Minden

Eifersucht und Verrat mit "King Lear"

veröffentlicht

- © Picasa
(© Picasa)

Minden (mt/GB). Die Schauspieltruppe „The Suttoners“ präsentiert am Donnerstag, 9. Mai, um 19 Uhr und am Freitag, 10. Mai, um 10 Uhr Shakespeares „King Lear“ im Mindener Stadttheater.

- © Picasa
(© Picasa)

„The Suttoners“ sind 16 Schauspielerinnen und Schauspielern aus Mindens Partnerstadt Sutton und aus Süd-London, die seit 1977 mit den unterschiedlichsten Stücken im Stadttheater auftreten. Sie machen englisches Theater erlebbar und sind Teil der langen Freundschaft zwischen den Städten. Der Mindener Städtepartnerschaftsverein Gefis, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, freut sich, dass das 16-köpfige Ensemble in diesem Jahr „King Lear“ von Shakespeare in englischer Sprache in Minden auf die Bühne bringt.

König Lear mit seinen Töchtern Goneril, Regan und Cordelia. Foto: pr - © Picasa
König Lear mit seinen Töchtern Goneril, Regan und Cordelia. Foto: pr (© Picasa)

Die Aufführungen erfolgen in zeitgenössischen Kostümen. Der Text ist mit Rücksicht auf ein deutsches Publikum, das zum Teil aus Schülerinnen und Schülern besteht, stark gekürzt und modernisiert. Der Hauptakzent liegt auf der Klarheit und Stringenz der Geschichte, um das Publikum möglichst in den Bann des Stückes zu ziehen.

Zum Inhalt: König Lear will sein Land unter seinen drei Töchtern aufteilen und fortan an ihren Höfen leben. Die Größe ihrer Anteile soll dem Grad ihrer Liebe entsprechen. Goneril und Regan schmeicheln ihm schamlos, Cordelia aber kann dies nicht. Verärgert teilt Lear sein Reich zwischen Goneril und Regan auf, Cordelia wird nach Frankreich verstoßen. An den Höfen von Goneril und Regan wird Lear schlecht behandelt, von Regan schließlich aus dem Schloss geworfen. Er verliert den Verstand.

Das Mindener Tageblatt verlost für die Veranstaltung fünf mal zwei Eintrittskarten. Wer Tickets gewinnen möchte, sollte heute zwischen 6 und 18 Uhr das Aktionstelefon (0 13 78) 60 60 60 anrufen. Ein Anruf aus dem Festnetz kostet 50 Cent. Mobilfunkpreise können höher sein. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Außerdem gibt es Tickets für das Theaterstück bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 8 82 77, und an der Theaterkasse, Tonhallenstraße 3, Telefon (05 71) 8 28 39 28.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem Abo oder Tagespass möglich.

MindenEifersucht und Verrat mit "King Lear"Minden (mt/GB). Die Schauspieltruppe „The Suttoners“ präsentiert am Donnerstag, 9. Mai, um 19 Uhr und am Freitag, 10. Mai, um 10 Uhr Shakespeares „King Lear“ im Mindener Stadttheater. „The Suttoners“ sind 16 Schauspielerinnen und Schauspielern aus Mindens Partnerstadt Sutton und aus Süd-London, die seit 1977 mit den unterschiedlichsten Stücken im Stadttheater auftreten. Sie machen englisches Theater erlebbar und sind Teil der langen Freundschaft zwischen den Städten. Der Mindener Städtepartnerschaftsverein Gefis, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, freut sich, dass das 16-köpfige Ensemble in diesem Jahr „King Lear“ von Shakespeare in englischer Sprache in Minden auf die Bühne bringt. Die Aufführungen erfolgen in zeitgenössischen Kostümen. Der Text ist mit Rücksicht auf ein deutsches Publikum, das zum Teil aus Schülerinnen und Schülern besteht, stark gekürzt und modernisiert. Der Hauptakzent liegt auf der Klarheit und Stringenz der Geschichte, um das Publikum möglichst in den Bann des Stückes zu ziehen. Zum Inhalt: König Lear will sein Land unter seinen drei Töchtern aufteilen und fortan an ihren Höfen leben. Die Größe ihrer Anteile soll dem Grad ihrer Liebe entsprechen. Goneril und Regan schmeicheln ihm schamlos, Cordelia aber kann dies nicht. Verärgert teilt Lear sein Reich zwischen Goneril und Regan auf, Cordelia wird nach Frankreich verstoßen. An den Höfen von Goneril und Regan wird Lear schlecht behandelt, von Regan schließlich aus dem Schloss geworfen. Er verliert den Verstand. Das Mindener Tageblatt verlost für die Veranstaltung fünf mal zwei Eintrittskarten. Wer Tickets gewinnen möchte, sollte heute zwischen 6 und 18 Uhr das Aktionstelefon (0 13 78) 60 60 60 anrufen. Ein Anruf aus dem Festnetz kostet 50 Cent. Mobilfunkpreise können höher sein. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Außerdem gibt es Tickets für das Theaterstück bei Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Telefon (05 71) 8 82 77, und an der Theaterkasse, Tonhallenstraße 3, Telefon (05 71) 8 28 39 28.