Radfahrerin von Auto erfasst: Polizei ermittelt flüchtige Fahrerin Minden (mt/joco). Am Wesertor ist am Donnerstagmorgen eine 44-jährige Radfahrerin beim Überqueren des Klausenwall von einem Auto erfasst worden und gestürzt, berichtete die Polizei. Die 44-Jährige erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Die Fahrerin des Autos hielt nicht an, konnte aber später von der Polizei im Rahmen einer Fahndung ermittelt werden. Die Autofahrerin, eine 66-jährige Frau aus Stadthagen, war den Erkenntnissen der Polizei zufolge gegen 7.20 Uhr zunächst auf dem Grimpenwall unterwegs und beabsichtigte ihre Fahrt geradeaus auf dem Klausenwall fortzusetzen. Als die Radfahrerin zu diesem Zeitpunkt offenbar bei grüner Ampel den Klausenwall am Überweg im Bereich der Vinckestraße benutzte, kam es zur Kollision. Während der Fahndung wurde das zunächst flüchtige Auto auf einem Parkplatz am Simeonsplatz von einer Streifenwagenbesatzung entdeckt. Die Polizisten konnten die Fahrerin kurze Zeit später zur Rede stellen. Gegen die 66-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht eingeleitet.

Radfahrerin von Auto erfasst: Polizei ermittelt flüchtige Fahrerin

Eine 66-jährige Autofahrerin ist nach einem Unfall mit einer Radfahrerin geflüchtet. Symbolfoto: MT-Archiv

Minden (mt/joco). Am Wesertor ist am Donnerstagmorgen eine 44-jährige Radfahrerin beim Überqueren des Klausenwall von einem Auto erfasst worden und gestürzt, berichtete die Polizei. Die 44-Jährige erlitt bei dem Sturz leichte Verletzungen. Die Fahrerin des Autos hielt nicht an, konnte aber später von der Polizei im Rahmen einer Fahndung ermittelt werden.

Die Autofahrerin, eine 66-jährige Frau aus Stadthagen, war den Erkenntnissen der Polizei zufolge gegen 7.20 Uhr zunächst auf dem Grimpenwall unterwegs und beabsichtigte ihre Fahrt geradeaus auf dem Klausenwall fortzusetzen. Als die Radfahrerin zu diesem Zeitpunkt offenbar bei grüner Ampel den Klausenwall am Überweg im Bereich der Vinckestraße benutzte, kam es zur Kollision.

Während der Fahndung wurde das zunächst flüchtige Auto auf einem Parkplatz am Simeonsplatz von einer Streifenwagenbesatzung entdeckt. Die Polizisten konnten die Fahrerin kurze Zeit später zur Rede stellen. Gegen die 66-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf fahrlässiger Körperverletzung und Unfallflucht eingeleitet.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Weiterlesen in Minden
Wählen Sie ein Thema