Veranstaltungen des Hospizkreises: Reden über den Tod Minden (mt/dc). Der Hospizkreis Minden startet mit einigen Veranstaltungen ins Frühjahr. Zwei Einsteigerseminare „Kriegsenkel – Annäherung an das Thema einer Generation“ bietet der Verein an den Samstagen, 1. und 15. Februar, von jeweils 10 bis 17 Uhr an. Sie sollen eine Mischung aus Information, Selbsterfahrung und gemeinsamem Austausch bieten. Kooperationspartner ist der Verein Kriegsenkel. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf begrenzt, eine Anmeldung erforderlich. Die Kosten für das Seminar betragen 89 Euro. Die Feier des Lichts am Freitag, 7. Februar, von 18 bis 20 Uhr in der Petrikirche bietet Teilnehmern die Möglichkeit innezuhalten und zum Beispiel Verstorbener zu gedenken. Das Pop-Vocal-Ensemble „ExtraNote“ unter der Leitung von Benjamin Sazewa sorgt für Musik, Oliver Roth präsentiert Lichtinstallationen. Schließlich wird ein Licht der Zuversicht angezündet. Karten gibt es im Vorverkauf für acht Euro beim Bücherwurm und im Hospizkreis-Büro. Ehrenamtliche Sterbe- und Trauerbegleiter stellen am Mittwoch, 12. Februar, ab 19.30 Uhr ihre Arbeit im Bildungsforum Lernwelten, Alte Kirchstraße 11-15, vor. Außerdem informieren Elvira Gahr und Helmut Dörmann, Koordinatoren des Hospizkreises Minden, über Sterbebegleitung, Trauerangebote und palliative Beratung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung mit dem Titel „Sterbende und Trauernde begleiten“ ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Das Kulturzentrum BÜZ verwandelt sich an den Sonntagen, 16. Februar, 21. Juni und 4. Oktober, von 15 bis 17 Uhr ins „Death-Cafe“. Besucher können hier über den Tod sprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Die Jahreshauptversammlung des Hospizkreises Minden e.V. findet am Mittwoch, 11. März, um 19 Uhr im e-Werk Minden, Hermannstraße 21a, statt. Dr. Arnd T. May hält am Mittwoch, 22. April, um 19.30 Uhr einen Vortrag zu „Patientenverfügung als Zeichen der Autonomie“ im Kulturzentrum BÜZ. Er erklärt, wie eine individuelle Patientenverfügung erstellt werden kann. May hat über Patientenverfügungen promoviert und war bis 2009 Sachverständiger des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages zum Thema Patientenverfügung. Karten sind für je fünf Euro an der Abendkasse erhältlich. Zum sechsten Mal bietet der Hospizkreis den Kurs „Letzte Hilfe“ an. Er findet am Dienstag, 5. Mai, von 17 bis 21 Uhr in den Räumen des Hospizkreises am Simeonsplatz 3 statt. Teilnehmer lernen, was sie für Nahestehende am Ende des Lebens tun können. Eine Anmeldung ist erforderlich. Leichtes, Ernsthaftes und Trauriges teilen Teilnehmer bei einer Wanderung im Hiller Moor. „Wandern & Hospiz“ findet am Freitag, 29. Mai, statt. Vom Hospizkreisbüro fahren die Teilnehmer um 13 Uhr – möglichst in Fahrgemeinschaften – los. Das abschließende Kaffeetrinken in den Räumen des Hospizkreises ist für 15.30 Uhr geplant. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Kosten betragen zehn Euro. Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins treffen sich am Samstag, 27. Juni, von 11 bis 14 Uhr beim Tag der offenen Tür mit Sommerfest. Hendrik Laxa sorgt für Live-Musik. Anmeldungen für die Seminare oder Vorträge beim Hospizkreis per E-Mail an info@hospizkreis-minden.de oder unter Telefon (05 71) 2 40 30.

Veranstaltungen des Hospizkreises: Reden über den Tod

Im „Letzte-Hilfe-Kurs“ des Hospizkreises lernen Teilnehmer, wie sie Nahestehende am Ende des Lebens unterstützen können. Symbolfoto: Daniel Reinhardt/dpa © (c) Copyright 2014, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Minden (mt/dc). Der Hospizkreis Minden startet mit einigen Veranstaltungen ins Frühjahr.

Zwei Einsteigerseminare „Kriegsenkel – Annäherung an das Thema einer Generation“ bietet der Verein an den Samstagen, 1. und 15. Februar, von jeweils 10 bis 17 Uhr an. Sie sollen eine Mischung aus Information, Selbsterfahrung und gemeinsamem Austausch bieten. Kooperationspartner ist der Verein Kriegsenkel. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf begrenzt, eine Anmeldung erforderlich. Die Kosten für das Seminar betragen 89 Euro.

Die Feier des Lichts am Freitag, 7. Februar, von 18 bis 20 Uhr in der Petrikirche bietet Teilnehmern die Möglichkeit innezuhalten und zum Beispiel Verstorbener zu gedenken. Das Pop-Vocal-Ensemble „ExtraNote“ unter der Leitung von Benjamin Sazewa sorgt für Musik, Oliver Roth präsentiert Lichtinstallationen. Schließlich wird ein Licht der Zuversicht angezündet. Karten gibt es im Vorverkauf für acht Euro beim Bücherwurm und im Hospizkreis-Büro.

Ehrenamtliche Sterbe- und Trauerbegleiter stellen am Mittwoch, 12. Februar, ab 19.30 Uhr ihre Arbeit im Bildungsforum Lernwelten, Alte Kirchstraße 11-15, vor. Außerdem informieren Elvira Gahr und Helmut Dörmann, Koordinatoren des Hospizkreises Minden, über Sterbebegleitung, Trauerangebote und palliative Beratung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung mit dem Titel „Sterbende und Trauernde begleiten“ ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Das Kulturzentrum BÜZ verwandelt sich an den Sonntagen, 16. Februar, 21. Juni und 4. Oktober, von 15 bis 17 Uhr ins „Death-Cafe“. Besucher können hier über den Tod sprechen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Die Jahreshauptversammlung des Hospizkreises Minden e.V. findet am Mittwoch, 11. März, um 19 Uhr im e-Werk Minden, Hermannstraße 21a, statt.

Dr. Arnd T. May hält am Mittwoch, 22. April, um 19.30 Uhr einen Vortrag zu „Patientenverfügung als Zeichen der Autonomie“ im Kulturzentrum BÜZ. Er erklärt, wie eine individuelle Patientenverfügung erstellt werden kann. May hat über Patientenverfügungen promoviert und war bis 2009 Sachverständiger des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages zum Thema Patientenverfügung. Karten sind für je fünf Euro an der Abendkasse erhältlich.

Zum sechsten Mal bietet der Hospizkreis den Kurs „Letzte Hilfe“ an. Er findet am Dienstag, 5. Mai, von 17 bis 21 Uhr in den Räumen des Hospizkreises am Simeonsplatz 3 statt. Teilnehmer lernen, was sie für Nahestehende am Ende des Lebens tun können. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Leichtes, Ernsthaftes und Trauriges teilen Teilnehmer bei einer Wanderung im Hiller Moor. „Wandern & Hospiz“ findet am Freitag, 29. Mai, statt. Vom Hospizkreisbüro fahren die Teilnehmer um 13 Uhr – möglichst in Fahrgemeinschaften – los. Das abschließende Kaffeetrinken in den Räumen des Hospizkreises ist für 15.30 Uhr geplant. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Kosten betragen zehn Euro.

Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins treffen sich am Samstag, 27. Juni, von 11 bis 14 Uhr beim Tag der offenen Tür mit Sommerfest. Hendrik Laxa sorgt für Live-Musik.

Anmeldungen für die Seminare oder Vorträge beim Hospizkreis per E-Mail an info@hospizkreis-minden.de oder unter Telefon (05 71) 2 40 30.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.
Weiterlesen in Minden