Minden

Karlstraße ab Montag wieder frei, Friedrich-Wilhelm-Straße nicht

veröffentlicht

Nach der Sperrung auf fast dem gesamten Knoten von Friedrich-Wilhelm-Straße und Karlstraße beginnt am Montag der dritte und letzte Bauabschnitt in diesem Bereich. Sonntag liefen auf der Karlstraße letzte Vorbereitungen und Asphaltierungsarbeiten. MT- - © Foto: Ulrich Geisler
Nach der Sperrung auf fast dem gesamten Knoten von Friedrich-Wilhelm-Straße und Karlstraße beginnt am Montag der dritte und letzte Bauabschnitt in diesem Bereich. Sonntag liefen auf der Karlstraße letzte Vorbereitungen und Asphaltierungsarbeiten. MT- (© Foto: Ulrich Geisler)

Minden (mt/mob). Nach der Sperrung auf fast dem gesamten Knoten von Friedrich-Wilhelm-Straße und Karlstraße an diesem Wochenende beginnt am Montag der dritte und letzte Bauabschnitt in diesem Bereich.

Wie die Stadt Minden mitteilt, kann ab Montag sowohl der Verkehr auf der Karlstraße (in beide Richtungen) als auch von der Gustav-Heinemann-Brücke (Nordbrücke) kommend und auf die Brücke fahrend wieder fließen.

Gesperrt bleibt die Friedrich-Wilhelm-Straße im Abschnitt zwischen Festungsstraße (nördliche Einfahrt) und der Kreuzung Friedrich-Wilhelm-Straße/Karlstraße. Hier kann der Verkehr weder vom Bahnhof noch von der Kreuzung kommend fahren. Anlieger und ihre Kunden können vom Bahnhof kommend bis zur Festungsstraße fahren.

Die Arbeiten sollen bis zum 9. September dauern. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Zum Herunterladen
  1. 025 Minden - Friedrich-Wilhelm-Stra
  2. 024 Minden - Gustav-Heinemann-Br

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenKarlstraße ab Montag wieder frei, Friedrich-Wilhelm-Straße nichtMinden (mt/mob). Nach der Sperrung auf fast dem gesamten Knoten von Friedrich-Wilhelm-Straße und Karlstraße an diesem Wochenende beginnt am Montag der dritte und letzte Bauabschnitt in diesem Bereich. Wie die Stadt Minden mitteilt, kann ab Montag sowohl der Verkehr auf der Karlstraße (in beide Richtungen) als auch von der Gustav-Heinemann-Brücke (Nordbrücke) kommend und auf die Brücke fahrend wieder fließen. Gesperrt bleibt die Friedrich-Wilhelm-Straße im Abschnitt zwischen Festungsstraße (nördliche Einfahrt) und der Kreuzung Friedrich-Wilhelm-Straße/Karlstraße. Hier kann der Verkehr weder vom Bahnhof noch von der Kreuzung kommend fahren. Anlieger und ihre Kunden können vom Bahnhof kommend bis zur Festungsstraße fahren. Die Arbeiten sollen bis zum 9. September dauern. Eine Umleitung ist ausgeschildert.