Foto: Bernd Wüstneck/dpa - © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Foto: Bernd Wüstneck/dpa (© (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten)

Minden

Höhere Wahlbeteiligung im Kreis: 57,3 Prozent gaben ihre Stimme ab

veröffentlicht

Minden (mt/nik). Auch in Minden-Lübbecke lag die Beteiligung bei der Europawahl deutlich über der Abstimmung im Jahr 2014. Wie das Kommunale Rechenzentrum in Lemgo mitteilt, gingen insgesamt 57,3 Prozent der Bürger im Kreis zur Wahl. Vor fünf Jahren lag die Beteiligung nur bei 50,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung teilt sich wie folgt auf die unterschiedlichen Kommunen auf:

- Minden: 58 Prozent
- Porta Westfalica: 57,1 Prozent
- Petershagen: 62,3 Prozent
- Hille: 65,5 Prozent

Das Ergebnis für den Kreis Minden-Lübbecke gibt es hier:

Laut Wählerverzeichnis waren allein in der Stadt Minden 60.901 Bürger ab dem 18. Lebensjahr wahlberechtigt. Viele von ihnen nutzten im Vorfeld die Möglichkeit zur Briefwahl. Bis Mittwochabend (22. Mai) lagen bei der Stadtverwaltung mehr als 10.400 Briefwahlanträge vor, teilte die Pressestelle am Sonntag mit. Das ist eine hohe Quote im Vergleich zur Bundestagswahl und zur Landtagswahl 2017.

Auch NRW und Niedersachsen meldeten höhere Wahlbeteiligungen als noch 2014. In Polen, Dänemark und Frankreich stieg die Bereitschaft abzustimmen ebenfalls.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenHöhere Wahlbeteiligung im Kreis: 57,3 Prozent gaben ihre Stimme abMinden (mt/nik). Auch in Minden-Lübbecke lag die Beteiligung bei der Europawahl deutlich über der Abstimmung im Jahr 2014. Wie das Kommunale Rechenzentrum in Lemgo mitteilt, gingen insgesamt 57,3 Prozent der Bürger im Kreis zur Wahl. Vor fünf Jahren lag die Beteiligung nur bei 50,8 Prozent. Die Wahlbeteiligung teilt sich wie folgt auf die unterschiedlichen Kommunen auf: - Minden: 58 Prozent- Porta Westfalica: 57,1 Prozent- Petershagen: 62,3 Prozent- Hille: 65,5 Prozent Das Ergebnis für den Kreis Minden-Lübbecke gibt es hier: Laut Wählerverzeichnis waren allein in der Stadt Minden 60.901 Bürger ab dem 18. Lebensjahr wahlberechtigt. Viele von ihnen nutzten im Vorfeld die Möglichkeit zur Briefwahl. Bis Mittwochabend (22. Mai) lagen bei der Stadtverwaltung mehr als 10.400 Briefwahlanträge vor, teilte die Pressestelle am Sonntag mit. Das ist eine hohe Quote im Vergleich zur Bundestagswahl und zur Landtagswahl 2017. Auch NRW und Niedersachsen meldeten höhere Wahlbeteiligungen als noch 2014. In Polen, Dänemark und Frankreich stieg die Bereitschaft abzustimmen ebenfalls.