Minden

Graffitis in der Innenstadt: Das ist Kunst, wäscht sich aber wieder raus

veröffentlicht

Die Graffitis von Matthias Braun sorgten am Freitag in der Mindener Innenstadt für Aufsehen und Anrufe bei der Polizei. MT- - © Foto: Ursula Koch
Die Graffitis von Matthias Braun sorgten am Freitag in der Mindener Innenstadt für Aufsehen und Anrufe bei der Polizei. MT- (© Foto: Ursula Koch)

Minden (mt/och). Die Graffitis von Matthias Braun sorgten am Freitag in der Mindener Innenstadt für Aufsehen und Anrufe bei der Polizei. Die Spray-Aktion war allerdings genehmigt, denn sie ist Bestandteil der Ausstellung „Wagnis Wagner“, die am Samstag um 11 Uhr im Theaterfoyer eröffnet wird. Der Künstler aus Würzburg hat acht Zitate von Richard Wagner ausgewählt und mit seinem Konterfei in der Fußgängerzone mit Kreidefarbe aufgesprüht. Die Ausstellung begleitet die Aufführung des Opern-Zyklus „Der Ring des Nibelungen“.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenGraffitis in der Innenstadt: Das ist Kunst, wäscht sich aber wieder rausMinden (mt/och). Die Graffitis von Matthias Braun sorgten am Freitag in der Mindener Innenstadt für Aufsehen und Anrufe bei der Polizei. Die Spray-Aktion war allerdings genehmigt, denn sie ist Bestandteil der Ausstellung „Wagnis Wagner“, die am Samstag um 11 Uhr im Theaterfoyer eröffnet wird. Der Künstler aus Würzburg hat acht Zitate von Richard Wagner ausgewählt und mit seinem Konterfei in der Fußgängerzone mit Kreidefarbe aufgesprüht. Die Ausstellung begleitet die Aufführung des Opern-Zyklus „Der Ring des Nibelungen“.