Mindener Tageblatt

Regioport: Bicon für Moratorium

veröffentlicht

Schreiben an Bezirksregierung

Minden/Cammer (hz). Die Bürgerinitiative Containerhafen (Bicon) spricht sich im Zusammenhang mit der geplanten Errichtung des Containerumschlagplatzes Regioport für einen Aufschub endgültiger Beschlussfassungen aus.

Man solle warten, "bis klar ist, ob Großmotorschiffe den neuen Hafen über die Weser überhaupt anlaufen können", heißt es in einem an die Bezirksregierung Detmold gerichteten Brief.

Die Initiative erneuert ihre Zweifel "mit denkbar ungünstiger Straßenanbindung über die B 482, die jetzt schon überlastet ist".

Kritik übt sie an der Unterteilung des ersten Abschnitts. Sie befürchtet, dass die tatsächlichen Kosten für den Neubau schlussendlich noch deutlich höher liegen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mindener TageblattRegioport: Bicon für MoratoriumSchreiben an BezirksregierungMinden/Cammer (hz). Die Bürgerinitiative Containerhafen (Bicon) spricht sich im Zusammenhang mit der geplanten Errichtung des Containerumschlagplatzes Regioport für einen Aufschub endgültiger Beschlussfassungen aus.Man solle warten, "bis klar ist, ob Großmotorschiffe den neuen Hafen über die Weser überhaupt anlaufen können", heißt es in einem an die Bezirksregierung Detmold gerichteten Brief.Die Initiative erneuert ihre Zweifel "mit denkbar ungünstiger Straßenanbindung über die B 482, die jetzt schon überlastet ist".Kritik übt sie an der Unterteilung des ersten Abschnitts. Sie befürchtet, dass die tatsächlichen Kosten für den Neubau schlussendlich noch deutlich höher liegen.