Espelkamp

Nach Unfall: 36-Jähriger mit Hubschrauber ins Klinikum Minden geflogen

veröffentlicht

Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay

Espelkamp (mt/fat). Ein 36 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in einem Gestringer Wohngebiet schwer verletzt worden. Das berichtet die Polizei Minden-Lübbecke. Die Beamten bitten nun um Zeugenhinweise.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte sich der Espelkamper um kurz vor 20 Uhr vermutlich von der Brückenstraße kommend auf der Straße Lehmkuhle auf einem Rad fahrend oder dieses schiebend befunden. Dabei kam er nach derzeitigem Kenntnisstand ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Anwohner, die einen Schrei und lautes Scheppern gehört hatten, eilten dem Verletzten zu Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst, darunter auch ein Notarzt. Dieser forderte den Rettungshubschrauber "Christoph 13" aus Bielefeld an, welcher den Verletzten ins Klinikum Minden flog.

Zeugen, denen im Bereich des Unfallortes etwas aufgefallen ist oder die Angaben zum Unfallhergang geben können, mögen sich unter Telefon (0571) 88660 melden, so die Bitte der Beamten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

EspelkampNach Unfall: 36-Jähriger mit Hubschrauber ins Klinikum Minden geflogenEspelkamp (mt/fat). Ein 36 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in einem Gestringer Wohngebiet schwer verletzt worden. Das berichtet die Polizei Minden-Lübbecke. Die Beamten bitten nun um Zeugenhinweise. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte sich der Espelkamper um kurz vor 20 Uhr vermutlich von der Brückenstraße kommend auf der Straße Lehmkuhle auf einem Rad fahrend oder dieses schiebend befunden. Dabei kam er nach derzeitigem Kenntnisstand ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Anwohner, die einen Schrei und lautes Scheppern gehört hatten, eilten dem Verletzten zu Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst, darunter auch ein Notarzt. Dieser forderte den Rettungshubschrauber "Christoph 13" aus Bielefeld an, welcher den Verletzten ins Klinikum Minden flog. Zeugen, denen im Bereich des Unfallortes etwas aufgefallen ist oder die Angaben zum Unfallhergang geben können, mögen sich unter Telefon (0571) 88660 melden, so die Bitte der Beamten.