Wegen Corona-Virus: Melittabad und Porta-Bad schließen Minden/Porta Westfalica (lies). Sowohl das Melitta-Bad in Minden als auch das Porta-Bad in Hausberge stellen ihren Betrieb bis auf Weiteres und mindestens bis Ende März ein. Das hat das MT aus internen Kreisen und in Porta nach offizieller Mitteilung erfahren. Grund ist die Ausbreitung des Corona-Virus. Die Stadt Porta Westfalica und die Stadtwerke haben sich am Freitagmittag dazu entschlossen, aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus das Porta-Bad bis mindestens Ende März zu schließen. Das hat Stadtwerke-Geschäftsführer Randulph Noack gegenüber dem MT mitgeteilt. Ein Schwimmbetrieb wird es ab sofort nicht mehr geben. So wolle man die mögliche Infektionskette unterbrechen. Ob die Schließung über Ende März hinausgehen wird, werde die Verwaltung kurzfristig entscheiden, teilt Noack mit.

Wegen Corona-Virus: Melittabad und Porta-Bad schließen

Das Porta-Bad (Foto) und das Melittabad schließen vorerst. MT- © Foto: Thomas Lieske

Minden/Porta Westfalica (lies). Sowohl das Melitta-Bad in Minden als auch das Porta-Bad in Hausberge stellen ihren Betrieb bis auf Weiteres und mindestens bis Ende März ein. Das hat das MT aus internen Kreisen und in Porta nach offizieller Mitteilung erfahren. Grund ist die Ausbreitung des Corona-Virus.

Die Stadt Porta Westfalica und die Stadtwerke haben sich am Freitagmittag dazu entschlossen, aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus das Porta-Bad bis mindestens Ende März zu schließen. Das hat Stadtwerke-Geschäftsführer Randulph Noack gegenüber dem MT mitgeteilt. Ein Schwimmbetrieb wird es ab sofort nicht mehr geben. So wolle man die mögliche Infektionskette unterbrechen. Ob die Schließung über Ende März hinausgehen wird, werde die Verwaltung kurzfristig entscheiden, teilt Noack mit.

Copyright © Mindener Tageblatt 2021
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden