten Bauzeit nutzbar. In der letzten Bauphase, zirka im November, müssen Radfahrer aufgrund von beengten Verhältnissen im Bereich der Fahrbahnübergänge zur Weserstrombrücke absteigen und schieben.

Die Arbeiten finden an den Brückenbauwerken Weserflut und Weserstrom statt. Die Weserflutbrücke erhält sechs neue Fahrbahnübergangskonstruktionen aus Stahl und zusätzlich sechs Polyflexfahrbahnübergangskonstruktionen, insgesamt 12 Übergangskonstruktionen. Diese Konstruktionen zwischen Fahrbahn und Brücke dienen der Ausdehnung der Brücke, je nach Umgebungstemperatur.

Auch werden an der Weserflutbrücke umfangreiche Betoninstandsetzungs- sowie Betonerneuerungsarbeiten im Bereich der neuen Fahrbahnübergänge durchgeführt.

An der Weserstrombrücke werden alle vier Fahrbahnübergänge (Zwei je Fahrtrichtung) auf beiden Fahrtrichtungen generalüberholt und mit neuen Konstruktionsteilen versehen.

Nach Vollendung der Sanierungsarbeiten an den beiden Bauwerken, wird eine Linienentwässerung auf der ersten Überfahrt parallel zu den BAB Fahrtrichtungen hergestellt. Diese Linienentwässerung soll das Überlaufen des Regenwassers auf die nördliche Fahrbahnhälfte (in Fahrtrichtung Dortmund, hinter der Weserflutbrücke) verhindern. Somit wird hier Aquaplaning vorgebeugt. Zum Abschluss der Arbeiten werden die Schutzplankenbänder geschlossen und die gesamte Verkehrssicherung abgebaut. Straßen.NRW investiert hier 2,3 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Sperrung auf der Straße Lannert
Entlang der Straße Lannert, zwischen Steiler Weg und der Widukindstraße, werden Wasserleitungen und Hausanschlüsse für den Wasserbeschaffungsverband Wiehengebirge erneuert. Während der Arbeiten, die am 15. Juli starten und am 30. Oktober beendet sein sollen, wird die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren.

Bauarbeiten in der Rosentalstraße
In der Rosentalstraße beginnen am Montag, 18. Mai, Kanalbauarbeiten. Dafür muss die Straße zwischen der Einmündung Manteuffelstraße und der Hausnummer 4 voll gesperrt werden. Auch Radfahrer können den Baustellenbereich nicht passieren. Eine Umleitung wird nicht beschildert. Die Arbeiten sollen bis zum 30. Oktober 2020 dauern.

Baustellen in Petershagen

-

Starenkästen im Kreis Minden-Lübbecke

Minden: B 482

Minden: Hausberger Straße

Hille: Pohlsche Heide

Hille: Frotheimer Straße

Lübbecke: Berliner Straße

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden