Minden

Herzenssache - Stifterin Edeltraut Pardey treibt Hospiz-Bau in Minden voran

Anja Peper

Zurückhaltend: Edeltraud Pardey beobachtet beim Richtfest, wie der Kran den Richtkranz in die Höhe zieht. 2014 verstarb ihr Sohn Volker an einer Krebserkrankung, seitdem unterstützt sie mit ihrer Stiftung maßgeblich den Bau eines Hospizes in Minden. MT-Fotos: Alex Lehn - © Alex Lehn
Zurückhaltend: Edeltraud Pardey beobachtet beim Richtfest, wie der Kran den Richtkranz in die Höhe zieht. 2014 verstarb ihr Sohn Volker an einer Krebserkrankung, seitdem unterstützt sie mit ihrer Stiftung maßgeblich den Bau eines Hospizes in Minden. MT-Fotos: Alex Lehn (© Alex Lehn)

Minden (mt). Edeltraud Pardey ist kein Typ für große Reden. Im Gegenteil: Die zierliche Frau mischt sich zum Richtfest unauffällig unter die rund 70 Gäste, bleibt im Hintergrund. Dabei ist die 87-Jährige die Grande Dame dieses Projekts. Sie ist diejenige, der die Redner vom Baugerüst aus danken...

Anmelden und weiterlesen
Inhalte mit diesem Symbol sind kostenpflichtig

Einige Artikel auf MT.de sind kostenpflichtig. Wir markieren solche Artikel mit dem Plus-Symbol. Warum das so ist, erklären wir hier.

Als Neukunde können Sie MT.de-Plus für 6 Tage gratis testen.

Jetzt registrieren & 6 Tage gratis testen

Alternativ können Sie auch einen Einzelartikel für 0,79 € oder einen Tagespass (24 Stunden) für 0,99 € kaufen.

Jetzt registrieren & Artikel/Tagespass kaufen

Sie sind bereits Abonnent vom Mindener Tageblatt (gedruckt oder ePaper) und wollen Ihr Abo um MT.de-Plus (ab 2,00 € / Monat) ergänzen.

Jetzt registrieren & MT.de-Plus ergänzen

Weitere Informationen zum Bezahlmodell und den Kosten auf MT.de gibt es hier.

Copyright © Mindener Tageblatt 2019
Texte und Fotos von MT.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.