Müll aus Glacis gesucht - Mehr als 40 Bürger helfen bei der Aktion Minden (mt/ani). Die Glacisschützer riefen - und viele Helfer kamen, um gemeinsam Müll aus dem Glacis zu sammeln. Mehr als 40 aktive Bürger, mit Zangen und Handschuhen bewaffnet, suchten den Grüngürtel nach Müll ab und wurden fündig: 20 große gefüllte Müllsäcke waren das Resultat sowie zwei Fahrräder und eine Kabeltrommel."Erschreckend ist ebenso, wie viele Flaschen und Verpackungsmaterial achtlos in unseren Grünflächen entsorgt wurden", so das Fazit von Ute Becker und Christiane Linder, Verantwortliche für die Glacisschützer. Sie haben die Müllsammelaktion gemeinsam mit Andreas Herbusch, Ortsvorsteher des Bezirks Innenstadt, organisiert. Die Aktion soll im Herbst oder spätestens im nächsten Frühjahr wiederholt werden. Helfer sind immer willkommen.

Müll aus Glacis gesucht - Mehr als 40 Bürger helfen bei der Aktion

Minden (mt/ani). Die Glacisschützer riefen - und viele Helfer kamen, um gemeinsam Müll aus dem Glacis zu sammeln. Mehr als 40 aktive Bürger, mit Zangen und Handschuhen bewaffnet, suchten den Grüngürtel nach Müll ab und wurden fündig: 20 große gefüllte Müllsäcke waren das Resultat sowie zwei Fahrräder und eine Kabeltrommel.

"Erschreckend ist ebenso, wie viele Flaschen und Verpackungsmaterial achtlos in unseren Grünflächen entsorgt wurden", so das Fazit von Ute Becker und Christiane Linder, Verantwortliche für die Glacisschützer. Sie haben die Müllsammelaktion gemeinsam mit Andreas Herbusch, Ortsvorsteher des Bezirks Innenstadt, organisiert. Die Aktion soll im Herbst oder spätestens im nächsten Frühjahr wiederholt werden. Helfer sind immer willkommen.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden