Ärzte sagen Tour 2021 ab - Konzert 2022 in Minden soll stattfinden Minden/Berlin (mt/jhr). Die Berliner Band "Die Ärzte" haben sämtliche Konzerte 2021 abgesagt. Auf der offiziellen Homepage heißt es dazu: "Nach langen Kämpfen, ausführlichen Diskussionen und Abwägen aller uns bekannten Fakten haben wir beschlossen, die „IN THE Ä TONIGHT“-Tour komplett abzusagen." Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden, der Kaufpreis wird erstattet. Als Grund gibt die Band an, dass es nicht möglich gewesen sei, vor dem Hintergrund der Corona-Lage einheitliche Regeln für alle Konzerte zu finden. "Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln. Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert; ein paar Bundesländer würden uns Stand heute Konzerte ohne Abstand mit der 2G-Regel erlauben, andere nicht, oder noch nicht, aber eventuell später … leider ist eine so grosse Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage nicht durchführbar." Für das Jahr 2022 sind derzeit keine Absagen geplant, nicht zuletzt weil es sich bei der "Buffalo Bill in Rome"-Tour - mit einem Auftritt auf Kanzlers Weide am 3. September, um Open-Air-Konzerte handelt. "Wir denken, dass sich bis dahin die 2G-Regel bundesweit einheitlich und flächendeckend durchsetzen wird, wie es im benachbarten europäischen Ausland schon seit längerer Zeit der Fall ist. Ausserdem sind die größeren Shows im nächsten Jahr Open-Air-Konzerte, bei denen an der frischen Luft getanzt wird – nochmal etwas ganz anderes als eine Halle im Winter. Und zu guter Letzt werden bis dahin hoffentlich auch noch deutlich mehr Menschen geimpft sein, wie zB in Dänemark – dort geht das Leben jetzt schon ganz normal weiter" .

Ärzte sagen Tour 2021 ab - Konzert 2022 in Minden soll stattfinden

Die Ärzte haben ihre Tour 2021 komplett abgesagt. © Foto: pr/Jörg Steinmetz

Minden/Berlin (mt/jhr). Die Berliner Band "Die Ärzte" haben sämtliche Konzerte 2021 abgesagt. Auf der offiziellen Homepage heißt es dazu: "Nach langen Kämpfen, ausführlichen Diskussionen und Abwägen aller uns bekannten Fakten haben wir beschlossen, die „IN THE Ä TONIGHT“-Tour komplett abzusagen." Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden, der Kaufpreis wird erstattet.

Als Grund gibt die Band an, dass es nicht möglich gewesen sei, vor dem Hintergrund der Corona-Lage einheitliche Regeln für alle Konzerte zu finden. "Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln. Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert; ein paar Bundesländer würden uns Stand heute Konzerte ohne Abstand mit der 2G-Regel erlauben, andere nicht, oder noch nicht, aber eventuell später … leider ist eine so grosse Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage nicht durchführbar."

Für das Jahr 2022 sind derzeit keine Absagen geplant, nicht zuletzt weil es sich bei der "Buffalo Bill in Rome"-Tour - mit einem Auftritt auf Kanzlers Weide am 3. September, um Open-Air-Konzerte handelt. "Wir denken, dass sich bis dahin die 2G-Regel bundesweit einheitlich und flächendeckend durchsetzen wird, wie es im benachbarten europäischen Ausland schon seit längerer Zeit der Fall ist. Ausserdem sind die größeren Shows im nächsten Jahr Open-Air-Konzerte, bei denen an der frischen Luft getanzt wird – nochmal etwas ganz anderes als eine Halle im Winter. Und zu guter Letzt werden bis dahin hoffentlich auch noch deutlich mehr Menschen geimpft sein, wie zB in Dänemark – dort geht das Leben jetzt schon ganz normal weiter"


.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden