Aktionstag am Sonntag: Knapp 200 Fahrräder kontrolliert Minden (mt/mre). Bei einem kreisweiten Aktionstag mit dem Schwerpunkt "Fahrrad / Pedelec" kamen die Beamten der Polizei Minden-Lübbecke am Sonntag mit zahlreichen Radfahrern ins Gespräch. Dazu boten die Verkehrsexperten in Bad Oeynhausen und Porta Westfalica an den Bootsanlegestellen "Amanda" und "Blue Bar" an dort errichteten Infoständen Beratungsgespräche rund um die Verkehrssicherheitsarbeit an. Im Lauf des Tages kontrollierten die Beamten 298 am Verkehr Teilnehmende, darunter 193 mit einem Fahrrad, berichtet die Polizei am Montag. Dazu erhob man wegen unterschiedlicher Vergehen insgesamt 108 Verwarngelder und fertigte 24 Ordnungswidrigkeits- sowie vier Strafanzeigen. 37 Radler hatten wegen der Nutzung falscher Fahrtrichtungen ein Verwarnungsgeld zu entrichten. Sieben wurden mit Handys am Lenker ertappt. Eine Fahrradstreife begegnete gegen 11.40 Uhr an der Fußgänger-Brücke an den Sielterrassen in Bad Oeynhausen fahrenden Ehepaar mit Pedelec, die über die Brücke gefahren sind. Daher wollten die Beamten die beiden Personen einer Kontrolle unterziehen. Trotz der Aufforderung anzuhalten entfernte sich der Mann in Richtung des Kokturkanals. Seine Ehefrau hingegen stoppte und gab ihren Verstoß zu. Wenig später kehrte auch ihr Ehemann zurück. Er zeigte sich uneinsichtig. Während die Frau ein Verwarngeld erhielt, fertigte man gegen den Mann eine Anzeige an.

Aktionstag am Sonntag: Knapp 200 Fahrräder kontrolliert

Niedersachsen, Hannover, Polizei: Pressetermin Kontrolle Seitenabstand beim Überholen Die Kontrollstrecke in der Wedekindstraße , Fahrradfahrer, im Straßenverkehr, *** Lower Saxony, Hanover, police press event control side distance when overtaking The control route in Wedekindstraße , cyclists, in traffic, © imago images/localpic

Minden (mt/mre). Bei einem kreisweiten Aktionstag mit dem Schwerpunkt "Fahrrad / Pedelec" kamen die Beamten der Polizei Minden-Lübbecke am Sonntag mit zahlreichen Radfahrern ins Gespräch. Dazu boten die Verkehrsexperten in Bad Oeynhausen und Porta Westfalica an den Bootsanlegestellen "Amanda" und "Blue Bar" an dort errichteten Infoständen Beratungsgespräche rund um die Verkehrssicherheitsarbeit an.

Im Lauf des Tages kontrollierten die Beamten 298 am Verkehr Teilnehmende, darunter 193 mit einem Fahrrad, berichtet die Polizei am Montag. Dazu erhob man wegen unterschiedlicher Vergehen insgesamt 108 Verwarngelder und fertigte 24 Ordnungswidrigkeits- sowie vier Strafanzeigen. 37 Radler hatten wegen der Nutzung falscher Fahrtrichtungen ein Verwarnungsgeld zu entrichten. Sieben wurden mit Handys am Lenker ertappt.

Eine Fahrradstreife begegnete gegen 11.40 Uhr an der Fußgänger-Brücke an den Sielterrassen in Bad Oeynhausen fahrenden Ehepaar mit Pedelec, die über die Brücke gefahren sind. Daher wollten die Beamten die beiden Personen einer Kontrolle unterziehen. Trotz der Aufforderung anzuhalten entfernte sich der Mann in Richtung des Kokturkanals. Seine Ehefrau hingegen stoppte und gab ihren Verstoß zu. Wenig später kehrte auch ihr Ehemann zurück. Er zeigte sich uneinsichtig. Während die Frau ein Verwarngeld erhielt, fertigte man gegen den Mann eine Anzeige an.


Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden