Minden

Höhepunkt des Freischießens: Die Parade über das Wesertor

veröffentlicht

Der Samstag beim Freischießen 2017: Die Parade - © MT-Foto: Alex Lehn
Der Samstag beim Freischießen 2017: Die Parade (© MT-Foto: Alex Lehn)

Minden (hwa). Angeführt von den neuen Majestäten steht heute der Parademarsch durch die Mindener Altstadt auf dem Programm. Um 12 Uhr tritt das Bürgerbataillon zum festlichen Höhepunkt des Freischießens auf Kanzlers Weide an, um dann über das Wesertor, Bäckerstraße, Scharn, Markt, Obermarkt, Ritterstraße und den Wall zum Festplatz vor dem Preußenmuseum zu ziehen (siehe Karte). Vor zwei Jahren musste das Wesertor noch ausgespart werden.

MT-Grafik: Alex Hoffmann
MT-Grafik: Alex Hoffmann

Sobald die Kompanien auf dem Simeonsplatz angekommen sind, steht der Feier nichts mehr im Wege. Ab 20 Uhr startet auf der Rundbühne dann dass Musikprogramm mit „Wannabeatz". Die sechsköpfige Band spielt bis 2 Uhr Top-40-Tanzhits.

Mindener Freischießen 2019 - der Sonntag

Etwas ruhiger wird es dann wieder am Sonntag. Der Familientag beginnt um 11 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst der Martini-Gemeinde mit den Pfarrern Christoph Ruffer und Thomas Pfuhl, um 12.30 Uhr folgt ein Platzkonzert mit den Lustigen Musikanten aus Häverstädt.

Mindener Freischießen 2019 - der Samstag

Anschließend kommen die Kinder zu ihrem Recht. Ab 14.30 Uhr haben die Jüngsten beim Freischießen für Kids die Chance, mit dem Lasergewehr selbst König zu werden – oder Königin. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Ballonmodellage, einer Vorführung eines Hufschmieds und als Höhepunkt um 15.30 Uhr ein Auftritt der Bielefelder Kinder-Rockband „Randale", bei der sicher auch einige Erwachsene mitfeiern.

Mindener Freischießen 2019 - der Freitag

Den traditionellen Schlusspunkt des Freischießens bildet der Zapfenstreich vor dem Preußenmuseum. Ander als bei den vorangegangene Freischießen startet das militärische Zeremoniell mit dem Bürger-Tambourskorps und dem Musikzug der Freiwilligen Feuer schon um 21 Uhr und damit deutlich vor der Dämmerung. Hintergrund ist der Zeitdruck beim Abbau. Schon am folgenden Wochenende lockt die Gourmetmeile die Mindener erneut auf den Simeonsplatz.

Lesen Sie dazu auch: Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths sind die Könige des Freischießens

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenHöhepunkt des Freischießens: Die Parade über das WesertorMinden (hwa). Angeführt von den neuen Majestäten steht heute der Parademarsch durch die Mindener Altstadt auf dem Programm. Um 12 Uhr tritt das Bürgerbataillon zum festlichen Höhepunkt des Freischießens auf Kanzlers Weide an, um dann über das Wesertor, Bäckerstraße, Scharn, Markt, Obermarkt, Ritterstraße und den Wall zum Festplatz vor dem Preußenmuseum zu ziehen (siehe Karte). Vor zwei Jahren musste das Wesertor noch ausgespart werden. Sobald die Kompanien auf dem Simeonsplatz angekommen sind, steht der Feier nichts mehr im Wege. Ab 20 Uhr startet auf der Rundbühne dann dass Musikprogramm mit „Wannabeatz". Die sechsköpfige Band spielt bis 2 Uhr Top-40-Tanzhits. Etwas ruhiger wird es dann wieder am Sonntag. Der Familientag beginnt um 11 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst der Martini-Gemeinde mit den Pfarrern Christoph Ruffer und Thomas Pfuhl, um 12.30 Uhr folgt ein Platzkonzert mit den Lustigen Musikanten aus Häverstädt. Anschließend kommen die Kinder zu ihrem Recht. Ab 14.30 Uhr haben die Jüngsten beim Freischießen für Kids die Chance, mit dem Lasergewehr selbst König zu werden – oder Königin. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Ballonmodellage, einer Vorführung eines Hufschmieds und als Höhepunkt um 15.30 Uhr ein Auftritt der Bielefelder Kinder-Rockband „Randale", bei der sicher auch einige Erwachsene mitfeiern. Den traditionellen Schlusspunkt des Freischießens bildet der Zapfenstreich vor dem Preußenmuseum. Ander als bei den vorangegangene Freischießen startet das militärische Zeremoniell mit dem Bürger-Tambourskorps und dem Musikzug der Freiwilligen Feuer schon um 21 Uhr und damit deutlich vor der Dämmerung. Hintergrund ist der Zeitdruck beim Abbau. Schon am folgenden Wochenende lockt die Gourmetmeile die Mindener erneut auf den Simeonsplatz. Lesen Sie dazu auch: Dietrich Ante und Marco Bischoff-Griffiths sind die Könige des Freischießens