Minden

Teure Pflicht der Kommunen: Kosten für Unterhaltsvorschüsse verdreifacht

Thomas Lieske

In einigen Kommunen haben sich die Kosten für den Unterhaltsvorschuss nach der Reform 2017 sogar verdreifacht. Auch die Fallzahlen sind mit der Gesetzesnovelle deutlich gestiegen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa - © Sebastian Kahnert
In einigen Kommunen haben sich die Kosten für den Unterhaltsvorschuss nach der Reform 2017 sogar verdreifacht. Auch die Fallzahlen sind mit der Gesetzesnovelle deutlich gestiegen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa (© Sebastian Kahnert)

Minden (mt). Zahlreiche Kommunen in Nordrhein-Westfalen ächzen unter der neuen Regelung für den Unterhaltsvorschuss, die seit Mitte 2017 in Kraft ist. Auch die Kommunen im Kreis Minden-Lübbecke müssen zum Teil erheblich mehr Vorschuss an Alleinerziehende zahlen als noch vor der Reform...

Anmelden und weiterlesen
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Warum das so ist, erklären wir hier.

Als Neukunde können Sie MT.de-Plus für 6 Tage gratis testen.

Jetzt registrieren & 6 Tage gratis testen

Alternativ können Sie auch einen Einzelartikel für 0,79 € oder einen Tagespass (24 Stunden) für 0,99 € kaufen.

Jetzt registrieren & Artikel/Tagespass kaufen

Sie sind bereits Abonnent vom Mindener Tageblatt (gedruckt oder ePaper) und wollen Ihr Abo um MT.de-Plus (ab 2,00 € / Monat) ergänzen.

Jetzt registrieren & MT.de-Plus ergänzen

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.