Minden

Demo, Wandbild und Vieles mehr: Minden aktiv gegen den Klimawandel

veröffentlicht

Minden (mt/cs). Ein Freitag für das Klima: In Minden sind am morgigen 20. September viele Menschen, Gruppen und Institutionen dabei. Die Veranstalter hoffen auf Teilnehmerzahlen in vierstelliger Höhe.

Die argentinische Künstlerin Cecilia Herrero-Laffin gestaltet das Wandbild. - © Foto: pr
Die argentinische Künstlerin Cecilia Herrero-Laffin gestaltet das Wandbild. (© Foto: pr)

Um 11.30 Uhr beginnt die zentrale Demonstration auf dem Mindener Marktplatz. Nach einem Zug durch die Innenstadt folgt eine Kundgebung auf dem Markt mit vielen Teilnehmern.

Am Abend gibt es im Marienstift ein „Concert for Future" des Projektchores unter der Leitung von Heike Scholl-Braun. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Ein Wandbild zum Thema Klimawandel entsteht aktuell in der oberen Altstadt Mindens, Ecke Simeonskirchhof und Königstraße. Das Bild, an eine Hauswand gemalt, wird von der argentinischen Künstlerin Cecilia Herrero-Laffin in Zusammenarbeit mit Torsten Mundhenke und den Fridays-for-Future-Schülern Mindens gestaltet. Nach der Fridays–for-Future-Demo lädt das Welthaus zu einem Spaziergang zum entstehenden Wandbild ein.

Am Freitag ist auch in Rodenbeck viel los: Quartiersmanager, Hohenstaufenschule Westside rufen zur Teilnahme an Müllsammelaktionen auf –-entweder ab 9 Uhr vom Schulhof der Hohenstaufenschule aus oder ab 15 Uhr vom Haus der Begegnung aus (Zehlendorfer Weg 2-4). Auch die Verbraucherberatung informiert an der Hohenstaufenschule.

Am Montag, 23. September , geht es weiter. Um 17 Uhr findet die Einweihung des Wandbildes in der oberen Altstadt bei Musik und kleinem Imbiss an der Ecke Königstraße/Simeonskirchhof, statt. Im Anschluss laden das Welthaus und das Mindener Orgateam von Fridays for Future von 18 bis 20 Uhr ins Hansehaus, Papenmarkt, zu Vortrag und Diskussion mit Tanja Brumbauer vom Institut für zukunftsfähige Ökonomien Bonn, ein.

Moderiert wird der Montagabend von Jens Elmer aus Münster, der fast zehn Jahre beim Eine Welt Netz NRW als Promotor für junges Engagement und dann als Koordinator tätig war und nun bei Oiko Credit für nachhaltige und ethische Geldanlagen steht. Der Eintritt ist frei.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenDemo, Wandbild und Vieles mehr: Minden aktiv gegen den KlimawandelMinden (mt/cs). Ein Freitag für das Klima: In Minden sind am morgigen 20. September viele Menschen, Gruppen und Institutionen dabei. Die Veranstalter hoffen auf Teilnehmerzahlen in vierstelliger Höhe. Um 11.30 Uhr beginnt die zentrale Demonstration auf dem Mindener Marktplatz. Nach einem Zug durch die Innenstadt folgt eine Kundgebung auf dem Markt mit vielen Teilnehmern. Am Abend gibt es im Marienstift ein „Concert for Future" des Projektchores unter der Leitung von Heike Scholl-Braun. Beginn ist um 19.30 Uhr. Ein Wandbild zum Thema Klimawandel entsteht aktuell in der oberen Altstadt Mindens, Ecke Simeonskirchhof und Königstraße. Das Bild, an eine Hauswand gemalt, wird von der argentinischen Künstlerin Cecilia Herrero-Laffin in Zusammenarbeit mit Torsten Mundhenke und den Fridays-for-Future-Schülern Mindens gestaltet. Nach der Fridays–for-Future-Demo lädt das Welthaus zu einem Spaziergang zum entstehenden Wandbild ein. Am Freitag ist auch in Rodenbeck viel los: Quartiersmanager, Hohenstaufenschule Westside rufen zur Teilnahme an Müllsammelaktionen auf –-entweder ab 9 Uhr vom Schulhof der Hohenstaufenschule aus oder ab 15 Uhr vom Haus der Begegnung aus (Zehlendorfer Weg 2-4). Auch die Verbraucherberatung informiert an der Hohenstaufenschule. Am Montag, 23. September , geht es weiter. Um 17 Uhr findet die Einweihung des Wandbildes in der oberen Altstadt bei Musik und kleinem Imbiss an der Ecke Königstraße/Simeonskirchhof, statt. Im Anschluss laden das Welthaus und das Mindener Orgateam von Fridays for Future von 18 bis 20 Uhr ins Hansehaus, Papenmarkt, zu Vortrag und Diskussion mit Tanja Brumbauer vom Institut für zukunftsfähige Ökonomien Bonn, ein. Moderiert wird der Montagabend von Jens Elmer aus Münster, der fast zehn Jahre beim Eine Welt Netz NRW als Promotor für junges Engagement und dann als Koordinator tätig war und nun bei Oiko Credit für nachhaltige und ethische Geldanlagen steht. Der Eintritt ist frei.