Minden

Vokalensemble Fluas in St. Simeonis

veröffentlicht

Dem Debütkonzert sollen weitere folgen

- © Alfred Loschen
(© Alfred Loschen)

Minden (alo). Unter dem Titel „Mögest Du fließen“ haben die vier Mitglieder des Vokalquartetts „Fluas“ ihr Debüt in der Simeoniskirche gegeben. Sie singen eine breite Palette von Liedern aus der Renaissance bis zu Arrangements zu Gospel und Volksliedern. Das Ensemble wurde erst vor sechs Monaten gegründet - zunächst nur aus der Idee heraus, ein Konzert mit Volkslieder gemeinsam mit einem Chor zu gestalten. Doch bald war ihnen klar, dass es am meisten Spaß macht, gemeinsam zu singen. Seitdem besteht „Fluas“ nun als festes Ensemble aus Sarah Proske (Sopran) aus Lübeck, Christoph Ständer (Bass) aus Lübeck, Almut Buchholz (Alt) aus Lübeck sowie Brian Radins (Tenor) aus Halle. Die Gründerin ist Almut Buchholz, die auch schon in der Simeoniskirche zur Orgelvesper gespielt hat. Sie treffen sich alle 14 Tage um Stücke einzuüben und Auftritte abzustimmen. Demnächst soll es eine Demoversion im Internet mit einigen Liedern geben. Dem kurzfristig vereinbarten Debüt-Konzert in der Simeoniskirche sollen weitere folgen. Die Klangfülle und die Harmonie begeisterte das Publikum.

Copyright © Mindener Tageblatt 2020
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenVokalensemble Fluas in St. SimeonisDem Debütkonzert sollen weitere folgenMinden (alo). Unter dem Titel „Mögest Du fließen“ haben die vier Mitglieder des Vokalquartetts „Fluas“ ihr Debüt in der Simeoniskirche gegeben. Sie singen eine breite Palette von Liedern aus der Renaissance bis zu Arrangements zu Gospel und Volksliedern. Das Ensemble wurde erst vor sechs Monaten gegründet - zunächst nur aus der Idee heraus, ein Konzert mit Volkslieder gemeinsam mit einem Chor zu gestalten. Doch bald war ihnen klar, dass es am meisten Spaß macht, gemeinsam zu singen. Seitdem besteht „Fluas“ nun als festes Ensemble aus Sarah Proske (Sopran) aus Lübeck, Christoph Ständer (Bass) aus Lübeck, Almut Buchholz (Alt) aus Lübeck sowie Brian Radins (Tenor) aus Halle. Die Gründerin ist Almut Buchholz, die auch schon in der Simeoniskirche zur Orgelvesper gespielt hat. Sie treffen sich alle 14 Tage um Stücke einzuüben und Auftritte abzustimmen. Demnächst soll es eine Demoversion im Internet mit einigen Liedern geben. Dem kurzfristig vereinbarten Debüt-Konzert in der Simeoniskirche sollen weitere folgen. Die Klangfülle und die Harmonie begeisterte das Publikum.