Haddenhausen

Haltenden Bus überholt: Fahranfänger kracht in den Gegenverkehr

veröffentlicht

Beim Passieren eines Busses geriet der Fahrer des Audis in den Gegenverkehr. - © Foto: Polizei Minden-Lübbecke
Beim Passieren eines Busses geriet der Fahrer des Audis in den Gegenverkehr. (© Foto: Polizei Minden-Lübbecke)

Minden-Haddenhausen (mt/ps). Ein Fahranfänger hat am Montagmittag einen Verkehrsunfall auf der Lübbecker Straße verursacht. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 18-Jährige mit seinem Fahrzeug trotz durchgezogener Linie an einem haltenden Bus vorbei. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto, dessen Fahrer sich leicht verletzte.

Der Fahranfänger fuhr gegen 13.15 Uhr mit seinem Audi auf der Lübbecker Straße in Richtung Hille. Kurz hinter dem Ortseingangsschild von Hadenhausen hielt vor ihm ein Bus und ließ Fahrgäste aussteigen. Anstatt zu warten zog der 18-jährige Hiller trotz Verbot links an dem stehenden Bus vorbei. Dann kam es zu dem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Skoda, hinter dessen Steuer ein 85-jähriger Hiller saß. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätz den Sachschaden auf rund 10.000 Euro .

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

HaddenhausenHaltenden Bus überholt: Fahranfänger kracht in den GegenverkehrMinden-Haddenhausen (mt/ps). Ein Fahranfänger hat am Montagmittag einen Verkehrsunfall auf der Lübbecker Straße verursacht. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 18-Jährige mit seinem Fahrzeug trotz durchgezogener Linie an einem haltenden Bus vorbei. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto, dessen Fahrer sich leicht verletzte. Der Fahranfänger fuhr gegen 13.15 Uhr mit seinem Audi auf der Lübbecker Straße in Richtung Hille. Kurz hinter dem Ortseingangsschild von Hadenhausen hielt vor ihm ein Bus und ließ Fahrgäste aussteigen. Anstatt zu warten zog der 18-jährige Hiller trotz Verbot links an dem stehenden Bus vorbei. Dann kam es zu dem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Skoda, hinter dessen Steuer ein 85-jähriger Hiller saß. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Polizei schätz den Sachschaden auf rund 10.000 Euro .