Aktuelle Baustellen und Blitzer im Kreis Minden-Lübbecke

veröffentlicht

Symbolfoto: dpa - © Rolf Vennenbernd
Symbolfoto: dpa (© Rolf Vennenbernd)

Minden (mt). Wo blitzt die Polizei heute im Kreis Minden-Lübbecke? Wo sind aktuelle Baustellen? Wo müssen Autofahrer einen Umweg einplanen? Das MT gibt an dieser Stelle künftig die aktuellen Radarkontrollen und Baustellen aus Minden, Porta Westfalica, Petershagen und Hille bekannt. Selbstverständlich wird auch weiterhin an nicht vorher öffentlich bekanntgegebenen Stellen geblitzt. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit den Informationen an Online@MT.de

Hier die Radarkontrollen für Montag, 11. November:

Hille, Rahdener Straße

Lübbecke, Bergstraße

Lübbecke-Alswede,  Fiesteler Straße

Lübbecke, Alsweder Straße

Baustellen Minden

Kanalbaumaßnahme auf Dorfbrede

Auf der Straße Dorfbrede, zwischen Alter Weg und Hahnenfeldstraße, beginnt am 7. November der dritte Bauabschnitt der Kanalbaumaßnahme. Während der Arbeiten, die am 6. Dezember abgeschlossen sein sollen, wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich passieren. 

Fahrbahneinengung auf Mindener Straße

Auf der Mindener Straße, zwischen der Lübbecker Straße und der Bergkirchener Straße, werden auf beiden Seiten die Gullys freigelegt und in der Höhe angepasst. Die Arbeiten beginnen am 6. November und sollen am 29. November abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten wird die Fahrbahn eingeengt. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren. 

Neubau einer Lärmschutzwand
Entlang der B 482 wird in Höhe des Regioports ab Montag eine Lärmschutzwand errichtet. Laut Auskunft der Pressestelle der Stadt wird die Fahrbahn von drei- auf zwei Fahrspuren mit einer jeweiligen Breite von 3,40 Metern reduziert, so dass in Richtung Lahde während der Bauzeit bis zum 29. Februar nur eine Spur zur Verfügung steht. Die Baustelle beginnt direkt an der südlichen Seite der Brücke über den Mittellandkanal und endet etwa 300 Meter nach der Brücke in Richtung Lahde.

Sanierungsarbeiten auf dem Schwabenring dauern länger
Entlang des Schwabenrings werden zum einen Kabel verlegt und zum anderen der Gehweg saniert. Aus dem Grund ist die Straße seit dem 18. September halbseitig für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten sollten am 31. Oktober beendet sein, dauern jetzt bis zum 7. Dezember an. Radfahrer und Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Es werden Umleitungen für den Radverkehr und für den Autoverkehr eingerichtet. Außerdem gibt es eine Einbahnstraßenregelung von Süden nach Norden – zwischen Piwittskamp und Hubertusstraße.

Beeinträchtigungen auf der Vinckestraße
Auf der Vinckestraße in Höhe Haus Nr. 1 wird vom 4. November bis voraussichtlich 15. November ein Kabelschaden repariert. Durch die Baustelle wird der Parkplatz vor der Deutschen Post und die Fahrbahn der Vinckestraße beeinträchtigt. Die Fahrbahn wird halbseitig für den Verkehr gesperrt, die Verkehrsregelung erfolgt durch Verkehrszeichen. Auf dem Postparkplatz fallen Parkplätze weg, da dort u.a. Baumaterial gelagert wird. Das hat zur Folge, dass vor der Post im Zeitraum vom 4. November bis zum 15. November nur begrenzt Parkflächen zur Verfügung stehen. Auch die Parkflächen vor der Commerzbank fallen weg. Fußgänger können über den gegenüberliegenden Fußweg den Bereich passieren.

Baumfällung auf Huttenstraße
Die Huttenstraße wird in der Zeit vom 6. November bis zum 7. November zwischen der Straße Sandtrift und dem Werraweg für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist eine Baumfällung. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

Fuldastraße wird saniert
Die Fuldastraße wird zwischen der Werftstraße und der Goebenstraße saniert. Die Arbeiten starten am 4. November und sollen am 2. Dezember abgeschlossen sein. Während der Zeit wird die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Radfahrer*innen können den Bereich ebenfalls nicht passieren. 

Einschränkungen auf dem Karolingerring
Auf dem Karolingerring, bei Hausnummer 51a in Höhe der Einmündung zur Kutenhauser Straße, werden Entstörungsarbeiten für die Deutsche Telekom gemacht. Die Arbeiten beginnen am 29. Oktober und sollen am 31. Oktober beendet sein. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren.

Verkehrsbeschränkung auf Aminghauser Straße

Entlang der Aminghauser Straße, zwischen Hausnummer 49 und der Einmündung „Auf dem Brink", werden Entstörungsarbeiten für die Deutsche Telekom gemacht. Die Arbeiten beginnen am 29. Oktober und sollen bereits am 31. Oktober beendet sein. Während der Arbeiten können Fußgänger den Bereich nicht passieren. Es wird eine Fußgängerumleitung eingerichtet.

Gasleitung auf Blessenweg wird verlegt

Der Blessenweg wird in der Zeit vom 28. Oktober bis zum 15. November für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist die Verlegung einer Gasleitung und die Herstellung von zwei Neubauanschlüssen im Bereich Höhe Hausnummer 3 bis zur Einmündung Petershäger Weg. Radfahrer können den Bereich nicht passieren.

Fahrbahn auf Klausenwall eingeengt

Auf dem Klausenwall, von Hausnummer 20 bis 22, wird am 28. Oktober von 6 Uhr bis 22 Uhr die Fahrbahn eingeengt. Grund sind Materiallieferungen und Betonarbeiten. Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Radfahrer werden durch das Glacis umgeleitet.

Bahnübergang auf Travestraße gesperrt – Arbeiten dauern länger

Auf der Travestraße ist der Bahnübergang gesperrt. Hier werden Gleisbauarbeiten gemacht. Diese haben am 20. September und sollten bis zum 18. Oktober abgeschlossen sein. Sie dauern jetzt bis zum 25. Oktober an. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich nicht passieren.

Sperrung auf der Kutenhauser Straße

Auf der Kutenhauser Straße, zwischen Petershäger Weg und Feldweg und zwischen Walver Acker und Eickhof, wird die Decke saniert. Die Arbeiten werden auf zwei Teilbereichen gemacht. Sie beginnen am 21. Oktober mit der Vorbereitung der Fahrbahn – es wird im nördlichen und südlichen Bereich gefräst. Am 22. und 23. Oktober werden im nördlichen Teil die Asphalttrag- und Deckschicht eingebaut. Am 24. und 25. Oktober passiert das auf dem südlichen Teil. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Es wird eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert.

Marienstraße wird eingeengt

Auf der Marienstraße bei Hausnummer 76, in Höhe zur Abfahrt Gustav-Heinemann-Brücke, ist seit dem 11. Oktober die Fahrbahn eingeengt. Grund hierfür sind Arbeiten an den Geh- und Radwegen sowie eine Gossenausbesserung. Die Arbeiten sollen am 31. Oktober beendet sein. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

Einschränkungen auf Fuldastraße

Auf der Fuldastraße werden zwischen der Werftstraße und der Goebenstraße zwei Haltebuchten/Ausweichbuchten für Lkw hergestellt. Die Fahrbahn wird ab dem 14. Oktober nur halbseitig gesperrt. Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Ab dem 16. Oktober wird die Straße für die Herstellung der Haltebucht in Höhe der Kanalstützmauer gesperrt (siehe Plan). Im Anschluss werden die Städtischen Betrieb Minden eine Deckensanierung in dem Bereich machen, die ab dem 28. Oktober beginnt. Über diese Baumaßnahme wird separat informiert.

Einschränkungen auf dem Königswall

Die Fahrbahn auf dem Königswall wird in der Zeit vom 14. Oktober bis zum 25. Oktober eingeengt. Grund hierfür ist der Rohrleitungsbau für Kabel im Bereich zwischen Bartlingshof und der Rodenbecker Straße. Fußgänger*innen können den Gehwegbereich nicht passieren. Die Haltestelle ist über einen Notweg erreichbar.

Einschränkungen wegen Kabelverlegung

In den Bereichen Todtenhauser Heideweg, Am Timpen und Großenheider Straße (Wirtschaftsweg) werden Kabel verlegt. Aus dem Grund kommt es zu Einschränkungen. Auf dem Todtenhauser Heideweg wird in offener Bauweise im Seitenrand gearbeitet, bei der Straße Am Timpen gibt es eine Vollsperrung an der Ecke Todtenhauser Heideweg und der Wirtschaftsweg wird vollgesperrt. Die Arbeiten beginnen am 7. Oktober und sollen am 26. Oktober beendet sein. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

Umgestaltung des Kreisels L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden

Ab Montag (7. Oktober) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL den Kreisverkehrsplatz L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden umgestalten. Der Umbau wird erforderlich, da die jetzige Radfahrerführung im Kreisverkehrs ein Unfallhäufungspunkt darstellt. Alle Arbeiten müssen unter Vollsperrung gebaut werden. Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Nord (Stemmer) führt von der „Stiftsallee" über den „Hessenring" bzw. „Bayernring" auf die K 34 „Hahler Straße" und die K10 „Petershäger Weg" wieder auf die L764. In Fahrtrichtung Süd verläuft die Umleitung entgegengesetzt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauphasen. Begonnen wird mit der „Westhälfte des Kreisverkehrs; danach wird die Osthälfte saniert. Durch diesen Bauablauf bleibt während der gesamten Bauzeit eine Zufahrt zum Gewerbegebiet aus dem Kreisverkehr heraus befahrbar. Dafür werden Baustellenampeln aufgestellt. Die Bauzeit beträgt ca. 10 Wochen, die Auftragssumme beträgt ca. 350.000 Euro.

Kabelverlegung auf Todtenhauser Dorfstraße

Ab dem 7. Oktober werden auf der Todtenhauser Dorfstraße und der Grashofstraße Kabel verlegt und eine Trafostation errichtet. Die Arbeiten sollen am 8. November abgeschlossen sein. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

Fahrbahneinengung auf der Straße Zum Grenzbach

Die Fahrbahn der Straße Zum Grenzbach wird in der Zeit vom 14. Oktober bis zum 25. Oktober eingeengt. Grund hierfür sind die Verlegung einer Gashauptrohrleitung und die Herstellung eines Gashausanschlusses von Hausnummer 6b bis Nummer 14. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

Wendehammer wird umgebaut

Auf der Potsdamer Straße, zwischen der Tankstelle und dem Ende des Wendeplatzes, wird in der Zeit vom 7. Oktober bis zum 15. November der Wendehammer umgebaut. Die Straße wird für den gesamten Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich nicht passieren.

Sanierungsarbeiten auf dem Schwabenring

Entlang des Schwabenrings werden zum einen Kabel verlegt und zum anderen der Gehweg saniert. Aus diesen Gründen wird in der Zeit vom 18. September bis 31. Oktober die Straße halbseitig für den Verkehr gesperrt. Radfahrerund Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Es werden Umleitungen für den Radverkehr und für den Autoverkehr eingerichtet. Außerdem gibt es eine Einbahnstraßenregelung von Süden nach Norden – zwischen Piwittskamp und Hubertusstraße.

Radwegsanierung in Leteln

Der Radweg am östlichen Weserufer in Leteln wird saniert. Die Arbeiten erstrecken sich über den Bereich zwischen dem Mittellandkanal und Lotsenstraße. Sie beginnen am 16. September und sollen am 25. Oktober beendet sein. Fußgänger und Radfahrer können während der Sanierung den Bereich nicht passieren.

Instandsetzung Bastaubrücke

Die Bastaubrücke am Hohenstaufenring wird umgebaut und instandgesetzt. Aus diesem Grund wird vom 2. September bis zum 27. November die Fahrbahn eingeengt. Fußgänger werden über einen Notweg geleitet und Radfahrer werden über die Ampel zusammen mit den Autos geführt.

Fahrbahneinengung auf Klausenwall dauert länger

Auf dem Klausenwall werden von Hausnummer 18 bis 24 Baustellen- und Grundstückszufahrten angelegt und eine Tiefgarage errichtet. Aus dem Grund ist die Fahrbahn seit dem 15. Juli eingeengt. Die Arbeiten sollten eigentlich am 16. August beendet sein, sie dauern jetzt bis zum 29. November. Fußgänger können den Bereich nicht passieren und werden auf die gegenüberliegende Seite umgeleitet. Fahrradverkehr ist ebenfalls in dem Bereich nicht möglich. Ein Umleitung über das Glacis wird ausgeschildert.

Straßenbauarbeiten: Bierpohlweg gesperrt

Der Bierpohlweg wird ab kommenden Donnerstag, 29. August, für Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Ab 29. August ist zunächst der Bierpohlweg zwischen der Einmündung Stiftsallee und dem Stichweg gesperrt. Die Arbeiten in diesem Bereich sollen bis voraussichtlich 5. Oktober dauern. Danach wird die Straße (2. Bauabschnitt) bis voraussichtlich 20. Dezember zwischen der Einmündung zum Stichweg und dem Karolingerring gesperrt. Anlieger haben freie Fahrt bis zum Baustellenbereich.

Der Radverkehr wird im ersten Bauabschnitt über die Stiftsallee, den Karolingerring und wieder bis zum Baustellenbereich in Höhe Hausnummer 22 a/b umgeleitet. Im 2. Bauabschnitt führt die Umleitung für Radfahrer über den Karolingerring und die Stiftsallee in den Bierpohlweg und den Stichweg.

Zweiter Bauabschnitt an der Nordbrücke

Der zweite Bauabschnitt der Bauwerkssanierung Nordbrücke beginnt am 29. August. Bis zum 28. Oktober kommt es im Kreuzungsbereich Marienstraße/Ringstraße zu Verkehrsbeschränkungen, da die Straße halbseitig gesperrt wird. Radfahrer*innen werden über die Bleichstraße, Brühlstraße und Südrampe umgeleitet. Für den Pkw- und Lkw-Verkehr wird ebenfalls eine Umleitung eingerichtet – sie geht von der Stiftsallee über den Saarring zur Marienstraße. Fußgänger können den Bereich nicht passieren.

Straßenausbau auf Auerhahnweg

Auf dem Auerhahnweg, zwischen dem Hohenstaufenring und dem Birkhuhnweg, wird in der Zeit vom 3. Juni bis zum 8. November die Straße für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist der Straßenbauarbeiten. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren.

Straßenendausbau im Riehekamp

Im Riehekamp haben die Straßenausbauarbeiten begonnen. Dafür muss die Straße bis voraussichtlich Mitte November gesperrt werden. Die Arbeiten laufen in Abschnitten, so dass gewährleistet ist, dass die Grundstücke so weit wie möglich erreichbar sind. Eine Vollsperrung über die Zufahrt Dankerser Straße wird im späteren Verlauf (voraussichtlich September) eingerichtet. Eine Umleitung ist für diese Maßnahme nicht erforderlich. Anlieger haben freie Fahrt bis zur Baustelle.

Baustellen in Hille

-

Baustellen in Petershagen

-

Starenkästen im Kreis Minden-Lübbecke

Minden: B 482

Minden: Hausberger Straße

Hille: Pohlsche Heide

Hille: Frotheimer Straße

Lübbecke: Berliner Straße

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

Aktuelle Baustellen und Blitzer im Kreis Minden-LübbeckeMinden (mt). Wo blitzt die Polizei heute im Kreis Minden-Lübbecke? Wo sind aktuelle Baustellen? Wo müssen Autofahrer einen Umweg einplanen? Das MT gibt an dieser Stelle künftig die aktuellen Radarkontrollen und Baustellen aus Minden, Porta Westfalica, Petershagen und Hille bekannt. Selbstverständlich wird auch weiterhin an nicht vorher öffentlich bekanntgegebenen Stellen geblitzt. Bitte beachten Sie die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit den Informationen an Online@MT.de Hier die Radarkontrollen für Montag, 11. November: Hille, Rahdener Straße Lübbecke, Bergstraße Lübbecke-Alswede,  Fiesteler Straße Lübbecke, Alsweder Straße Baustellen Minden Kanalbaumaßnahme auf Dorfbrede Auf der Straße Dorfbrede, zwischen Alter Weg und Hahnenfeldstraße, beginnt am 7. November der dritte Bauabschnitt der Kanalbaumaßnahme. Während der Arbeiten, die am 6. Dezember abgeschlossen sein sollen, wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Bereich passieren.  Fahrbahneinengung auf Mindener Straße Auf der Mindener Straße, zwischen der Lübbecker Straße und der Bergkirchener Straße, werden auf beiden Seiten die Gullys freigelegt und in der Höhe angepasst. Die Arbeiten beginnen am 6. November und sollen am 29. November abgeschlossen sein. Während der Bauarbeiten wird die Fahrbahn eingeengt. Radfahrer*innen können den Bereich nicht passieren.  Neubau einer LärmschutzwandEntlang der B 482 wird in Höhe des Regioports ab Montag eine Lärmschutzwand errichtet. Laut Auskunft der Pressestelle der Stadt wird die Fahrbahn von drei- auf zwei Fahrspuren mit einer jeweiligen Breite von 3,40 Metern reduziert, so dass in Richtung Lahde während der Bauzeit bis zum 29. Februar nur eine Spur zur Verfügung steht. Die Baustelle beginnt direkt an der südlichen Seite der Brücke über den Mittellandkanal und endet etwa 300 Meter nach der Brücke in Richtung Lahde. Sanierungsarbeiten auf dem Schwabenring dauern längerEntlang des Schwabenrings werden zum einen Kabel verlegt und zum anderen der Gehweg saniert. Aus dem Grund ist die Straße seit dem 18. September halbseitig für den Verkehr gesperrt. Die Arbeiten sollten am 31. Oktober beendet sein, dauern jetzt bis zum 7. Dezember an. Radfahrer und Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Es werden Umleitungen für den Radverkehr und für den Autoverkehr eingerichtet. Außerdem gibt es eine Einbahnstraßenregelung von Süden nach Norden – zwischen Piwittskamp und Hubertusstraße. Beeinträchtigungen auf der VinckestraßeAuf der Vinckestraße in Höhe Haus Nr. 1 wird vom 4. November bis voraussichtlich 15. November ein Kabelschaden repariert. Durch die Baustelle wird der Parkplatz vor der Deutschen Post und die Fahrbahn der Vinckestraße beeinträchtigt. Die Fahrbahn wird halbseitig für den Verkehr gesperrt, die Verkehrsregelung erfolgt durch Verkehrszeichen. Auf dem Postparkplatz fallen Parkplätze weg, da dort u.a. Baumaterial gelagert wird. Das hat zur Folge, dass vor der Post im Zeitraum vom 4. November bis zum 15. November nur begrenzt Parkflächen zur Verfügung stehen. Auch die Parkflächen vor der Commerzbank fallen weg. Fußgänger können über den gegenüberliegenden Fußweg den Bereich passieren. Baumfällung auf HuttenstraßeDie Huttenstraße wird in der Zeit vom 6. November bis zum 7. November zwischen der Straße Sandtrift und dem Werraweg für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist eine Baumfällung. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren. Fuldastraße wird saniertDie Fuldastraße wird zwischen der Werftstraße und der Goebenstraße saniert. Die Arbeiten starten am 4. November und sollen am 2. Dezember abgeschlossen sein. Während der Zeit wird die Straße für den gesamten Verkehr gesperrt. Radfahrer*innen können den Bereich ebenfalls nicht passieren.  Einschränkungen auf dem KarolingerringAuf dem Karolingerring, bei Hausnummer 51a in Höhe der Einmündung zur Kutenhauser Straße, werden Entstörungsarbeiten für die Deutsche Telekom gemacht. Die Arbeiten beginnen am 29. Oktober und sollen am 31. Oktober beendet sein. Fußgänger*innen können den Bereich nicht passieren. Verkehrsbeschränkung auf Aminghauser Straße Entlang der Aminghauser Straße, zwischen Hausnummer 49 und der Einmündung „Auf dem Brink", werden Entstörungsarbeiten für die Deutsche Telekom gemacht. Die Arbeiten beginnen am 29. Oktober und sollen bereits am 31. Oktober beendet sein. Während der Arbeiten können Fußgänger den Bereich nicht passieren. Es wird eine Fußgängerumleitung eingerichtet. Gasleitung auf Blessenweg wird verlegt Der Blessenweg wird in der Zeit vom 28. Oktober bis zum 15. November für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist die Verlegung einer Gasleitung und die Herstellung von zwei Neubauanschlüssen im Bereich Höhe Hausnummer 3 bis zur Einmündung Petershäger Weg. Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Fahrbahn auf Klausenwall eingeengt Auf dem Klausenwall, von Hausnummer 20 bis 22, wird am 28. Oktober von 6 Uhr bis 22 Uhr die Fahrbahn eingeengt. Grund sind Materiallieferungen und Betonarbeiten. Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Radfahrer werden durch das Glacis umgeleitet. Bahnübergang auf Travestraße gesperrt – Arbeiten dauern länger Auf der Travestraße ist der Bahnübergang gesperrt. Hier werden Gleisbauarbeiten gemacht. Diese haben am 20. September und sollten bis zum 18. Oktober abgeschlossen sein. Sie dauern jetzt bis zum 25. Oktober an. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Sperrung auf der Kutenhauser Straße Auf der Kutenhauser Straße, zwischen Petershäger Weg und Feldweg und zwischen Walver Acker und Eickhof, wird die Decke saniert. Die Arbeiten werden auf zwei Teilbereichen gemacht. Sie beginnen am 21. Oktober mit der Vorbereitung der Fahrbahn – es wird im nördlichen und südlichen Bereich gefräst. Am 22. und 23. Oktober werden im nördlichen Teil die Asphalttrag- und Deckschicht eingebaut. Am 24. und 25. Oktober passiert das auf dem südlichen Teil. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Es wird eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert. Marienstraße wird eingeengt Auf der Marienstraße bei Hausnummer 76, in Höhe zur Abfahrt Gustav-Heinemann-Brücke, ist seit dem 11. Oktober die Fahrbahn eingeengt. Grund hierfür sind Arbeiten an den Geh- und Radwegen sowie eine Gossenausbesserung. Die Arbeiten sollen am 31. Oktober beendet sein. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren. Einschränkungen auf Fuldastraße Auf der Fuldastraße werden zwischen der Werftstraße und der Goebenstraße zwei Haltebuchten/Ausweichbuchten für Lkw hergestellt. Die Fahrbahn wird ab dem 14. Oktober nur halbseitig gesperrt. Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Ab dem 16. Oktober wird die Straße für die Herstellung der Haltebucht in Höhe der Kanalstützmauer gesperrt (siehe Plan). Im Anschluss werden die Städtischen Betrieb Minden eine Deckensanierung in dem Bereich machen, die ab dem 28. Oktober beginnt. Über diese Baumaßnahme wird separat informiert. Einschränkungen auf dem Königswall Die Fahrbahn auf dem Königswall wird in der Zeit vom 14. Oktober bis zum 25. Oktober eingeengt. Grund hierfür ist der Rohrleitungsbau für Kabel im Bereich zwischen Bartlingshof und der Rodenbecker Straße. Fußgänger*innen können den Gehwegbereich nicht passieren. Die Haltestelle ist über einen Notweg erreichbar. Einschränkungen wegen Kabelverlegung In den Bereichen Todtenhauser Heideweg, Am Timpen und Großenheider Straße (Wirtschaftsweg) werden Kabel verlegt. Aus dem Grund kommt es zu Einschränkungen. Auf dem Todtenhauser Heideweg wird in offener Bauweise im Seitenrand gearbeitet, bei der Straße Am Timpen gibt es eine Vollsperrung an der Ecke Todtenhauser Heideweg und der Wirtschaftsweg wird vollgesperrt. Die Arbeiten beginnen am 7. Oktober und sollen am 26. Oktober beendet sein. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren. Umgestaltung des Kreisels L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden Ab Montag (7. Oktober) lässt die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL den Kreisverkehrsplatz L764 Stiftsallee/Zähringerallee in Minden umgestalten. Der Umbau wird erforderlich, da die jetzige Radfahrerführung im Kreisverkehrs ein Unfallhäufungspunkt darstellt. Alle Arbeiten müssen unter Vollsperrung gebaut werden. Die Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Nord (Stemmer) führt von der „Stiftsallee" über den „Hessenring" bzw. „Bayernring" auf die K 34 „Hahler Straße" und die K10 „Petershäger Weg" wieder auf die L764. In Fahrtrichtung Süd verläuft die Umleitung entgegengesetzt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Bauphasen. Begonnen wird mit der „Westhälfte des Kreisverkehrs; danach wird die Osthälfte saniert. Durch diesen Bauablauf bleibt während der gesamten Bauzeit eine Zufahrt zum Gewerbegebiet aus dem Kreisverkehr heraus befahrbar. Dafür werden Baustellenampeln aufgestellt. Die Bauzeit beträgt ca. 10 Wochen, die Auftragssumme beträgt ca. 350.000 Euro. Kabelverlegung auf Todtenhauser Dorfstraße Ab dem 7. Oktober werden auf der Todtenhauser Dorfstraße und der Grashofstraße Kabel verlegt und eine Trafostation errichtet. Die Arbeiten sollen am 8. November abgeschlossen sein. Während der Arbeiten wird die Straße für den Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren. Fahrbahneinengung auf der Straße Zum Grenzbach Die Fahrbahn der Straße Zum Grenzbach wird in der Zeit vom 14. Oktober bis zum 25. Oktober eingeengt. Grund hierfür sind die Verlegung einer Gashauptrohrleitung und die Herstellung eines Gashausanschlusses von Hausnummer 6b bis Nummer 14. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren. Wendehammer wird umgebaut Auf der Potsdamer Straße, zwischen der Tankstelle und dem Ende des Wendeplatzes, wird in der Zeit vom 7. Oktober bis zum 15. November der Wendehammer umgebaut. Die Straße wird für den gesamten Verkehr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich nicht passieren. Sanierungsarbeiten auf dem Schwabenring Entlang des Schwabenrings werden zum einen Kabel verlegt und zum anderen der Gehweg saniert. Aus diesen Gründen wird in der Zeit vom 18. September bis 31. Oktober die Straße halbseitig für den Verkehr gesperrt. Radfahrerund Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Es werden Umleitungen für den Radverkehr und für den Autoverkehr eingerichtet. Außerdem gibt es eine Einbahnstraßenregelung von Süden nach Norden – zwischen Piwittskamp und Hubertusstraße. Radwegsanierung in Leteln Der Radweg am östlichen Weserufer in Leteln wird saniert. Die Arbeiten erstrecken sich über den Bereich zwischen dem Mittellandkanal und Lotsenstraße. Sie beginnen am 16. September und sollen am 25. Oktober beendet sein. Fußgänger und Radfahrer können während der Sanierung den Bereich nicht passieren. Instandsetzung Bastaubrücke Die Bastaubrücke am Hohenstaufenring wird umgebaut und instandgesetzt. Aus diesem Grund wird vom 2. September bis zum 27. November die Fahrbahn eingeengt. Fußgänger werden über einen Notweg geleitet und Radfahrer werden über die Ampel zusammen mit den Autos geführt. Fahrbahneinengung auf Klausenwall dauert länger Auf dem Klausenwall werden von Hausnummer 18 bis 24 Baustellen- und Grundstückszufahrten angelegt und eine Tiefgarage errichtet. Aus dem Grund ist die Fahrbahn seit dem 15. Juli eingeengt. Die Arbeiten sollten eigentlich am 16. August beendet sein, sie dauern jetzt bis zum 29. November. Fußgänger können den Bereich nicht passieren und werden auf die gegenüberliegende Seite umgeleitet. Fahrradverkehr ist ebenfalls in dem Bereich nicht möglich. Ein Umleitung über das Glacis wird ausgeschildert. Straßenbauarbeiten: Bierpohlweg gesperrt Der Bierpohlweg wird ab kommenden Donnerstag, 29. August, für Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten ausgeführt. Ab 29. August ist zunächst der Bierpohlweg zwischen der Einmündung Stiftsallee und dem Stichweg gesperrt. Die Arbeiten in diesem Bereich sollen bis voraussichtlich 5. Oktober dauern. Danach wird die Straße (2. Bauabschnitt) bis voraussichtlich 20. Dezember zwischen der Einmündung zum Stichweg und dem Karolingerring gesperrt. Anlieger haben freie Fahrt bis zum Baustellenbereich. Der Radverkehr wird im ersten Bauabschnitt über die Stiftsallee, den Karolingerring und wieder bis zum Baustellenbereich in Höhe Hausnummer 22 a/b umgeleitet. Im 2. Bauabschnitt führt die Umleitung für Radfahrer über den Karolingerring und die Stiftsallee in den Bierpohlweg und den Stichweg. Zweiter Bauabschnitt an der Nordbrücke Der zweite Bauabschnitt der Bauwerkssanierung Nordbrücke beginnt am 29. August. Bis zum 28. Oktober kommt es im Kreuzungsbereich Marienstraße/Ringstraße zu Verkehrsbeschränkungen, da die Straße halbseitig gesperrt wird. Radfahrer*innen werden über die Bleichstraße, Brühlstraße und Südrampe umgeleitet. Für den Pkw- und Lkw-Verkehr wird ebenfalls eine Umleitung eingerichtet – sie geht von der Stiftsallee über den Saarring zur Marienstraße. Fußgänger können den Bereich nicht passieren. Straßenausbau auf Auerhahnweg Auf dem Auerhahnweg, zwischen dem Hohenstaufenring und dem Birkhuhnweg, wird in der Zeit vom 3. Juni bis zum 8. November die Straße für den Verkehr gesperrt. Grund hierfür ist der Straßenbauarbeiten. Fußgänger und Radfahrer können den Bereich passieren. Straßenendausbau im Riehekamp Im Riehekamp haben die Straßenausbauarbeiten begonnen. Dafür muss die Straße bis voraussichtlich Mitte November gesperrt werden. Die Arbeiten laufen in Abschnitten, so dass gewährleistet ist, dass die Grundstücke so weit wie möglich erreichbar sind. Eine Vollsperrung über die Zufahrt Dankerser Straße wird im späteren Verlauf (voraussichtlich September) eingerichtet. Eine Umleitung ist für diese Maßnahme nicht erforderlich. Anlieger haben freie Fahrt bis zur Baustelle. Baustellen in Hille - Baustellen in Petershagen - Starenkästen im Kreis Minden-Lübbecke Minden: B 482 Minden: Hausberger Straße Hille: Pohlsche Heide Hille: Frotheimer Straße Lübbecke: Berliner Straße