Minden

Einbruch in Häverstädter Sparkasse: Täter flüchten ohne Beute

veröffentlicht

Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ - © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (© (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten)

Minden (mt/ps). In der Nacht zu Freitag sind bisher Unbekannte in die Geschäftsstelle der Sparkasse Häverstädt im Erbeweg eingedrungen. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilt, hatten die Täter es zielgerichtet auf den Geldautomaten abgesehen, was jedoch scheiterte. Die Einbrecher flüchteten ohne Beute.

Ersten Ermittlungen zufolge gelangten die Einbrecher mittels einer Leiter auf das Dach des Gebäudes. In Höhe eines Technikraums brachen sie die Dachkonstruktion auf und verschafften sich so in Zutritt zur Sparkasse. Hier versuchten sie, die Rückseite des Geldautomaten aufzuflexen. Diesen Bemühungen hielt er allerdings stand. Wann genau die Täter die Filiale wieder verließen, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der entstandene Sachschaden wurde nach erster Einschätzung auf mindestens 10.000 Euro taxiert. Bereits in der Nacht auf den 20. September hatten Unbekannte es auf einen Geldautomaten der Sparkassenfiliale in Todtenhausen abgesehen. Auch sie flüchteten ohne Beute.

Hinweise zum Einbruch erbitten sich die Ermittler telefonisch (05 71) 88 660.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenEinbruch in Häverstädter Sparkasse: Täter flüchten ohne BeuteMinden (mt/ps). In der Nacht zu Freitag sind bisher Unbekannte in die Geschäftsstelle der Sparkasse Häverstädt im Erbeweg eingedrungen. Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilt, hatten die Täter es zielgerichtet auf den Geldautomaten abgesehen, was jedoch scheiterte. Die Einbrecher flüchteten ohne Beute. Ersten Ermittlungen zufolge gelangten die Einbrecher mittels einer Leiter auf das Dach des Gebäudes. In Höhe eines Technikraums brachen sie die Dachkonstruktion auf und verschafften sich so in Zutritt zur Sparkasse. Hier versuchten sie, die Rückseite des Geldautomaten aufzuflexen. Diesen Bemühungen hielt er allerdings stand. Wann genau die Täter die Filiale wieder verließen, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden wurde nach erster Einschätzung auf mindestens 10.000 Euro taxiert. Bereits in der Nacht auf den 20. September hatten Unbekannte es auf einen Geldautomaten der Sparkassenfiliale in Todtenhausen abgesehen. Auch sie flüchteten ohne Beute. Hinweise zum Einbruch erbitten sich die Ermittler telefonisch (05 71) 88 660.