Minden

Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke: Wenig Neuinfektionen, 64 Genesene

veröffentlicht

Die Anzahl der Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke ist von Freitag auf Samstag nur leicht angestiegen. Symbolbild: Pixabay
Die Anzahl der Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke ist von Freitag auf Samstag nur leicht angestiegen. Symbolbild: Pixabay

Minden (mt/ps). Die Anzahl der am Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Minden-Lübbecke ist von Freitag auf Samstag nur leicht gestiegen. Waren es am Vortag 241 bestätigte Fälle, sind es am heutigen Samstag (Stand: 11 Uhr) lediglich 246, also ein Anstieg um fünf. Dafür sind nun bereits 64 Menschen wieder gesund, am Freitag waren es noch 54. Damit ist die Zahl der Genesenen erstmals - auf einen Tag gesehen - höher als die der Neuinfektionen. Aktuell sind also 182 Menschen im Mühlenkreis mit dem Corona-Virus infiziert.

Wie der Kreis Minden-Lübbecke mitteilt, befinden sich aktuell vier nachgewiesene Fälle in stationärer Behandlung im Johannes Wesling Klinikum Minden. Alle vier werden auf der Isolierstation behandelt, keiner auf der Intensivstation. Insgesamt 64 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden und gelten als gesund.

Die Zahlen im Detail

  • Kreis Minden-Lübbecke: 246 Infizierte / 64 Genesene
  • Minden: 61 / 7
  • Lübbecke: 36 / 20
  • Stemwede: 33 / 8
  • Espelkamp: 28 / 11
  • Bad Oeynhausen: 23 / 6
  • Petershagen: 18 / -
  • Hille: 15 / 3
  • Hüllhorst: 15 / 1
  • Rahden: 7 / 3
  • Porta Westfalica: 6 / 3
  • Pr. Oldendorf: 4 / 2

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenCorona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke: Wenig Neuinfektionen, 64 GeneseneMinden (mt/ps). Die Anzahl der am Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Minden-Lübbecke ist von Freitag auf Samstag nur leicht gestiegen. Waren es am Vortag 241 bestätigte Fälle, sind es am heutigen Samstag (Stand: 11 Uhr) lediglich 246, also ein Anstieg um fünf. Dafür sind nun bereits 64 Menschen wieder gesund, am Freitag waren es noch 54. Damit ist die Zahl der Genesenen erstmals - auf einen Tag gesehen - höher als die der Neuinfektionen. Aktuell sind also 182 Menschen im Mühlenkreis mit dem Corona-Virus infiziert. Wie der Kreis Minden-Lübbecke mitteilt, befinden sich aktuell vier nachgewiesene Fälle in stationärer Behandlung im Johannes Wesling Klinikum Minden. Alle vier werden auf der Isolierstation behandelt, keiner auf der Intensivstation. Insgesamt 64 Personen, die sich in 14-tägiger Quarantäne befanden, konnten bisher vom Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen werden und gelten als gesund. Die Zahlen im Detail Kreis Minden-Lübbecke: 246 Infizierte / 64 Genesene Minden: 61 / 7 Lübbecke: 36 / 20 Stemwede: 33 / 8 Espelkamp: 28 / 11 Bad Oeynhausen: 23 / 6 Petershagen: 18 / - Hille: 15 / 3 Hüllhorst: 15 / 1 Rahden: 7 / 3 Porta Westfalica: 6 / 3 Pr. Oldendorf: 4 / 2