24-Mal um die Welt geradelt: Teilnehmende aus dem Mühlenkreis fahren 981.070 Kilometer Minden (mt/lies). Fast verdoppelt haben sich die meisten Ergebnisse des diesjährigen Stadtradelns im Kreis Minden-Lübbecke im Vergleich zum vergangenen Jahr. Insgesamt 4.813 Radelnde nahmen im Mühlenkreis an der Aktion teil (2021 waren es 2.528) und fuhren in der Zeit vom 16. Mai bis zum 5. Juni insgesamt 981.070 Kilometer mit dem Rad (2021 waren es 589.439 Kilometer). Das entspricht über 24 Erdumrundungen entlang des Äquators. Dabei haben die 335 Teams aus allen elf Städten und Gemeinden 151 Tonnen CO2 eingespart (2021 waren es 87 Tonnen CO2). „Das ist ein Ergebnis, das einfach Freude macht“, sagt Landrätin Anna Katharina Bölling. „Es ist toll, dass sich 2.285 Personen mehr fürs Mitmachen entschieden haben als noch im vergangenen Jahr. Wir sind eben ein dynamischer, aktiver Kreis, und das Fahrrad ist und bleibt hier bei uns mit das beliebteste Verkehrsmittel. Die weiter steigenden Zahlen zeigen, dass wir mit unserer offensiven Radverkehrsförderung im richtigen Sattel sitzen. Das werden wir ganz sicher in den nächsten Jahren weiter voranbringen.“ Ziel ist es, während des Stadtradel-Zeitraums so viele Alltags-, Arbeits- und Freizeitwege wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen für mehr Klimaschutz und Gesundheitsförderung. Begleitend zum Stadtradeln hat das Klimaschutzteam der Kreisverwaltung in diesem Jahr eine Fotoaktion organisiert. Bürger waren aufgerufen, Bilder in vier verschiedenen Kategorien einzureichen. Die Sieger und Siegerinnen sind: Kategorie 1: „Mein schönster Moment auf dem Rad“ von Serdal Can; Kategorie 2: „Meine Ausflugsziele während des Stadtradelns“ von Sven Buettner; Kategorie 3: „Meine interessantesten oder kuriosesten Begegnungen am Wegesrand“ von Katja Gläser Kategorie 4: „Mein Alltagsweg mit dem Fahrrad“ von Dr. Jörg Kampshoff. Die Preisverleihung wird am Sonntag, 14. August, an der Mühle in Südhemmern in Hille sein. Erstmalig in diesem Jahr haben sich alle kreisangehörigen Städte und Gemeinden an der Kampagne beteiligt. Jede und jeder Radelnde hat im Mühlenkreis im Schnitt 204 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.
Anzeige Werbung

24-Mal um die Welt geradelt: Teilnehmende aus dem Mühlenkreis fahren 981.070 Kilometer

981.070 Kilometer ist der Mühlenkreis geradelt. © MT-Archiv

Minden (mt/lies). Fast verdoppelt haben sich die meisten Ergebnisse des diesjährigen Stadtradelns im Kreis Minden-Lübbecke im Vergleich zum vergangenen Jahr. Insgesamt 4.813 Radelnde nahmen im Mühlenkreis an der Aktion teil (2021 waren es 2.528) und fuhren in der Zeit vom 16. Mai bis zum 5. Juni insgesamt 981.070 Kilometer mit dem Rad (2021 waren es 589.439 Kilometer). Das entspricht über 24 Erdumrundungen entlang des Äquators. Dabei haben die 335 Teams aus allen elf Städten und Gemeinden 151 Tonnen CO2 eingespart (2021 waren es 87 Tonnen CO2).

„Das ist ein Ergebnis, das einfach Freude macht“, sagt Landrätin Anna Katharina Bölling. „Es ist toll, dass sich 2.285 Personen mehr fürs Mitmachen entschieden haben als noch im vergangenen Jahr. Wir sind eben ein dynamischer, aktiver Kreis, und das Fahrrad ist und bleibt hier bei uns mit das beliebteste Verkehrsmittel. Die weiter steigenden Zahlen zeigen, dass wir mit unserer offensiven Radverkehrsförderung im richtigen Sattel sitzen. Das werden wir ganz sicher in den nächsten Jahren weiter voranbringen.“

Ziel ist es, während des Stadtradel-Zeitraums so viele Alltags-, Arbeits- und Freizeitwege wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen für mehr Klimaschutz und Gesundheitsförderung. Begleitend zum Stadtradeln hat das Klimaschutzteam der Kreisverwaltung in diesem Jahr eine Fotoaktion organisiert. Bürger waren aufgerufen, Bilder in vier verschiedenen Kategorien einzureichen. Die Sieger und Siegerinnen sind: Kategorie 1: „Mein schönster Moment auf dem Rad“ von Serdal Can; Kategorie 2: „Meine Ausflugsziele während des Stadtradelns“ von Sven Buettner; Kategorie 3: „Meine interessantesten oder kuriosesten Begegnungen am Wegesrand“ von Katja Gläser Kategorie 4: „Mein Alltagsweg mit dem Fahrrad“ von Dr. Jörg Kampshoff. Die Preisverleihung wird am Sonntag, 14. August, an der Mühle in Südhemmern in Hille sein.

Anzeige Werbung

Erstmalig in diesem Jahr haben sich alle kreisangehörigen Städte und Gemeinden an der Kampagne beteiligt. Jede und jeder Radelnde hat im Mühlenkreis im Schnitt 204 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt.

Anzeige Werbung
Copyright © Mindener Tageblatt 2022
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Mehr zum Thema
Themen der Woche