Minden

Unzählige Menschen begleiten Parademarsch des Freischießens

Jan Henning Rogge und Patrick Schwemling

MT-Fotos: Jan-Henning Rogge
MT-Fotos: Jan-Henning Rogge

Minden (ps/jhr). Der Parademarsch des Mindener Freischießens 2019 wurde von unzähligen Menschen in der Innenstadt und Altstadt begleitet. Egal wo die Parade gerade entlang marschierte - an jeder Ecke waren Zuschauer, die dem Zug zujubelten und zuwinkten. Dieser wurde traditionell von den neuen Königen - Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths - in einer Kutsche sitzend angeführt.

MT-
MT-

Die Teilnehmer starteten püntklich um 12.15 Uhr auf Kanzlers Weide und marschierten zu Fuß, auf Pferden, in Kutschen oder im Oldtimer rund 90 Minuten lang durch die Stadt. Bei der Überquerung des Wesertors staute sich der Verkehr, was zwei Busfahrer zum Anlass nahmen die Türe zu öffnen und ihren Fahrgästen Plätze in der vordersten Reihe zu bescheren. Bei bestem Wetter, zu keiner Sekunde des Parademarschs hat es geregnet, fanden sich die Kompanien und alle Mitmarschierenden gegen 13.30 Uhr auf dem Simeonsplatz ein, wo Stadtmajor Heinz Joachim Pecher und Bürgermeister Michael Jäcke die Parade abnahmen.

Mindener Freischießen 2019 - der Sonntag

Ab 15.30 Uhr findet der Ratsempfang der Stadt Minden im Ständer-Saal des Preußenmuseums statt, ehe heute Abend ab 20 Uhr wieder die Party auf der Bühne am Simeonsplatz steigt - diesmal mit der Band "Wannabeatz". Schon jetzt haben sich allerdings etliche Mindener auf dem Simeonsplatz eingefunden, um das Freischießen 2019 gebührend zu feiern.

Mindener Freischießen 2019 - der Samstag

Lesen Sie zu diesem Thema auch

Mindener Freischießen 2019 - der Freitag

- Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths sind die Könige des Freischießens

- Im Live-Video: Die Königsproklamation des Mindener Freischießens

- Höhepunkt des Freischießens: Die Parade über das Wesertor

- Das Mindener Freischießen ist eröffnet

- „Wir ziehen ins Weserland": Grünholen vor dem Freischießen-Start

MT- MT-

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenUnzählige Menschen begleiten Parademarsch des FreischießensPatrick Schwemling,Jan Henning RoggeMinden (ps/jhr). Der Parademarsch des Mindener Freischießens 2019 wurde von unzähligen Menschen in der Innenstadt und Altstadt begleitet. Egal wo die Parade gerade entlang marschierte - an jeder Ecke waren Zuschauer, die dem Zug zujubelten und zuwinkten. Dieser wurde traditionell von den neuen Königen - Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths - in einer Kutsche sitzend angeführt. Die Teilnehmer starteten püntklich um 12.15 Uhr auf Kanzlers Weide und marschierten zu Fuß, auf Pferden, in Kutschen oder im Oldtimer rund 90 Minuten lang durch die Stadt. Bei der Überquerung des Wesertors staute sich der Verkehr, was zwei Busfahrer zum Anlass nahmen die Türe zu öffnen und ihren Fahrgästen Plätze in der vordersten Reihe zu bescheren. Bei bestem Wetter, zu keiner Sekunde des Parademarschs hat es geregnet, fanden sich die Kompanien und alle Mitmarschierenden gegen 13.30 Uhr auf dem Simeonsplatz ein, wo Stadtmajor Heinz Joachim Pecher und Bürgermeister Michael Jäcke die Parade abnahmen. Ab 15.30 Uhr findet der Ratsempfang der Stadt Minden im Ständer-Saal des Preußenmuseums statt, ehe heute Abend ab 20 Uhr wieder die Party auf der Bühne am Simeonsplatz steigt - diesmal mit der Band "Wannabeatz". Schon jetzt haben sich allerdings etliche Mindener auf dem Simeonsplatz eingefunden, um das Freischießen 2019 gebührend zu feiern. Lesen Sie zu diesem Thema auch - Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths sind die Könige des Freischießens - Im Live-Video: Die Königsproklamation des Mindener Freischießens - Höhepunkt des Freischießens: Die Parade über das Wesertor - Das Mindener Freischießen ist eröffnet - „Wir ziehen ins Weserland": Grünholen vor dem Freischießen-Start