Minden

364 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke - 137 Personen wieder gesund

veröffentlicht

MT- - © Foto: Alex Lehn
MT- (© Foto: Alex Lehn)

Minden (mt/fat). Nachdem der Kreis Minden-Lübbecke heute Vormittag den ersten Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung im Kreigebiet bekanntgegeben hat, sind nun auch die aktuellen Fallzahlen übermittelt worden. Wie Sabine Ohnesorge, Pressesprechering des Kreises mitteilt, gibt es nun 364 bestätigte Infektionen (Stand: 2.4., 11 Uhr). Zudem seien 137 Personen wieder genesen.

Die neue Fallzahl bedeutet einen Anstieg um 24 im Gegensatz zum Vortag zur selben Zeit, dort waren es noch 340 bestätigte Infektionen. Allerdings ist auch die Zahl der Personen, die wieder genesen ist, gestiegen. Sie beträgt aktuell 137, am Mittwoch waren es noch 124. Dies bedeutet, dass im Mühlenkreis - abzüglich der verstorbenen Patienten - aktuell 226 Personen am Coronavirus erkrankt sind.

Weiterhin teilt der Kreis mit, dass die Testergebnisse für die Reha-Klinik Holsing in Preußisch Oldendorf ergeben haben, dass vier weitere Patienten und drei weitere Mitarbeitende am Corona-Virus erkrankt sind. Damit steigt die Zahl dort auf insgesamt 55 infizierten Personen, die aber nicht alle aus dem Kreisgebiet stammen.

Zudem befänden sich aktuel sechs nachgewiesene Fälle in stationärer Behandlung im Johannes Wesling Klinikum Minden. Sie werden alle auf der Isolierstation behandelt. Wie bereits berichtet, ist ein 78-jähriger Patient mit Vorerkrankungen heute Morgen auf der Intensivstation des Johannes Wesling Klinikum Minden verstorben. Zwei weitere Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen intensivmedizinisch behandelt. Insgesamt 137 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund.

Die Zahlen im Detail

  • Kreis Minden-Lübbecke: 364 Infizierte / 137 Genesene / 1 Toter
  • Minden: 90 / 28 / 1
  • Lübbecke: 51 / 24 / -
  • Stemwede: 47 / 23 / -
  • Bad Oeynhausen: 33 / 12 / -
  • Espelkamp: 31 / 18 / -
  • Hille: 27 / 8 / -
  • Hüllhorst: 27 / 6 / -
  • Petershagen: 24 / 7 /-
  • Pr. Oldendorf: 14 / 3 / -
  • Porta Westfalica: 10 / 4 / -
  • Rahden: 10 / 4 / -

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

3 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Minden364 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke - 137 Personen wieder gesundMinden (mt/fat). Nachdem der Kreis Minden-Lübbecke heute Vormittag den ersten Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung im Kreigebiet bekanntgegeben hat, sind nun auch die aktuellen Fallzahlen übermittelt worden. Wie Sabine Ohnesorge, Pressesprechering des Kreises mitteilt, gibt es nun 364 bestätigte Infektionen (Stand: 2.4., 11 Uhr). Zudem seien 137 Personen wieder genesen. Die neue Fallzahl bedeutet einen Anstieg um 24 im Gegensatz zum Vortag zur selben Zeit, dort waren es noch 340 bestätigte Infektionen. Allerdings ist auch die Zahl der Personen, die wieder genesen ist, gestiegen. Sie beträgt aktuell 137, am Mittwoch waren es noch 124. Dies bedeutet, dass im Mühlenkreis - abzüglich der verstorbenen Patienten - aktuell 226 Personen am Coronavirus erkrankt sind. Weiterhin teilt der Kreis mit, dass die Testergebnisse für die Reha-Klinik Holsing in Preußisch Oldendorf ergeben haben, dass vier weitere Patienten und drei weitere Mitarbeitende am Corona-Virus erkrankt sind. Damit steigt die Zahl dort auf insgesamt 55 infizierten Personen, die aber nicht alle aus dem Kreisgebiet stammen. Zudem befänden sich aktuel sechs nachgewiesene Fälle in stationärer Behandlung im Johannes Wesling Klinikum Minden. Sie werden alle auf der Isolierstation behandelt. Wie bereits berichtet, ist ein 78-jähriger Patient mit Vorerkrankungen heute Morgen auf der Intensivstation des Johannes Wesling Klinikum Minden verstorben. Zwei weitere Patienten werden im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen intensivmedizinisch behandelt. Insgesamt 137 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden. Sie gelten als gesund. Die Zahlen im Detail Kreis Minden-Lübbecke: 364 Infizierte / 137 Genesene / 1 Toter Minden: 90 / 28 / 1 Lübbecke: 51 / 24 / - Stemwede: 47 / 23 / - Bad Oeynhausen: 33 / 12 / - Espelkamp: 31 / 18 / - Hille: 27 / 8 / - Hüllhorst: 27 / 6 / - Petershagen: 24 / 7 /- Pr. Oldendorf: 14 / 3 / - Porta Westfalica: 10 / 4 / - Rahden: 10 / 4 / -