Mindener Tageblatt

Bundestagswahl: Sieben Kandidaten für "Minden-Lübbecke I"

veröffentlicht

Kreiswahlausschuss nimmt Bewerbungen um das Direktmandat im Wahlkreis 134 unter die Lupe / Einer fällt durch den Rost

Minden (mob/hn). Die Parteien haben ihre Kandidaten für den Wahlkreis 134 "Minden-Lübbecke I" benannt.

Die Kandidaten von links nach rechts: Steffen Kampeter (CDU), Achim Post (SPD), Burghard Grote (Die Grünen), Alexander Jäger (Piratenpartei), Nadja Bühren (Die Linke), Andreas Eickmeier (FDP) - © MT-Fotos: Nadine Schwan
Die Kandidaten von links nach rechts: Steffen Kampeter (CDU), Achim Post (SPD), Burghard Grote (Die Grünen), Alexander Jäger (Piratenpartei), Nadja Bühren (Die Linke), Andreas Eickmeier (FDP) (© MT-Fotos: Nadine Schwan)

Zu diesem Wahlkreis gehören Espelkamp, Hille, Hüllhorst, Lübbecke, Minden, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf, Rahden und Stemwede. Vlotho und Bad Oeynhausen gehören hingegen gemeinsam mit dem Kreis Herford zum Wahlkreis 133 "Herford-Minden-Lübbecke II".

Für die CDU tritt im Wahlkreis 134 "Minden-Lübbecke I" wieder Steffen Kampeter (50) an. Der gebürtige Mindener ist seit 1990 Mitglied im Bundestag und will es weiter bleiben. Seit 2009 ist er parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Finanzen. 2009 gewann er erstmals für die CDU das Direktmandat im Wahlkreis Minden-Lübbecke. Er holte 42,5 Prozent der Erst- und 35,6 Prozent der Zweitstimmen.

Kandidat der SPD ist wieder Achim Post (54). Der gebürtige Rahdener war bis Oktober 2012 stellvertretender SPD-Bundesgeschäftsführer und ist seit Oktober 2012 Generalsekretär der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). 2009 kandidierte er erstmals für die Bundestagswahl im Kreis Minden-Lübbecke. Bis dahin war Lothar Ibrügger heimischer SPD-Bundestagsabgeordneter gewesen. Post holte 39,6 Prozent der Erststimmen und 32,5 Prozent der Zweitstimmen.

Die FDP im Mühlenkreis hat wieder den Kreistagsabgeordneten Andreas Eickmeier (58) aus Hüllhorst aufgestellt. Bei den Grünen tritt jetzt Ratsherr Burghard Grote (67) aus Lübbecke an, im Wahlkampf 2009 war Uwe Lämmel Kandidat. Die Linke schickt Ratsfrau Nadja Bühren aus Bad Oeynhausen (36) ins Rennen. Für die Piratenpartei tritt Alexander Jäger (26) aus Minden an, die Freien Wähler haben Thomas Gattner aus Horn-Bad Meinberg nominiert.

Matthias Spiller aus Petershagen wurde von Kreiswahlausschuss am Freitag als einziger Bewerber abgelehnt. Statt geforderter 200 Unterstützungsunterschriften konnte er nur drei vorlegen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mindener TageblattBundestagswahl: Sieben Kandidaten für "Minden-Lübbecke I"Kreiswahlausschuss nimmt Bewerbungen um das Direktmandat im Wahlkreis 134 unter die Lupe / Einer fällt durch den RostMinden (mob/hn). Die Parteien haben ihre Kandidaten für den Wahlkreis 134 "Minden-Lübbecke I" benannt.Zu diesem Wahlkreis gehören Espelkamp, Hille, Hüllhorst, Lübbecke, Minden, Petershagen, Porta Westfalica, Preußisch Oldendorf, Rahden und Stemwede. Vlotho und Bad Oeynhausen gehören hingegen gemeinsam mit dem Kreis Herford zum Wahlkreis 133 "Herford-Minden-Lübbecke II".Für die CDU tritt im Wahlkreis 134 "Minden-Lübbecke I" wieder Steffen Kampeter (50) an. Der gebürtige Mindener ist seit 1990 Mitglied im Bundestag und will es weiter bleiben. Seit 2009 ist er parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Finanzen. 2009 gewann er erstmals für die CDU das Direktmandat im Wahlkreis Minden-Lübbecke. Er holte 42,5 Prozent der Erst- und 35,6 Prozent der Zweitstimmen.Kandidat der SPD ist wieder Achim Post (54). Der gebürtige Rahdener war bis Oktober 2012 stellvertretender SPD-Bundesgeschäftsführer und ist seit Oktober 2012 Generalsekretär der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE). 2009 kandidierte er erstmals für die Bundestagswahl im Kreis Minden-Lübbecke. Bis dahin war Lothar Ibrügger heimischer SPD-Bundestagsabgeordneter gewesen. Post holte 39,6 Prozent der Erststimmen und 32,5 Prozent der Zweitstimmen.Die FDP im Mühlenkreis hat wieder den Kreistagsabgeordneten Andreas Eickmeier (58) aus Hüllhorst aufgestellt. Bei den Grünen tritt jetzt Ratsherr Burghard Grote (67) aus Lübbecke an, im Wahlkampf 2009 war Uwe Lämmel Kandidat. Die Linke schickt Ratsfrau Nadja Bühren aus Bad Oeynhausen (36) ins Rennen. Für die Piratenpartei tritt Alexander Jäger (26) aus Minden an, die Freien Wähler haben Thomas Gattner aus Horn-Bad Meinberg nominiert.Matthias Spiller aus Petershagen wurde von Kreiswahlausschuss am Freitag als einziger Bewerber abgelehnt. Statt geforderter 200 Unterstützungsunterschriften konnte er nur drei vorlegen.