25 Gruppen aus Minden verlangen, dass Flüchtlinge aus Seenot gerettet werden Sabine Häderle Minden (hae). Im Seenotfall müssen mögliche Retter unverzüglich helfen. Diese Pflicht gilt nach internationalem Seerecht für alle Schiffe und Küstenstaaten. Zurzeit sieht es im Mittelmeer aber ganz anders aus. Flüchtlinge ertrinken oder werden nach Libyen zurück geschickt...

25 Gruppen aus Minden verlangen, dass Flüchtlinge aus Seenot gerettet werden

Bei einer Kundgebung auf dem Mindener Markt kritisierten die Mitglieder der „Seebrücke Minden“ die europäische Flüchtlingspolitik. © Foto: Sabine Häderle

Minden (hae). Im Seenotfall müssen mögliche Retter unverzüglich helfen. Diese Pflicht gilt nach internationalem Seerecht für alle Schiffe und Küstenstaaten. Zurzeit sieht es im Mittelmeer aber ganz anders aus. Flüchtlinge ertrinken oder werden nach Libyen zurück geschickt...

Angebot auswählen
und weiterlesen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Für 1,90 € im 1. Monat testen
  • Danach nur 9,90 € monatlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Monatlich kündbar
jetzt MT+ testen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • 12 Monate MT+ lesen und 16% sparen
  • 99 € statt 118,80 € jährlich
  • MT.de mit weniger Werbung erleben
  • Auf fünf Geräten gleichzeitig lesen
  • Jährlich kündbar
jetzt Jahresabo abschließen
  • Alle Plus-Inhalte auf MT.de frei
  • Ab Kauf für 24 Stunden gültig
  • Bezahlung einfach per PayPal
jetzt Tagespass kaufen
  • SEPA Lastschrift
  • PayPal
Anmelden und weiterlesen
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Themen der Woche