13 Quadratmeter für das Projekt "Essbare Stadt" Minden bepflanzt

Von Frederike Horstmann

Suppengemüse macht den Anfang / Weitere Aktionen folgen

Minden (frh). Der Spatenstich ist gesetzt: 15 Mitglieder der Bürgerinitiative "Essbare Stadt" bepflanzten am Samstag gegen 12 Uhr auf dem Gelände des alten Pfarrhauses an der St. Simeoniskirche die ersten 13 Quadratmeter der Fläche. Salbei, Liebstöckel, Mangold, Wildkräuter und andere Zutaten sollen nun für eine gute Gemüsesuppe sorgen. Damit ist Minden offiziell die erste "Essbare Stadt" in Nordrhein-Westfalen.