Düsseldorf

Kritik am Lügde-Urteil

Florian Pfitzner

ARCHIV - Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal des Karlsruher Landgerichts (Archivfoto vom 03.06.2005). Die Zahl der Scheidungen in Deutschland geht weiter leicht zurück. Rund 185 800 Ehen wurden 2009 von einem Richter geschieden, das waren etwa drei Prozent weniger als im Vorjahr. Foto: Uli Deck dpa (zu dpa 0236 vom 21.01.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ - © Uli Deck
ARCHIV - Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal des Karlsruher Landgerichts (Archivfoto vom 03.06.2005). Die Zahl der Scheidungen in Deutschland geht weiter leicht zurück. Rund 185 800 Ehen wurden 2009 von einem Richter geschieden, das waren etwa drei Prozent weniger als im Vorjahr. Foto: Uli Deck dpa (zu dpa 0236 vom 21.01.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++ (© Uli Deck)

Düsseldorf (mt/fpf/lnw). Joachim Stamp stuft sorgfältig ab, als er sich in Düsseldorf zum ersten Urteil im Missbrauchsfall Lügde äußert. Er wolle weder die Detmolder Richter kritisieren noch ihr festgelegtes Strafmaß angreifen, sagt der nordrhein-westfälische Minister für Kinder und Familie...

Anmelden und weiterlesen
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Warum das so ist, erklären wir hier.

Als Neukunde können Sie MT.de-Plus für 6 Tage gratis testen.

Jetzt registrieren & 6 Tage gratis testen

Alternativ können Sie auch einen Einzelartikel für 0,79 € oder einen Tagespass (24 Stunden) für 0,99 € kaufen.

Jetzt registrieren & Artikel/Tagespass kaufen

Sie sind bereits Abonnent vom Mindener Tageblatt (gedruckt oder ePaper) und wollen Ihr Abo um MT.de-Plus (ab 2,00 € / Monat) ergänzen.

Jetzt registrieren & MT.de-Plus ergänzen

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.