Minden

„Telefonbesuche im Quartier“ - Gemeinschaftsaktion mit Freiwilligen-Agentur der PariSozial

veröffentlicht

Minden (mt). „Mir fällt die Decke auf den Kopf“, „Ich bin allein“, „Ich brauche mal jemanden, mit dem ich ein paar Worte wechseln kann“ – diese Wünsche kommen zurzeit in den Quartiersbüros an. Bisher war die Arbeit der Quartiersteams geprägt von Begegnung, Austausch und Kontakt. Das persönliche Gespräch und die Treffen im Begegnungszentrum und in den Quartiersbüros sind aktuell nicht möglich. Daher starten das Quartiersmanagement in Bärenkämpen gemeinsam mit der Freiwilligen-Agentur der PariSozial die „Telefonbesuche im Quartier“, um in Kontakt zu bleiben oder in Kontakt zu kommen. In den vergangenen beiden Jahren wurden in den verschiedenen Quartieren ehrenamtliche Sozialpaten und -Patinnen ausgebildet. Einige von ihnen bieten ab dem 6. April von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 11 Uhr eine Telefonzeit an. Sie schenken Zeit und hören den Menschen zu, die sich ab und zu in dieser Zeit des Abstandhaltens jemanden wünschen, mit dem sie ein paar Worte wechseln können.

Das Quartiersmanagement in Bärenkämpen startet gemeinsam mit der Freiwilligen-Agentur der PariSozial die „Telefonbesuche im Quartier“, um in Kontakt zu bleiben oder in Kontakt zu kommen mit besorgten Bürgern. - © Foto: Pixabay
Das Quartiersmanagement in Bärenkämpen startet gemeinsam mit der Freiwilligen-Agentur der PariSozial die „Telefonbesuche im Quartier“, um in Kontakt zu bleiben oder in Kontakt zu kommen mit besorgten Bürgern. (© Foto: Pixabay)

Die Sozialpaten und Quartiersmanager freuen sich über jeden Anrufer, der sich meldet. Sollte das Telefon besetzt sein, können die Anrufer die eigene Telefonnummer auf der Mailbox oder unter der Nummer (0571) 38 87 49 36 hinterlassen. Die Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Genutzt werden sollen die „Telefonbesuche im Quartier“ von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 11 Uhr unter der Telefonnummer (01523) 829 98 47.

Auch auf der Rechten Weserseite bietet das Quartiersmanagement einen Telefondienst „Lasst uns drüber sprechen“ mit Studenten der Sozialen Arbeit der Fachhochschule Bielefeld an. Die Telefongespräche werden zeitlich individuell über das Quartiersmanagement Rechte Weserseite vermittelt. Bitte wenden Sie sich an den Quartiersmanager Erik Hasse unter (0571) 38 84 26 14.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Minden„Telefonbesuche im Quartier“ - Gemeinschaftsaktion mit Freiwilligen-Agentur der PariSozialMinden (mt). „Mir fällt die Decke auf den Kopf“, „Ich bin allein“, „Ich brauche mal jemanden, mit dem ich ein paar Worte wechseln kann“ – diese Wünsche kommen zurzeit in den Quartiersbüros an. Bisher war die Arbeit der Quartiersteams geprägt von Begegnung, Austausch und Kontakt. Das persönliche Gespräch und die Treffen im Begegnungszentrum und in den Quartiersbüros sind aktuell nicht möglich. Daher starten das Quartiersmanagement in Bärenkämpen gemeinsam mit der Freiwilligen-Agentur der PariSozial die „Telefonbesuche im Quartier“, um in Kontakt zu bleiben oder in Kontakt zu kommen. In den vergangenen beiden Jahren wurden in den verschiedenen Quartieren ehrenamtliche Sozialpaten und -Patinnen ausgebildet. Einige von ihnen bieten ab dem 6. April von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 11 Uhr eine Telefonzeit an. Sie schenken Zeit und hören den Menschen zu, die sich ab und zu in dieser Zeit des Abstandhaltens jemanden wünschen, mit dem sie ein paar Worte wechseln können. Die Sozialpaten und Quartiersmanager freuen sich über jeden Anrufer, der sich meldet. Sollte das Telefon besetzt sein, können die Anrufer die eigene Telefonnummer auf der Mailbox oder unter der Nummer (0571) 38 87 49 36 hinterlassen. Die Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Genutzt werden sollen die „Telefonbesuche im Quartier“ von montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 11 Uhr unter der Telefonnummer (01523) 829 98 47. Auch auf der Rechten Weserseite bietet das Quartiersmanagement einen Telefondienst „Lasst uns drüber sprechen“ mit Studenten der Sozialen Arbeit der Fachhochschule Bielefeld an. Die Telefongespräche werden zeitlich individuell über das Quartiersmanagement Rechte Weserseite vermittelt. Bitte wenden Sie sich an den Quartiersmanager Erik Hasse unter (0571) 38 84 26 14.