Minden

Wahlen im SPD-Ortsverein Minderheide

veröffentlicht

Minden (mt/cs). Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein Minderheide wurde der Vorsitzende Hans-Jürgen Wolff in seinem Amt bestätigt. Wolff führt seit 26 Jahren den Ortsverein, so lange wie kein anderer vor ihm. Als Stellvertreter wurden Detlev Reh und Olaf Wortmann wiedergewählt. Olaf Wortmann wurde als Kassierer bestätigt. Als Beisitzer wurden Bernd Schütte, gleichzeitig Mitgliederbeauftragter, Klaus Mauritz, gleichzeitig Seniorenbeauftragter, Günter Landhofer und Heinz-Werner Borgmann, sowie Inge Howe und Dieter Pohl gewählt.

Im Hinblick auf die Kommunalwahl schickt der Ortsverein Olaf Wortmann in die Wahl zum Stadtrat.

Ein großes Thema des Jahres wird das Klima sein. So ist unter anderem eine Veranstaltung für Bürger geplant, bei der es darum geht, wie im privaten Bereich durch Photovoltaik etc. CO² Emissionen eingespart werden können.

Sorgen macht dem Ortsverein die Mitgliederentwicklung. Trotz der vielfältigen und intensiven Diskussionen im politischen Bereich, scheine es für Jüngere kaum interessant zu sein, in einer Partei mitzuarbeiten.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenWahlen im SPD-Ortsverein MinderheideMinden (mt/cs). Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein Minderheide wurde der Vorsitzende Hans-Jürgen Wolff in seinem Amt bestätigt. Wolff führt seit 26 Jahren den Ortsverein, so lange wie kein anderer vor ihm. Als Stellvertreter wurden Detlev Reh und Olaf Wortmann wiedergewählt. Olaf Wortmann wurde als Kassierer bestätigt. Als Beisitzer wurden Bernd Schütte, gleichzeitig Mitgliederbeauftragter, Klaus Mauritz, gleichzeitig Seniorenbeauftragter, Günter Landhofer und Heinz-Werner Borgmann, sowie Inge Howe und Dieter Pohl gewählt. Im Hinblick auf die Kommunalwahl schickt der Ortsverein Olaf Wortmann in die Wahl zum Stadtrat. Ein großes Thema des Jahres wird das Klima sein. So ist unter anderem eine Veranstaltung für Bürger geplant, bei der es darum geht, wie im privaten Bereich durch Photovoltaik etc. CO² Emissionen eingespart werden können. Sorgen macht dem Ortsverein die Mitgliederentwicklung. Trotz der vielfältigen und intensiven Diskussionen im politischen Bereich, scheine es für Jüngere kaum interessant zu sein, in einer Partei mitzuarbeiten.