Initiative "Essbare Stadt" Minden: Pflanzen nicht mutwillig entfernt

veröffentlicht

Minden (lkp). Nicht einem Akt von Vandalismus, wie zunächst befürchtet, sind die Pflanzen der Initiative "Essbare Stadt" am vergangenen Wochenende im Vorgarten des alten Pfarrhauses an der St. Simeoniskirche zum Opfer gefallen (MT vom 22. Juli). Wie die Organisatoren des Projektes am Dienstag mitteilten, waren die jungen Pflanzen infolge eines Missverständnisses nach einer unklaren Arbeitsanweisung entfernt worden, wie weitere Recherchen ergaben. Inzwischen sind die Stauden wieder eingepflanzt worden. Nun hoffen die Mitarbeiter des Projektes, dass alle Pflanzen schadlos wieder anwachsen. Deshalb wird täglich gegossen. Nach dem Ende der Gourmetmeile stehen auch die Pflanzkästen wieder an der Martinitreppe.