Aktuelle Baustellen und Blitzer im Kreis Minden-Lübbecke

veröffentlicht

Symbolfoto: dpa - © Rolf Vennenbernd
Symbolfoto: dpa (© Rolf Vennenbernd)

Minden (mt). Wo blitzt die Polizei heute im Kreis Minden-Lübbecke? Wo sind aktuelle Baustellen? Wo müssen Autofahrer einen Umweg einplanen? Das MT gibt an dieser Stelle künftig die aktuellen Radarkontrollen und Baustellen aus Minden, Porta Westfalica, Petershagen und Hille bekannt. Selbstverständlich wird auch weiterhin an nicht vorher öffentlich bekanntgegebenen Stellen geblitzt. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit den Informationen an Online@MT.de

Hier die Radarkontrollen für Dienstag, 03. Dezember:

Heute wird in Hille: Mindener Straße, Lübbecke-Nettelstedt: Ravensberger Straße, Lübbecke-Gehlenbeck: Kampweg, Espelkamp: Lübbecker Straße, Espelkamp-Fiestel: Schlossallee, Espelkamp: Isenstedter Straße und in Minden am Clus geblitzt. 

Baustellen Minden

Nordbrücke wieder frei

Die Gustav-Heinemann-Brücke – auch Nordbrücke genannt - wird am morgigen Freitagnachmittag (29. November) wieder für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben. Auch Radfahrer*innen haben wieder freie Fahrt. Das gaben am heutigen Donnerstag die Städtischen Betriebe Minden bekannt. Auf und an der in den 1970er Jahren entstandenen Brücke hatte es seit Juni 2019 unter halbseitiger Sperrung umfangreiche Bauarbeiten – unter anderem an den Pfeilern, Leitplanken, am Geländer und an der Straßendecke - gegeben.

Ganz beendet sind die Arbeiten allerdings noch nicht. An den so genannten Brückenköpfen stehen noch bis voraussichtlich 20. Dezember Maßnahmen an, die mit der Fahnbahnverschwenkung während der Baumaßnahme zu tun haben. Hier findet ein Rückbau statt – unter Sperrung einer Fahrspur je Fahrtrichtung an den Köpfen. Auf der Brücke selbst kann der Verkehr wieder zweispurig fließen. Die Bauarbeiten liefen von Juni bis Ende November in zwei Bauabschnitten. Der Verkehr wurde über jeweils eines der beiden zweispurigen Brückenteile geführt, für die andere Fahrtrichtung war eine Umleitung beschildert.

Bauarbeiten an der Vinckestraße dauern länger

Auf der Vinckestraße in Höhe Haus Nr. 1 wird seit Anfang November ein größerer Kabelschaden repariert. Die Arbeiten sollten am 29. November beendet sein, dauern jedoch nun noch bis zum 6. Dezember an. Durch die Baustelle wird der Parkplatz vor der Deutschen Post und die Fahrbahn der Vinckestraße beeinträchtigt. Die Fahrbahn wird halbseitig für den Verkehr gesperrt, die Verkehrsregelung erfolgt durch Verkehrszeichen. Auf dem Parkplatz Großer Domhof stehen insgesamt deutlich weniger Parkplätze zur Verfügung, da dort unter anderem Baumaterial – auch für die Baustelle am und im Rathaus - gelagert wird.

Das hat zur Folge, dass vor der Post nur begrenzt Parkflächen zur Verfügung stehen. Auch die Parkflächen vor der Commerzbank fallen weg, da als Baustelleneinrichtungsfläche für die Baustelle Vinckestraße gebraucht werden. Der Zugang zu ADFC-Geschäftsstelle ist während der Arbeiten möglich. Fußgänger*innen können über den gegenüberliegenden Fußweg den Bereich passieren.

Als Ausweichmöglichkeit für die nur sehr begrenzt vorhandenen Parkflächen an der Post und auch in der Rathaustiefgarage, wo derzeit Sanierungsmöglichkeiten laufen, steht das Parkhaus Marienwall zur Verfügung. Hier kann in der ersten Stunde kostenfrei geparkt werden, so die Stadtverwaltung Minden.

Anlieferung am Klausenwall verschiebt sich/Verlängerung Geh- und Radwegeinengung
Für den 2. Dezember, in der Zeit von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends, sollte die Fahrbahn auf dem Klausenwall eingeengt werden. Grund ist die Anlieferung von Beton bei Hausnummer 20 bis 22. Der Termin verschiebt sich jetzt auf den 3. Dezember – die Zeiten blieben unverändert. Radfahrer*innen werden über das Glacis umgeleitet – das wird ausgeschildert. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren und werden über die nächstgelegene Ampel geführt. Außerdem verlängert sich die Geh- und Radwegeinengung auf dem Klausenwall bei Hausnummer 18 bis 24 bis zum 28. Februar 2020.

Instandsetzung Bastaubrücke – Arbeiten dauern länger

Die Bastaubrücke am Hohenstaufenring wird umgebaut und instandgesetzt. Aus diesem Grund ist seit dem 2. September die Fahrbahn eingeengt. Die Arbeiten sollten bis zum 27. November beendet sein – sie dauern jetzt bis zum 8. Dezember an. Fußgänger*innen werden über einen Notweg geleitet und Radfahrer *innen werden über die Ampel zusammen mit den Autos geführt.

Stromanschluss wird hergestellt

Auf der Straße Zum Industriehafen wird zwischen Hausnummer 8 und der Einmündung Karlstraße ein Stromanschluss hergestellt. Die Arbeiten starten am 2. Dezember und sollen am 11. Dezember beendet sein. Die Fahrbahn wird eingeengt und Fußgänger*innen können den Gehwegbereich nicht nutzen und werden über die Mittelinsel auf die andere Straßenseite geleitet.

Sanierungsarbeiten auf Kutenhauser Straße

In der Zeit vom 2. Dezember bis zum 20. Dezember wird entlang der Kutenhauser Straße, zwischen der Gerhardstraße und der Brauereistraße, die Fahrbahn eingeengt. Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten am Geh- und Radweg sowie an den Gossen und Hochborden in Fahrtrichtung stadtauswärts.

Fahrbahn auf Marienstraße wird eingeengt
In der Zeit vom 26. November bis zum 30. November wird die Fahrbahn an der Marienstraße eingeengt. Im Bereich der Hausnummern 110 bis 112 wird ein Stromanschluss für Baustrom hergestellt. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren, werden aber über eine Einfädelungshilfe auf die Fahrbahn geführt.

Klausenwall wird eingeengt
Auf dem Klausenwall wird am 2. Dezember in der Zeit von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends die Fahrbahn eingeengt. Grund ist die Anlieferung von Beton bei Hausnummer 20 bis 22. Radfahrer*innen werden über das Glacis umgeleitet – das wird ausgeschildert. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren und werden über die nächstgelegene Ampel geführt.

Baumfällung „Am Schirrhof"

In der Straße „Am Schirrhof" wird bei Hausnummer 11a ein Baum gefällt. Die Arbeiten beginnen am 2. Dezember um 8 Uhr und sollen am selben Tag um 16 Uhr beendet sein. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt.

Bahnübergang auf Travestraße gesperrt – Arbeiten dauern länger
Auf der Travestraße ist der Bahnübergang gesperrt. Hier werden Gleisbauarbeiten gemacht. Diese haben am 20. September begonnen und sollten bis zum 22. November abgeschlossen sein. Sie dauern jetzt bis zum 6. Dezember an. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren.

Umbauarbeiten im Zuge des Kreisverkehrsplatzes L 764 (Stiftsallee/Zähringerallee) in Minden
Am Montag, den 25.11.2019 beginnt im Zuge der Umgestaltungsarbeiten des Kreisverkehrsplatzes („Stiftsallee"/"Zähringerallee") die zweite Bauphase. Jetzt werden die Arbeiten von der West- auf die Osthälte des Kreisverkehrsplatzes verlegt. Durch diesen Bauablauf bleibt auch während der restlichen Bauzeit eine Zufahrt zum Gewerbegebiet aus dem Kreisverkehr heraus befahrbar. Dafür werden Baustellenampeln aufgestellt. Für den Durchgangsverkehr werden die Arbeiten weiterhin unter Vollsperrung gebaut werden.

Kanalsanierung auf Kampstraße und Hahler Straße
Auf der Kampstraße werden bei Hausnummer 34 und auf der Hahler Straße in Höhe der Hausnummer 7 Kanalsanierungen und Fräsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten beginnen am 2. Dezember und sollen am 3. Dezember beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt.

Arbeiten auf der Straße Unterdamm

In der Zeit vom 25. November bis zum 6. Dezember wird auf der Straße Unterdamm, im Einmündungsbereich Rütliweg, ein Gas- und Wasserschieberkreuz erneuert. Während der Arbeiten wird die Fahrbahn eingeengt. Fußgänger können den Bereich nicht passieren.

Arbeiten für Telekom an der Lübbecker Straße

Entlang der Lübbecker Straße, von Hausnummer 2b bis zum Knoten Hohenstaufenring, wird eine Telekomleitung verlegt. Die Arbeiten starten am 18. November und sollen am 13. Dezember beendet sein. Während dieser Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Die Arbeiten werden in Bauabschnitten zu 25 Metern durchgeführt. Fußgänger*innen werden über einen barrierefreien Notweg am Baufeld vorbeigeführt. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren und werden mit einer Einfädelungshilfe auf die Fahrbahn geleitet.

Straßenbauarbeiten auf der Viktoriastraße
Auf der Viktoriastraße, von Hausnummer 34 bis Hausnummer 43, werden Straßenbauarbeiten und Reparaturen im Bereich der Verkehrsinseln gemacht. Die Arbeiten beginnen am 14. November. Sie werden auf beiden Straßenseiten im Wechsel erledigt. Voraussichtlich am 20. Dezember sind die Bauarbeiten beendet. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Die Haltestellen auf beiden Seiten werden nach Rücksprache mit den ÖPNV-Betreibern aufgelassen, also nicht mehr bedient. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren.

Wendehammer wird gebaut

In der Zeit vom 11. November bis zum 20. Dezember wird auf der Straße Steinbrede, in Höhe der Hausnummer 12, ein Wendehammer gebaut. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren. Eine Umleitung wird nicht eingerichtet.

Lippeweg wird gesperrt

In der Zeit vom 11. November bis zum 6. Dezember werden auf dem Lippeweg und im Einmündungsbereich der Travestraße, zwischen der Mainstraße und der Travestraße, eine Gas- und Wasserleitung verlegt sowie Neubauanschlüsse hergestellt. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich passieren.

Bauarbeiten in der Kalksteinstraße und „Am Wiehen" – Vollsperrung beginnt am Dienstag

In der Kalksteinstraße und der Straße „Am Wiehen" werden seit Montag, 4. November, Wasserleitungen und Hausanschlüsse für den Wasserbeschaffungsverband (WBV) Wiehengebirge erneuert. Die Arbeiten sollen bis voraussichtlich 13. Dezember dauern und finden in Abschnitten statt. Während der Baumaßnahme gibt es Fahrbahneinengungen, teilweise muss die betroffene Straße aber auch ganz gesperrt werden. Für die Anbindung des Hauptrohres beginnt die Vollsperrung der Straße Am Wiehen im Abschnitt ab Einmündung Kalksteinstraße bis circa 20 Meter östlich der Einmündung am 12. November.

Kanalbaumaßnahme auf Dorfbrede

Auf der Straße Dorfbrede, zwischen Alter Weg und Hahnenfeldstraße, beginnt am 7. November der dritte Bauabschnitt der Kanalbaumaßnahme. Während der Arbeiten, die am 6. Dezember abgeschlossen sein sollen, wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich passieren. 

Neubau einer Lärmschutzwand

Entlang der B 482 wird in Höhe des Regioports ab Montag eine Lärmschutzwand errichtet. Laut Auskunft der Pressestelle der Stadt wird die Fahrbahn von drei- auf zwei Fahrspuren mit einer jeweiligen Breite von 3,40 Metern reduziert, so dass in Richtung Lahde während der Bauzeit bis zum 29. Februar nur eine Spur zur Verfügung steht. Die Baustelle beginnt direkt an der südlichen Seite der Brücke über den Mittellandkanal und endet etwa 300 Meter nach der Brücke in Richtung Lahde.

Sanierungsarbeiten auf dem Schwabenring dauern länger
Entlang des Schwabenrings werden zum einen Kabel verlegt und zum anderen der Gehweg saniert. Aus dem Grund ist die Straße seit dem 18. September halbseitig für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten sollten am 31. Oktober beendet sein, dauern jetzt bis zum 7. Dezember an. Radfahrer und Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Es werden Umleitungen für den Radverkehr und für den Autoverkehr eingerichtet. Außerdem gibt es eine Einbahnstraßenregelung von Süden nach Norden – zwischen Piwittskamp und Hubertusstraße.

Fuldastraße wird saniert

Die Fuldastraße wird zwischen der Werftstraße und der Goebenstraße saniert. Die Arbeiten starten am 4. November und sollen am 2. Dezember abgeschlossen sein. Während der Zeit wird die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Radfahrer*innen können den Bereich ebenfalls nicht passieren. 

Umgestaltung des Kreisels L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden

Ab Montag (7. Oktober) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL den Kreisverkehrsplatz L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden umgestalten. Der Umbau wird erforderlich, da die jetzige Radfahrerführung im Kreisverkehrs ein Unfallhäufungspunkt darstellt. Alle Arbeiten müssen unter Vollsperrung gebaut werden. Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Nord (Stemmer) führt von der „Stiftsallee" über den „Hessenring" bzw. „Bayernring" auf die K 34 „Hahler Straße" und die K10 „Petershäger Weg" wieder auf die L764. In Fahrtrichtung Süd verläuft die Umleitung entgegengesetzt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauphasen. Begonnen wird mit der „Westhälfte des Kreisverkehrs; danach wird die Osthälfte saniert. Durch diesen Bauablauf bleibt während der gesamten Bauzeit eine Zufahrt zum Gewerbegebiet aus dem Kreisverkehr heraus befahrbar. Dafür werden Baustellenampeln aufgestellt. Die Bauzeit beträgt ca. 10 Wochen, die Auftragssumme beträgt ca. 350.000 Euro.

Straßenbauarbeiten: Bierpohlweg gesperrt

Der Bierpohlweg wird ab kommenden Donnerstag, 29. August, für Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Ab 29. August ist zunächst der Bierpohlweg zwischen der Einmündung Stiftsallee und dem Stichweg gesperrt. Die Arbeiten in diesem Bereich sollen bis voraussichtlich 5. Oktober dauern. Danach wird die Straße (2. Bauabschnitt) bis voraussichtlich 20. Dezember zwischen der Einmündung zum Stichweg und dem Karolingerring gesperrt. Anlieger haben freie Fahrt bis zum Baustellenbereich.

Der Radverkehr wird im ersten Bauabschnitt über die Stiftsallee, den Karolingerring und wieder bis zum Baustellenbereich in Höhe Hausnummer 22 a/b umgeleitet. Im 2. Bauabschnitt führt die Umleitung für Radfahrer über den Karolingerring und die Stiftsallee in den Bierpohlweg und den Stichweg.

Baustellen in Hille

-

Baustellen in Petershagen

-

Starenkästen im Kreis Minden-Lübbecke

Minden: B 482

Minden: Hausberger Straße

Hille: Pohlsche Heide

Hille: Frotheimer Straße

Lübbecke: Berliner Straße

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Aktuelle Baustellen und Blitzer im Kreis Minden-LübbeckeMinden (mt). Wo blitzt die Polizei heute im Kreis Minden-Lübbecke? Wo sind aktuelle Baustellen? Wo müssen Autofahrer einen Umweg einplanen? Das MT gibt an dieser Stelle künftig die aktuellen Radarkontrollen und Baustellen aus Minden, Porta Westfalica, Petershagen und Hille bekannt. Selbstverständlich wird auch weiterhin an nicht vorher öffentlich bekanntgegebenen Stellen geblitzt. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit den Informationen an Online@MT.de Hier die Radarkontrollen für Dienstag, 03. Dezember: Heute wird in Hille: Mindener Straße, Lübbecke-Nettelstedt: Ravensberger Straße, Lübbecke-Gehlenbeck: Kampweg, Espelkamp: Lübbecker Straße, Espelkamp-Fiestel: Schlossallee, Espelkamp: Isenstedter Straße und in Minden am Clus geblitzt. Baustellen Minden Nordbrücke wieder frei Die Gustav-Heinemann-Brücke – auch Nordbrücke genannt - wird am morgigen Freitagnachmittag (29. November) wieder für den Verkehr in beide Richtungen freigegeben. Auch Radfahrer*innen haben wieder freie Fahrt. Das gaben am heutigen Donnerstag die Städtischen Betriebe Minden bekannt. Auf und an der in den 1970er Jahren entstandenen Brücke hatte es seit Juni 2019 unter halbseitiger Sperrung umfangreiche Bauarbeiten – unter anderem an den Pfeilern, Leitplanken, am Geländer und an der Straßendecke - gegeben. Ganz beendet sind die Arbeiten allerdings noch nicht. An den so genannten Brückenköpfen stehen noch bis voraussichtlich 20. Dezember Maßnahmen an, die mit der Fahnbahnverschwenkung während der Baumaßnahme zu tun haben. Hier findet ein Rückbau statt – unter Sperrung einer Fahrspur je Fahrtrichtung an den Köpfen. Auf der Brücke selbst kann der Verkehr wieder zweispurig fließen. Die Bauarbeiten liefen von Juni bis Ende November in zwei Bauabschnitten. Der Verkehr wurde über jeweils eines der beiden zweispurigen Brückenteile geführt, für die andere Fahrtrichtung war eine Umleitung beschildert. Bauarbeiten an der Vinckestraße dauern länger Auf der Vinckestraße in Höhe Haus Nr. 1 wird seit Anfang November ein größerer Kabelschaden repariert. Die Arbeiten sollten am 29. November beendet sein, dauern jedoch nun noch bis zum 6. Dezember an. Durch die Baustelle wird der Parkplatz vor der Deutschen Post und die Fahrbahn der Vinckestraße beeinträchtigt. Die Fahrbahn wird halbseitig für den Verkehr gesperrt, die Verkehrsregelung erfolgt durch Verkehrszeichen. Auf dem Parkplatz Großer Domhof stehen insgesamt deutlich weniger Parkplätze zur Verfügung, da dort unter anderem Baumaterial – auch für die Baustelle am und im Rathaus - gelagert wird. Das hat zur Folge, dass vor der Post nur begrenzt Parkflächen zur Verfügung stehen. Auch die Parkflächen vor der Commerzbank fallen weg, da als Baustelleneinrichtungsfläche für die Baustelle Vinckestraße gebraucht werden. Der Zugang zu ADFC-Geschäftsstelle ist während der Arbeiten möglich. Fußgänger*innen können über den gegenüberliegenden Fußweg den Bereich passieren. Als Ausweichmöglichkeit für die nur sehr begrenzt vorhandenen Parkflächen an der Post und auch in der Rathaustiefgarage, wo derzeit Sanierungsmöglichkeiten laufen, steht das Parkhaus Marienwall zur Verfügung. Hier kann in der ersten Stunde kostenfrei geparkt werden, so die Stadtverwaltung Minden. Anlieferung am Klausenwall verschiebt sich/Verlängerung Geh- und RadwegeinengungFür den 2. Dezember, in der Zeit von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends, sollte die Fahrbahn auf dem Klausenwall eingeengt werden. Grund ist die Anlieferung von Beton bei Hausnummer 20 bis 22. Der Termin verschiebt sich jetzt auf den 3. Dezember – die Zeiten blieben unverändert. Radfahrer*innen werden über das Glacis umgeleitet – das wird ausgeschildert. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren und werden über die nächstgelegene Ampel geführt. Außerdem verlängert sich die Geh- und Radwegeinengung auf dem Klausenwall bei Hausnummer 18 bis 24 bis zum 28. Februar 2020. Instandsetzung Bastaubrücke – Arbeiten dauern länger Die Bastaubrücke am Hohenstaufenring wird umgebaut und instandgesetzt. Aus diesem Grund ist seit dem 2. September die Fahrbahn eingeengt. Die Arbeiten sollten bis zum 27. November beendet sein – sie dauern jetzt bis zum 8. Dezember an. Fußgänger*innen werden über einen Notweg geleitet und Radfahrer *innen werden über die Ampel zusammen mit den Autos geführt. Stromanschluss wird hergestellt Auf der Straße Zum Industriehafen wird zwischen Hausnummer 8 und der Einmündung Karlstraße ein Stromanschluss hergestellt. Die Arbeiten starten am 2. Dezember und sollen am 11. Dezember beendet sein. Die Fahrbahn wird eingeengt und Fußgänger*innen können den Gehwegbereich nicht nutzen und werden über die Mittelinsel auf die andere Straßenseite geleitet. Sanierungsarbeiten auf Kutenhauser Straße In der Zeit vom 2. Dezember bis zum 20. Dezember wird entlang der Kutenhauser Straße, zwischen der Gerhardstraße und der Brauereistraße, die Fahrbahn eingeengt. Grund hierfür sind Sanierungsarbeiten am Geh- und Radweg sowie an den Gossen und Hochborden in Fahrtrichtung stadtauswärts. Fahrbahn auf Marienstraße wird eingeengtIn der Zeit vom 26. November bis zum 30. November wird die Fahrbahn an der Marienstraße eingeengt. Im Bereich der Hausnummern 110 bis 112 wird ein Stromanschluss für Baustrom hergestellt. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren, werden aber über eine Einfädelungshilfe auf die Fahrbahn geführt. Klausenwall wird eingeengtAuf dem Klausenwall wird am 2. Dezember in der Zeit von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends die Fahrbahn eingeengt. Grund ist die Anlieferung von Beton bei Hausnummer 20 bis 22. Radfahrer*innen werden über das Glacis umgeleitet – das wird ausgeschildert. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren und werden über die nächstgelegene Ampel geführt. Baumfällung „Am Schirrhof" In der Straße „Am Schirrhof" wird bei Hausnummer 11a ein Baum gefällt. Die Arbeiten beginnen am 2. Dezember um 8 Uhr und sollen am selben Tag um 16 Uhr beendet sein. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Bahnübergang auf Travestraße gesperrt – Arbeiten dauern längerAuf der Travestraße ist der Bahnübergang gesperrt. Hier werden Gleisbauarbeiten gemacht. Diese haben am 20. September begonnen und sollten bis zum 22. November abgeschlossen sein. Sie dauern jetzt bis zum 6. Dezember an. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren. Umbauarbeiten im Zuge des Kreisverkehrsplatzes L 764 (Stiftsallee/Zähringerallee) in MindenAm Montag, den 25.11.2019 beginnt im Zuge der Umgestaltungsarbeiten des Kreisverkehrsplatzes („Stiftsallee"/"Zähringerallee") die zweite Bauphase. Jetzt werden die Arbeiten von der West- auf die Osthälte des Kreisverkehrsplatzes verlegt. Durch diesen Bauablauf bleibt auch während der restlichen Bauzeit eine Zufahrt zum Gewerbegebiet aus dem Kreisverkehr heraus befahrbar. Dafür werden Baustellenampeln aufgestellt. Für den Durchgangsverkehr werden die Arbeiten weiterhin unter Vollsperrung gebaut werden. Kanalsanierung auf Kampstraße und Hahler StraßeAuf der Kampstraße werden bei Hausnummer 34 und auf der Hahler Straße in Höhe der Hausnummer 7 Kanalsanierungen und Fräsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten beginnen am 2. Dezember und sollen am 3. Dezember beendet sein. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Arbeiten auf der Straße Unterdamm In der Zeit vom 25. November bis zum 6. Dezember wird auf der Straße Unterdamm, im Einmündungsbereich Rütliweg, ein Gas- und Wasserschieberkreuz erneuert. Während der Arbeiten wird die Fahrbahn eingeengt. Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Arbeiten für Telekom an der Lübbecker Straße Entlang der Lübbecker Straße, von Hausnummer 2b bis zum Knoten Hohenstaufenring, wird eine Telekomleitung verlegt. Die Arbeiten starten am 18. November und sollen am 13. Dezember beendet sein. Während dieser Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Die Arbeiten werden in Bauabschnitten zu 25 Metern durchgeführt. Fußgänger*innen werden über einen barrierefreien Notweg am Baufeld vorbeigeführt. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren und werden mit einer Einfädelungshilfe auf die Fahrbahn geleitet. Straßenbauarbeiten auf der ViktoriastraßeAuf der Viktoriastraße, von Hausnummer 34 bis Hausnummer 43, werden Straßenbauarbeiten und Reparaturen im Bereich der Verkehrsinseln gemacht. Die Arbeiten beginnen am 14. November. Sie werden auf beiden Straßenseiten im Wechsel erledigt. Voraussichtlich am 20. Dezember sind die Bauarbeiten beendet. Während der Zeit wird die Fahrbahn eingeengt. Die Haltestellen auf beiden Seiten werden nach Rücksprache mit den ÖPNV-Betreibern aufgelassen, also nicht mehr bedient. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren. Wendehammer wird gebaut In der Zeit vom 11. November bis zum 20. Dezember wird auf der Straße Steinbrede, in Höhe der Hausnummer 12, ein Wendehammer gebaut. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren. Eine Umleitung wird nicht eingerichtet. Lippeweg wird gesperrt In der Zeit vom 11. November bis zum 6. Dezember werden auf dem Lippeweg und im Einmündungsbereich der Travestraße, zwischen der Mainstraße und der Travestraße, eine Gas- und Wasserleitung verlegt sowie Neubauanschlüsse hergestellt. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich passieren. Bauarbeiten in der Kalksteinstraße und „Am Wiehen" – Vollsperrung beginnt am Dienstag In der Kalksteinstraße und der Straße „Am Wiehen" werden seit Montag, 4. November, Wasserleitungen und Hausanschlüsse für den Wasserbeschaffungsverband (WBV) Wiehengebirge erneuert. Die Arbeiten sollen bis voraussichtlich 13. Dezember dauern und finden in Abschnitten statt. Während der Baumaßnahme gibt es Fahrbahneinengungen, teilweise muss die betroffene Straße aber auch ganz gesperrt werden. Für die Anbindung des Hauptrohres beginnt die Vollsperrung der Straße Am Wiehen im Abschnitt ab Einmündung Kalksteinstraße bis circa 20 Meter östlich der Einmündung am 12. November. Kanalbaumaßnahme auf Dorfbrede Auf der Straße Dorfbrede, zwischen Alter Weg und Hahnenfeldstraße, beginnt am 7. November der dritte Bauabschnitt der Kanalbaumaßnahme. Während der Arbeiten, die am 6. Dezember abgeschlossen sein sollen, wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich passieren.  Neubau einer Lärmschutzwand Entlang der B 482 wird in Höhe des Regioports ab Montag eine Lärmschutzwand errichtet. Laut Auskunft der Pressestelle der Stadt wird die Fahrbahn von drei- auf zwei Fahrspuren mit einer jeweiligen Breite von 3,40 Metern reduziert, so dass in Richtung Lahde während der Bauzeit bis zum 29. Februar nur eine Spur zur Verfügung steht. Die Baustelle beginnt direkt an der südlichen Seite der Brücke über den Mittellandkanal und endet etwa 300 Meter nach der Brücke in Richtung Lahde. Sanierungsarbeiten auf dem Schwabenring dauern längerEntlang des Schwabenrings werden zum einen Kabel verlegt und zum anderen der Gehweg saniert. Aus dem Grund ist die Straße seit dem 18. September halbseitig für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten sollten am 31. Oktober beendet sein, dauern jetzt bis zum 7. Dezember an. Radfahrer und Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Es werden Umleitungen für den Radverkehr und für den Autoverkehr eingerichtet. Außerdem gibt es eine Einbahnstraßenregelung von Süden nach Norden – zwischen Piwittskamp und Hubertusstraße. Fuldastraße wird saniert Die Fuldastraße wird zwischen der Werftstraße und der Goebenstraße saniert. Die Arbeiten starten am 4. November und sollen am 2. Dezember abgeschlossen sein. Während der Zeit wird die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Radfahrer*innen können den Bereich ebenfalls nicht passieren.  Umgestaltung des Kreisels L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden Ab Montag (7. Oktober) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL den Kreisverkehrsplatz L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden umgestalten. Der Umbau wird erforderlich, da die jetzige Radfahrerführung im Kreisverkehrs ein Unfallhäufungspunkt darstellt. Alle Arbeiten müssen unter Vollsperrung gebaut werden. Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Nord (Stemmer) führt von der „Stiftsallee" über den „Hessenring" bzw. „Bayernring" auf die K 34 „Hahler Straße" und die K10 „Petershäger Weg" wieder auf die L764. In Fahrtrichtung Süd verläuft die Umleitung entgegengesetzt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauphasen. Begonnen wird mit der „Westhälfte des Kreisverkehrs; danach wird die Osthälfte saniert. Durch diesen Bauablauf bleibt während der gesamten Bauzeit eine Zufahrt zum Gewerbegebiet aus dem Kreisverkehr heraus befahrbar. Dafür werden Baustellenampeln aufgestellt. Die Bauzeit beträgt ca. 10 Wochen, die Auftragssumme beträgt ca. 350.000 Euro. Straßenbauarbeiten: Bierpohlweg gesperrt Der Bierpohlweg wird ab kommenden Donnerstag, 29. August, für Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Ab 29. August ist zunächst der Bierpohlweg zwischen der Einmündung Stiftsallee und dem Stichweg gesperrt. Die Arbeiten in diesem Bereich sollen bis voraussichtlich 5. Oktober dauern. Danach wird die Straße (2. Bauabschnitt) bis voraussichtlich 20. Dezember zwischen der Einmündung zum Stichweg und dem Karolingerring gesperrt. Anlieger haben freie Fahrt bis zum Baustellenbereich. Der Radverkehr wird im ersten Bauabschnitt über die Stiftsallee, den Karolingerring und wieder bis zum Baustellenbereich in Höhe Hausnummer 22 a/b umgeleitet. Im 2. Bauabschnitt führt die Umleitung für Radfahrer über den Karolingerring und die Stiftsallee in den Bierpohlweg und den Stichweg. Baustellen in Hille - Baustellen in Petershagen - Starenkästen im Kreis Minden-Lübbecke Minden: B 482 Minden: Hausberger Straße Hille: Pohlsche Heide Hille: Frotheimer Straße Lübbecke: Berliner Straße