Corona-Virus: Zwei weitere Todesfälle im Kreis Minden-Lübbecke Minden (mt/ps). Die Anzahl der im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorbenen Personen im Kreis Minden Lübbecke ist auf drei angestiegen. Wie der Kreis Minden-Lübbecke mitteilt, seien heute zwei weitere Todesfälle im Mühlenkreis zu beklagen. Am vergangenen Mittwoch war bereits ein 78-jähriger Mann mit schweren Vorerkrankungen verstorben. Laut der Kreismitteilung sei ein 77-jähriger Mann aus Hille heute im Johannes Wesling Klinikum Minden verstorben. Der zweite Verstorbene kam aus Stemwede und war 80 Jahre alt. Er sei im niedersächsichen Damme (Landkreis Vechta) verstorben. Landrat Dr. Ralf Niermann spricht sein Beileid aus: „Mein aufrichtiges Beileid gilt den Familien, in Gedanken sind wir bei den Angehörigen und wünschen ihnen viel Kraft in diesen schweren Zeiten.“

Corona-Virus: Zwei weitere Todesfälle im Kreis Minden-Lübbecke

Ein Mann aus Hille starb am Dienstag im Johannes Wesling Klinikum Minden. MT- © Foto: Alexander Lehn

Minden (mt/ps). Die Anzahl der im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorbenen Personen im Kreis Minden Lübbecke ist auf drei angestiegen. Wie der Kreis Minden-Lübbecke mitteilt, seien heute zwei weitere Todesfälle im Mühlenkreis zu beklagen. Am vergangenen Mittwoch war bereits ein 78-jähriger Mann mit schweren Vorerkrankungen verstorben.

Laut der Kreismitteilung sei ein 77-jähriger Mann aus Hille heute im Johannes Wesling Klinikum Minden verstorben. Der zweite Verstorbene kam aus Stemwede und war 80 Jahre alt. Er sei im niedersächsichen Damme (Landkreis Vechta) verstorben. Landrat Dr. Ralf Niermann spricht sein Beileid aus: „Mein aufrichtiges Beileid gilt den Familien, in Gedanken sind wir bei den Angehörigen und wünschen ihnen viel Kraft in diesen schweren Zeiten.“

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden